Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

30.000 Dollar-Marke, wir kommen! Bitcoin und Ethereum folgen Nasdaq 100 nach unten

Krypto21.01.2022 09:10
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
5/5 Bitcoin folgt dem Nasdaq 100 nach unten 2/5

Investing.com - Der Ausverkauf beim Nasdaq 100 hat Bitcoin und Ethereum in den letzten 24 Handelsstunden erheblich belastet. Auch andere Kryptowährungen stehen massiv unter Druck. Erholungen werden in Erwartung steigender US-Leitzinsen gnadenlos abverkauft. Es sind genau solche Reaktionen wie gestern und heute Morgen, die deutlich machen, dass auch der Krypto-Markt nicht immun gegen steigende Zinsen ist und all jenen Krypto-Anlegern den Angstschweiß ins Gesicht treiben, die darauf hofften, dass sich Risiko-Assets wie Bitcoin und Ethereum schnell erholen und auf neue Rekordhochs steigen würden. So sieht es aktuell aber nicht aus, denn auf jede kleine Gegenbewegung reagieren die Profis mit Verkäufen. 30.000 Dollar-Marke, wir kommen!

Der Bitcoin, der das neue Börsenjahr noch bei Notierungen nahe der 50.000 Dollar-Marke begonnen hatte, sackte in den letzten 24-Handelsstunden um mehr als 7,6 Prozent auf 38.785 Dollar ab. Mit 38.300 Dollar markierte er sogar den tiefsten Stand seit Anfang August. Die nächste relevante Unterstützung, die Anleger nun im Auge behalten sollten, speist sich aus dem Tief vom 5. August bei 37.389 Dollar und dem 78,6 % Fibonacci-Retracement der gesamten Aufwärtsbewegung von Juli bis November. Sie könnte kurzfristig etwas Halt bieten und eine Gegenbewegung lostreten. Kann die Unterstützung den Ausverkauf nicht stoppen, droht dem BTC/USD ein Fall auf 31.347 Dollar, ehe die 30.000 Dollar-Marke in den Vordergrund rücken würde.

Nach Daten von Coinglass (ehemals Bybt) wurden in den letzten 24 Stunden Positionen im Wert von etwa 723,05 Millionen Dollar aufgelöst, davon etwa 30 Prozent in BTC.

81,51 Prozent der Bitcoin-Glattstellungen in den letzten 24 Stunden waren Long-Positionen.

Als größter Belastungsfaktor für den Krypto-Markt erweist sich derzeit die Aussicht auf ein baldiges Gegensteuern der Fed mit Zinserhöhungen aufgrund der hohen US-Inflation von derzeit sieben Prozent. Marktteilnehmer rechnen für dieses Jahr mit bis zu vier Zinserhöhungen um je 25 Basispunkte. Es kursieren aber auch Spekulationen über noch stärkere Zinsschritte. Das treibt die Renditen nach oben, die zuletzt den Stand vor der Pandemie erreicht haben. Zudem steht eine Bilanzverkleinerung der Fed im Raum, die den Renditeanstieg noch beschleunigen könnte, was höher verzinste Staatsanleihen zu einer echten Alternative zu risikobehafteten Anlagen wie unprofitablen Tech-Unternehmen (NYSE:XLK) oder eben Krypto machen würde.

"Das Thema dieser Woche ist der jüngste Anstieg der Anleiherenditen, vor allem bei den US-Treasuries, in Erwartung der Anleger einer beschleunigten Straffung der Geldpolitik. Der Markt rechnet nun mit mindestens vier Zinserhöhungen in diesem Jahr, und die Wahrscheinlichkeit einer fünften ist in dieser Woche gestiegen. Während sich viele Medien auf den Nominalzins konzentrieren, ist unserer Meinung nach der jüngste Anstieg der realen Renditen von größerer Bedeutung, insbesondere für zinslose Vermögenswerte wie Bitcoin und Gold", hieß es in einer Notiz der Krypto-Fachleute von Delphi Digital.

"Angesichts der von uns kürzlich beschriebenen kurzfristigen Gegenwinde und der Reaktion des BTC-Kurses auf frühere gescheiterte Ausbruchsversuche ist ein erneuter Rückfall in den unteren Bereich der 30.000 Dollar-Marke nicht ausgeschlossen".

Der Realzins zehnjähriger US-Staatsanleihen, also der Nominalzins abzüglich der Inflationsrate, erholte sich zuletzt kräftig. Notierte er Ende Dezember noch unter minus 1,0 Prozent, kletterte er in den letzten drei Wochen auf minus 0,57 Prozent.

Das liegt daran, dass sich die Inflationserwartungen allmählich stabilisieren und zuletzt sogar etwas deutlicher gefallen sind. Setzt sich dieser Trend fort, dann tendiert der Realzins Richtung Null-Linie, was sich vor allem im ersten Halbjahr negativ auf Bitcoin & Co auswirken dürfte.

Auch am Altcoin-Markt herrscht Zins-Alarm

Nicht nur dem Bitcoin ging es in den letzten Stunden wegen wachsender Zinsängste an den Kragen. Ethereum, die nach Marktkapitalisierung zweitwichtigste Kryptowährung, sackte um 8 Prozent auf 2.880 Dollar ab. Ähnlich deutlich ging es auch für den Binance Coin nach unten, während Solana um 7,8 Prozent einbüßte. Cardano, der Anfang September noch über 3 Dollar gestanden hatte, rauschte um 9 Prozent auf 1,23 Dollar in die Tiefe.

Für den Ripple XRP ging es um 6,9 Prozent gen Süden und damit unter die psychologisch wichtige Marke von 0,70 Dollar.

Die Meme-Coins SHIBA INU und Dogecoin legten ebenfalls den Rückwärtsgang ein und büßten je 7 Prozent an Wert ein.

30.000 Dollar-Marke, wir kommen! Bitcoin und Ethereum folgen Nasdaq 100 nach unten
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (9)
22.01.2022 7:14
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Alles wird wie immer gut. 🥳🦄
21.01.2022 18:41
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
vielleicht kaufen die ganzen Apes den Bitcoin um Verluste ein wenig wett zu machen (oder noch mehr Verluste zu machen), nachdem sie bei AMC und Gamestop so richtig auf die Fresse bekommen haben...
Mx Bx
Xbm1 21.01.2022 11:56
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Produktionskosten für 1 BTC liegen bei 32-35K. Da die Mining-Unternehmen die meisten BTC besitzen gehe ich davon aus das die nicht mit Verlust verkaufen wollen.
Felix Higgs
Felix Higgs 21.01.2022 11:56
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Woher stammt die Zahl? Habe da andere Zahlen im Kopf eher bei 7-15k max.?
Felix Higgs
Felix Higgs 21.01.2022 11:56
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Ok müsste so bei ca 20k liegen. Eine Rechnung aus 2019-20 sagt 8k Produkt.Kosten bei weltweiten durchschnittlichen Strompreis von 0.05$. Was bei aktuellen 0.12$ dann wohl 20k sind.
Christian Bender
Christian Bender 21.01.2022 9:58
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Manipulieren wieder die Kleinanleger alle Kurse? :-D
Max Grau
Max Grau 21.01.2022 9:57
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Gute Investoren kaufen jetzt nach👋Wer zur Hölle verkauft BTC bei ca. 38-39K?!?!
Eggert Der Erste
Eggert Der Erste 21.01.2022 9:57
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Wer zur Hölle KAUFT BTC bei ca. 38-39K?!?! 🤔
IchLiebeDenHype Yes
IchLiebeDenHype Yes 21.01.2022 9:57
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Leute die ein Gehirn haben und wissen dass es weiter sinkt
Roland Heidersdorf
Roland Heidersdorf 21.01.2022 9:57
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Habe bei 41k verkauft, kaufe bei 37-32k zurück. ca. 6k Profit im Downtrend. Bin ich dann kein guter Investor?
Eggert Der Erste
Eggert Der Erste 21.01.2022 9:57
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Roland... du bist der BESTE... mit einer Einschränkung...ich würde Investor...durch Glücksspieler/Zocker ersetzen 🤣🤣🤣
Zukunft xy
Zukunft xy 21.01.2022 9:57
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
mit was für ein Hebel?
Eggert Der Erste
Eggert Der Erste 21.01.2022 9:53
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Bei den Kryptoenthusiasten läuft's... also WARM das Bein RUNTER... so angefressen wie die reagieren 🤣🤣🤣... vergesst nach dem Saubermachen das nachkaufen nicht 🤣🤣🤣
Money Ball
Money Ball 21.01.2022 9:53
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Du sprichst wohl aus Erfahrung. Im Rentenalter ist Inkontinenz föllig normal. Mach dir keine Vorwürfe
Eggert Der Erste
Eggert Der Erste 21.01.2022 9:53
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Ach Geldball... du bist mir der Liebste unter der Kryptosonne ... sehr schade das auch du am Ende mit Leeren Händen dastehen wirst... wobei eigentlich sind sie ja jetzt schon leer... du willst es nur noch nicht wahrhaben 😱
Money Ball
Money Ball 21.01.2022 9:53
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Also eine Glaskugel hat keiner von uns. Daher eine ziemlich gewagte Prognose von dir. Aber wann lagst du mit deinen Prognosen zuletzt mal richtig?
Andreas Erbe
AEHighC 21.01.2022 9:53
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
eggeert der Unwissende
Heiko Lesser
Heiko Lesser 21.01.2022 9:47
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Nicht 30.000 wir kommen sondern 14.000 wir kommen
Victor Neuner
Victor Neuner 21.01.2022 9:47
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
und dann kräftig kaufen
Feyzi Aydin
Feyzi Aydin 21.01.2022 9:47
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
14 ist übertrieben, ab 20 kann man sich warm anziehen
Donnie Donnie
Donnie Donnie 21.01.2022 9:47
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Unter das alte ATH? Glaube bei ~26k kommt die Wende.
Andreas Erbe
AEHighC 21.01.2022 9:47
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Wenn das kommt bin ich all in BTC = 100% 💰
Eggert Der Erste
Eggert Der Erste 21.01.2022 9:47
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
@IAMHigh... nimm doch noch Kredit... dann kannste zu 150% all in gehen... und so noch bißchen rumhebeln... die Bank akzeptiert sicher deine BTC als "Sicherheit" 🤣🤣🤣...
Eggert Der Erste
Eggert Der Erste 21.01.2022 9:33
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Digitales Gold 🤣... Gold 2.0 🤣... es überhaupt als Asset zu bezeichnen 🤣... Ach so bevor ich es vergesse... natürlich ist das wieder eine übelste Nachkaufgelegenheit 🤣🤣🤣... NICHT...
Vorherige Antworten anzeigen (1)
Donnie Donnie
Donnie Donnie 21.01.2022 9:33
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Na da musste sich aber einer auslassen. Bist ein großer Junge.
Money Ball
Money Ball 21.01.2022 9:33
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Seit 13 Jahren immer das selbe Gebrabbel. Trotzdem ist btc allen anderen assets davon gelaufen. Merkst was? Lagst du mit deinen Prognosen jemals richtig?
Patyk Gläsr
Patyk Gläsr 21.01.2022 9:33
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Money Ball Den Kurs als Rechtfertigung für etwas zu nutzen - biggest fail im Markt.
Money Ball
Money Ball 21.01.2022 9:33
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Patryk was muss man da rechtfertigen? Allen ist klar, dass die Bekanntheit und Akzeptanz von krypto gestiegen ist. Ist auch nicht das erste tapering, welches die kryptos überlebt haben. Wüsste nicht warum es diesmal anders laufen sollte.
Andreas Erbe
AEHighC 21.01.2022 9:33
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
sicherlich ist die Währung EUR für dich die bessere Wahl lieber eggi mit jährlich rd 10% Kaufkraft Verlust 🤣✌️
Eggert Der Erste
Eggert Der Erste 21.01.2022 9:30
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Was für eine Erkenntniss... der ganze KRYPTOQUATSCH existiert doch nur aufgrund zuviel Liquidität... der BIMS wird noch weiter fallen... aber man kann sich ja gerne noch an die 100 T$ klammern die Goldman ausgerufen hat 🤣🤣🤣
Victor Neuner
Victor Neuner 21.01.2022 9:30
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
die 100k werden auch kommen, aber erst in 2 Jahren
Money Ball
Money Ball 21.01.2022 9:30
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Die Liquidität wird immer weiter ausgeweitet weil die Zentralbanken nicht mehr anders können. Deswegen wird auch der kryptoquatsch ewig existieren. Klar, jetzt wird die Liquidität zurückgefahren um die Inflation zu bekämpfen. Langfristig geht die Party jedoch weiter.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung