Eilmeldung
0

Kaffee klettert weiter - Wettersorgen und starker Real verleihen Flügel

Rohstoffe & Futures01.02.2019 12:05
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.

Investing.com - Die Preise für Kaffee machen da weiter, wo sie gestern aufgehört haben. Zum Auftakt in den europäischen Handel kletterten die Preise für Coffee C und Arabica weiter nordwärts. Unterstützung bietet der starke brasilianische Real, der gestern gegen den US-Dollar auf den höchsten Stand seit Mitte Oktober 2018 kletterte. Aber auch Wettersorgen geben den Preisen weiter Auftrieb.

Der Preis für US-Kaffee (Coffee C) zur Lieferung im März 2019 stieg auf 106,70 US-Cents je Pfund und lag damit 0,77 Prozent im Plus. Gestern legte Coffee C um knapp 4 Prozent zu.

Der Kaffeepreis für die Sorte Arabica zur Lieferung im März kletterte gestern um 3,58 Prozent und notierte zu Handelsschluss auf 127,25 US-Cents je Pfund.

Darren Chu von Tradable Patterns schrieb in einem täglichen Marktkommentar, dass "der Doppelboden bei KC nach wie vor hält (Wochenchart) und es sieht danach aus, als ob wir hier bald eine mehr nachhaltige Rallye sehen werden".

"Vor allem Schwäche im US-Dollar nach den wichtigen US-Nonfarm Payrolls (NFP) um 14.30 Uhr könnte der nächste Katalysator für einen Aufwärtsimpuls bei KC darstellen".

Durch die Rallye der vergangenen zwei Tage holte der Kaffeepreis seine gesamten Wochenverluste auf und kostet damit so viel wie zuletzt am letzten Freitag.

Die anhaltende Stärke des brasilianischen Real zum US-Dollar spielt dabei eine entscheidende Rolle. So gab die Federal Reserve am Mittwoch praktisch einen Zinsstopp bekannt, was Rohstoff- und Emerging-Markets-Währungen auf einen sensationellen Höhenflug schickte.

Der USD/BRL fiel in der Spitze auf 3,6374 und steht damit kurz vor einer Vervollständigung einer großen Schulter-Kopf-Schulter-Formation, die bei Aktivierung weitere Gewinne für den brasilianischen Real versprechen würde.

Ein starker brasilianischer Real dämpft in der Regel das Exportwachstum. Sobald weniger Angebot auf den Markt gelangt, legen die Preise für Kaffee zu.

Noch am Montag waren die Kaffeepreise auf den tiefsten Stand seit Mitte Januar gefallen, nachdem Somar Meteorologia eine Niederschlagsmenge in Höhe von 50 l/m² für Brasiliens größter Kaffeeanbauregion Minas Gerais vorhersagte. In der letzten Woche hatte der Wetterdienst nur eine Niederschlagsmenge von 32,1 l/m² in Minas Gerais vorhergesagt, berichtete Commodity Newswires. In der Regel steigt das Potenzial für die Erträge aus der Kaffeeernte bei starkem Regen.

"Händler beobachten die Wetterbedingungen in Brasilien sehr genau, und wenn das heiße und trockene Wetter anhält, müssen wir uns darauf einstellen, dass höhere Preise anstehen, aber auch, dass die Volatilität enorm zunehmen könnte, da Kaffee im historischen Vergleich täglich enorme Preisschwankungen erleben kann", schreibt Michael Seery von Seery Futures.

Als Unterstützungsfaktor für den Preis von Kaffee gilt indes die Prognose der brasilianischen Versorgungsgesellschaft Conab, die vorletzten Donnerstag einen Ernterückgang in Brasilen um 18 Prozent auf 50,5 Millionen Sack im Jahr 2019/20 vorhersagt. Auslöser dafür sei der zweijährige Erntezyklus, der sich nun in der ertragsschwächeren Hälfte befindet. Nichtsdestotrotz sieht Conab für eine rekordhohe Ernte 2018/19 in Brasilien von 61,7 Millionen Sack.

Hoffnung macht den Anlegern zudem das alle drei bis vier Jahre auftretende Wetterphänomen "El Niño", welches eine potenzielle Dürre in Brasilien im Januar oder Februar auslösen und die Kaffeeproduktion negativ beeinflussen könnte.

von Robert Zach

Kaffee klettert weiter - Wettersorgen und starker Real verleihen Flügel
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung