Insider-Daten freischalten: Bis zu 50% Rabatt auf InvestingProJETZT ZUGREIFEN

Aktien New York Ausblick: Gewinne nach starker Vorwoche - Warten auf Preisdaten

Veröffentlicht am 13.05.2024, 14:58
© Reuters.
NDX
-
DJI
-
BAC
-
MSFT
-
CBKG
-
GOOGL
-
AAPL
-
SXR4
-
GOOG
-

NEW YORK (dpa-AFX) - Nach einer starken Woche dürften die US-Börsen (ETR:SXR4) zunächst etwas weiter zulegen. Eine Dreiviertelstunde vor Handelsbeginn taxierte der Broker IG den bekanntesten Wall-Street-Index Dow Jones Industrial 0,2 Prozent höher bei 39 599 Punkten. Der technologielastige Nasdaq 100 wird 0,3 Prozent im Plus erwartet.

Die Handelswoche steht ganz im Zeichen der anstehenden Preisdaten. Neben den Verbraucherpreisen für April am Mittwoch werden bereits am Dienstag die Erzeugerpreise veröffentlicht.

Nachdem die Inflation in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres überraschend hoch gewesen ist, dürfte sie im April zumindest etwas geringer ausfallen. "Eine gewisse Entlastung kommt von den Warenpreisen", heißt es in einem Ausblick der Commerzbank (ETR:CBKG). Bei den arbeitsintensiven Dienstleistungen aber dürften die Preise wegen der stark zunehmenden Lohnkosten erneut überdurchschnittlich steigen, erwartet Experte Christoph Balz.

"Für die US-Notenbank wären solche Zahlen ein zweischneidiges Schwert", meinte der Fachmann. Zwar wäre der Preisdruck erneut viel zu hoch, aber die unterliegende Inflation würde zumindest etwas abnehmen. "Wir erwarten weiterhin, dass die US-Notenbank ihre Zinsen erst im Dezember senkt." Niedrigere Zinsen würden die Konjunktur ankurbeln und zudem Aktien gegenüber Anleihen attraktiver erscheinen lassen.

Unter den Einzelwerten steht unter anderem Apple (NASDAQ:AAPL) im Blick. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen berichtete, soll der Computerkonzern kurz vor einer Vereinbarung zur Nutzung der OpenAI-Technologie für das iPhone stehen. Das wäre erst einmal ein Rückschlag für den Konzern Alphabet (NASDAQ:GOOGL), der sein eigenes, auf Künstlicher Intelligenz basierendes Modell Gemini Engine in den iPhones integrieren möchte.

Die vorbörslichen Kursbewegungen fielen entsprechend aus: Apple stiegen um 1,3 Prozent und Alphabet fielen um 2,5 Prozent. Die Aktien des OpenAI-Investors Microsoft (NASDAQ:MSFT) wiederum gewannen 0,9 Prozent.

Die Papiere von Penn Entertainment fielen vorbörslich um mehr als zwei Prozent. Die Bank of America (NYSE:BAC) hatte ihre Kaufempfehlung für die Anteilsscheine des Kasinobetreibers gestrichen und dabei auf die enttäuschenden Geschäftszahlen verwiesen.


Anzeige: Tauchen Sie ein in die Welt des erfolgreichen Investierens mit unserer Plattform InvestingPro! Für weniger als 8 Euro im Monat erwartet Sie ein ganzes Arsenal an leistungsstarken Instrumenten, die Ihre Investmentstrategie auf ein neues Niveau heben werden:

  • ProPicks: KI-gesteuerte Aktienstrategien mit nachgewiesener Performance
  • ProTips: Komplexe Finanzdaten werden in kurze, prägnante Informationen übersetzt, damit Sie immer den Überblick behalten
  • Profi-Screener: Finden Sie die besten Aktien nach Ihren Erwartungen
  • Finanzdaten für Tausende von Aktien: Graben Sie tiefer als je zuvor und verschaffen Sie sich einen unschlagbaren Vorteil durch detaillierte Finanzdaten.
  • Und das ist noch nicht alles! In Kürze erwarten Sie weitere innovative Dienste, die Ihre Erfahrungen mit InvestingPro weiter verbessern werden.

Klicken Sie auf den Link und sichern Sie sich mit dem Rabattcode "ProTrader" zusätzliche 10% auf das 2-Jahrespaket. Jetzt zugreifen!

Aktuelle Kommentare

Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.