Eilmeldung
Sichern Sie sich 40% Rabatt 0
🔎 Investieren wie Warren Buffett: Aktien, die +174,3% besser performen als der S&P 500! 40% sparen!

Aktien Europa: Leichte Gewinne - Adyen gefragt

Veröffentlicht am 08.12.2023 12:18 Aktualisiert 08.12.2023 12:30
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.
 
ADYEN
-0,98%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
VIV
-0,96%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
AMS
+5,51%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
AMS
+1,63%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
AAL
-3,32%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die europäischen Börsen haben am Freitag weiter zugelegt. Mit guten Vorgaben der Wall Street ging es vor den US-Arbeitsmarktdaten nach oben. Der EuroStoxx 50 gewann gegen Mittag 0,39 Prozent auf 4491,03 Punkte. Der französische Cac 40 kletterte um 0,62 Prozent auf 7474,47 Zähler, während der britische FTSE 100 um 0,54 Prozent auf 7554 Punkte zulegte.

Analyst Pierre Veyret vom Broker ActivTrades sprach von steigender Risikobereitschaft an den Märkten. Das zeige die Nachfrage nach zyklischen Titeln. Auch die deutschen Preisdaten stützten - die Inflationsrate war im November weiter gesunken. Die Verbraucherpreise lagen um 3,2 Prozent über dem Niveau des Vorjahresmonats, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Die Behörde bestätigte damit vorläufige Daten. Im Oktober waren die Verbraucherpreise innerhalb eines Jahres noch um 3,8 Prozent gestiegen.

Allerdings gab es auch kritische Stimmen. So hält Marktstratege Sascha Rehbein von der Weberbank den Zinsoptimismus zumindest in Europa für übertrieben. "Die letzten Aussagen von EZB-Präsidentin Christine Lagarde unterstrichen die Bereitschaft der Notenbank, weitere restriktive Maßnahmen vorzunehmen", merkte Rehbein an. "So könnten die Notenbanker dem Finanzsystem weitere Liquidität entziehen, indem sie die Anleihekäufe noch stärker reduzieren." Zudem könnte die Normalisierung des Inflationspfades in der Eurozone von nun an schwieriger werden und eine erste Leitzinssenkung erst in der zweiten Jahreshälfte 2024 ermöglichen.

Unter den Technologiewerten waren Aktien von Adyen (AS:ADYEN) gefragt. Die Papiere des Zahlungsabwicklers kletterten um 2,6 Prozent. Die Analysten der Citigroup hatten den Wert von "Neutral" auf "Buy" gestuft. Die Lage für den Sektor der Zahlungsdienstleister bessert sich ihrer Ansicht nach. Elektronische Transaktionen dürften weiter zunehmen. Hinzu kämen niedrige Bewertungen und mögliche Übernahmen im kommenden Jahr. Daher hatten die Analysten auch die Einstufung des Adyen-Wettbewerbers Nexi (BIT:NEXII) auf "Buy" erhöht. Auch hier ging es nach oben.

Die Aktien von AMS-Osram knüpften an die Kursgewinne der vorangegangenen Handelstage an. Börsenbeobachter erklärten das wiedererwachte Interesse mit einer zuversichtlichen Studie der Zürcher Kantonalbank (ZKB). AMS-Osram kletterten um 3,3 Prozent.

Vivendi (EPA:VIV) zogen unterdessen um 2,3 Prozent an. Die Aktie wird wieder in den CAC 40 aufsteigen und dort Worldline ersetzen. Letztere profitierten von den Vorgaben von Adyen und hielten sich daher trotz Abstiegs in die zweite Liga gut.

Rohstoffwerte erlitten dagegen Verluste. Hier belastete der enttäuschende Ausblick von Anglo American (JO:AGLJ) . Die Aktie des Rohstoffkonzerns sackte um über sechs Prozent ab.

Aktien Europa: Leichte Gewinne - Adyen gefragt
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung