Insider-Daten freischalten: Bis zu 50% Rabatt auf InvestingProJETZT ZUGREIFEN

Beyond Meat enttäuscht mit Quartalszahlen - Aktie stürzt ab

Veröffentlicht am 09.05.2024, 11:34
Aktualisiert 10.05.2024, 10:23
©  Reuters
BYND
-

Investing.com - Beyond Meat-Aktien (NASDAQ:BYND) bekamen gestern ordentlich eins auf die Mütze und verloren über 14 % an Wert. Auslöser waren enttäuschende Quartalszahlen.

Der Hersteller von Fleischersatzprodukten auf pflanzlicher Basis wies für das erste Quartal 2024 einen Verlust je Aktie von -0,72 Dollar aus und verfehlte damit die Konsensprognose von -0,66 Dollar deutlich. Den Quartalsumsatz gab das Management mit 75,6 Millionen Dollar an, was einem Rückgang von 18 % gegenüber dem Vorjahresquartal entspricht. Die Konsensschätzung lag bei 75,37 Millionen Dollar.

Und obwohl Beyond Meat im abgelaufenen Quartal die Preise erhöht hatte, ging der Absatz um 16,1 % zurück. Viele Verbraucher halten sich nach wie vor mit Ausgaben zurück. Darüber hinaus haben steigende Produktions- und Materialkosten die Margen des Unternehmens trotz der Preiserhöhungen stark unter Druck gesetzt. Die Bruttomarge für das Quartal sank auf 4,9 % im Vergleich zu 6,7 % im Vorjahr.

Für das Geschäftsjahr 2024 erwartet Beyond Meat einen Umsatz zwischen 315 Millionen und 345 Millionen Dollar, was im Mittelpunkt genau der Konsensprognose von 329,8 Millionen Dollar entspricht.

"Die Ergebnisse und der Ausblick von BYND für das erste Quartal 2024 bringen mehr Licht in die vom Management erwartete Trendwende bei der Preisgestaltung und den Bruttomargen in der zweiten Jahreshälfte 2024. Beide sind entscheidend für die Beurteilung, ob es einen gangbaren Weg zu einem positiven EBITDA und FCF in den kommenden Jahren gibt", kommentieren die Analysten von Goldman Sachs.

Ihrer Meinung nach unterstreichen die Zahlen die Risiken der kommerziellen Umsetzung, die "vor dem Hintergrund eines negativen EBITDA und FCF in diesem Jahr und eines Cashbestands für 2024, von dem wir erwarten, dass er von 174 Millionen Dollar im ersten Quartal 2024 auf 112 Millionen Dollar sinken wird", bestehen bleiben.

"Vor dem Hintergrund der im Jahr 2027 fälligen Verbindlichkeiten in Höhe von 1,15 Milliarden Dollar halten wir den Bedarf an zusätzlichem Kapital nach wie vor für erheblich. Zudem besteht ein erhebliches Verwässerungsrisiko für das derzeitige Eigenkapital", so die Experten. Sie senkten zudem ihr Kursziel für die BYND-Aktie von 4 Dollar auf 3,50 Dollar.

Hinweis: Bereit für eine Revolution in Ihrer Aktienauswahl? Schluss mit mühsamer Recherche und unsicheren Entscheidungen! Tauchen Sie ein in die Welt von ProPicks - unserem KI-gestützten Tool, das für Sie über 80 Top-Aktien jeden Monat auswählt. Seit 2013 haben unsere Picks den S&P um über 1.000 % outperformt. Verpassen Sie also nicht Ihre Chance, ein Teil des exklusiven ProPicks-Nutzerkreises zu werden und den Markt zu schlagen. Nutzen Sie jetzt unseren exklusiven Rabatt: Geben Sie bei Ihrer Bestellung den Code "PROTRADER" ein und sichern Sie sich zusätzlich 10 % Rabatt auf Jahres- und Zweijahresabos von Pro und Pro+. Hier klicken und Rabattcode nicht vergessen!

Aktuelle Kommentare

Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.