Eilmeldung
Investing Pro 0
Cyber Monday SALE: Bis zu 54 % RABATT für InvestingPro+ JETZT SICHERN

Aktien Europa Schluss: Stabilisierung - Gewinne in Mailand nach Wahlsieg Melonis

Wirtschaft 26.09.2022 18:30
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters
 
UK100
+0,51%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
FCHI
+0,06%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
STOXX50
-0,03%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Europas Aktienmärkte haben sich nach dem Kursrutsch zum Wochenschluss stabilisiert. Die wichtigsten Indizes bewegten sich am Montag nach einem durchwachsenen Handelsverlauf letztlich kaum vom Fleck. Vor allem Aktien aus den Branchen Reise und Gastronomie , Technologie sowie Automobilwirtschaft kamen zu einer Verschnaufpause.

Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 war zwischenzeitlich auf den tiefsten Stand seit November 2020 abgesackt und verlor am Ende 0,18 Prozent auf 3342,56 Punkte. Für den Cac 40 in Paris ging es um 0,24 Prozent auf 5769,39 Punkte nach unten.

Der britische FTSE 100 schloss 0,03 Prozent im Plus bei 7020,95 Punkten. In Mailand gewann der italienische Leitindex FTSE Mib nach dem erwarteten Wahlsieg der rechtsradikalen Fratelli d'Italia bei den vorgezogenen Parlamentswahlen 0,7 Prozent.

Die Skepsis in Europa ist derweil groß, insbesondere weil die "postfaschistische" Partei "Brüder Italiens" von der siegreichen Georgia Meloni unter anderem als sehr konservativ und europaskeptisch gilt. Zusammen mit der Lega von Matteo Salvini und Forza Italia um Silvio Berlusconi könnte Fratelli d'Italia eine Regierung bilden.

Marktbeobachter Thomas Altmann bleibt damit skeptisch: "Für die europäischen Aktienmärkte wird der Befreiungsschlag mit dem Wahlergebnis aus Italien noch ein Stück schwieriger", schrieb der Experte von QC Partners. Sorgen vor einem drastischen Konjunktureinbruch wüchsen immer weiter. Immer mehr Anleger befürchteten, dass die Kombination aus Energiekrise und steigenden Zinsen zu einer heftigen Rezession führen könne.

Aktien Europa Schluss: Stabilisierung - Gewinne in Mailand nach Wahlsieg Melonis
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung