Eilmeldung
Sichern Sie sich 40% Rabatt 0
🔎 Investieren wie Warren Buffett: Aktien, die +174,3% besser performen als der S&P 500! 40% sparen!

Nio gliedert Batterie-Sparte aus

Veröffentlicht am 06.12.2023 14:44
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters
 
NIO
-5,71%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Investing.com – Einem exklusiven Bericht von Reuters zufolge, der sich auf zwei ungenannte Quellen beruft, die mit der Angelegenheit vertraut sind, plant der chinesische Elektrofahrzeughersteller Nio (NYSE:NIO) die Ausgliederung seiner Batterieproduktionseinheit als Teil der Bemühungen des Unternehmens, profitabel zu werden, die Kosten zu senken und die Effizienz zu verbessern.

Die im Entstehen begriffene Batterieabteilung, die von erfahrenen Fertigungsingenieuren geleitet wird, die zuvor bei Apple (NASDAQ:AAPL) und Panasonic beschäftigt waren, plant, nach der Ausgliederung, die möglicherweise bis zum Jahresende erfolgt, externe Investoren anzuziehen. Die Bewertung des Geschäftsbereichs wird zu einem späteren Zeitpunkt festgelegt.

Das Unternehmen mit einem Marktwert von 12,4 Milliarden Dollar bezieht derzeit alle seine Batterien von CATL und der CALB Group.

Die Ausgliederung verdeutlicht das Bestreben von Nio, Rentabilität zu erreichen. Zuvor bestand die Strategie des Unternehmens darin, bestimmte Batterien selbst zu entwickeln und zu produzieren und den Rest an Zulieferer auszulagern, ähnlich wie es Tesla macht, wie eine der Quellen berichtet.

Im Rahmen dieser Strategie werden die Top-Ingenieure der Nio-Batterieabteilung, von denen einige über frühere Erfahrungen im Qualitäts- und Lieferantenmanagement in der Batteriefabrik von Tesla (TSLA.O) in Nevada verfügen, zu dem neuen Unternehmen wechseln. Gleichzeitig werden einige Mitarbeiter in andere Abteilungen von Nio integriert.

Der Autohersteller hat diese Ingenieure speziell mit dem Ziel rekrutiert, die Massenproduktion großer zylindrischer Zellen ähnlich den 4680er-Zellen von Tesla zu erreichen.

Der angestrebte Zeitplan umfasst eine geplante Anlage in der ostchinesischen Provinz Anhui, die frühestens 2025 betriebsbereit sein könnte.

Zu den Vermögenswerten, die ausgegliedert werden sollen, könnten nach Angaben einer der Quellen die geplante Produktionsanlage, bestimmte Testgeräte und geistiges Eigentum gehören.

Die geplante Anlage soll eine Jahreskapazität von 40 Gigawattstunden (GWh) Batterien haben. Mit diesen Batterien könnten schätzungsweise 400.000 Elektrofahrzeuge mit großer Reichweite mit Strom versorgt werden.

Die Aktien von NIO sind am Mittwoch um 8,21 % gestiegen.

Ob die Nio-Aktie ein guter Kandidat für das eigene Portfolio ist lässt sich zweifelsfrei nur dann sagen, wenn man alle zur Verfügung stehenden Daten einbezieht. Mit InvestingPro und Pro+ lassen sich faktenbasierte Kauf- und Verkaufsentscheidungen treffen, ganz ohne die Bauchi-Bauchi Meinungen der Finfluencer.

Mit ProPicks, dem neuesten Feature in InvestingPro, gibt es sogar konkrete Strategieempfehlungen, die den S&P 500 in den vergangenen 10 Jahren nachweislich um bis zu 600% outperfomed haben. All das erhält man aktuell im Cyber Monday Extended Sale mit einem Rabatt von bis zu 60%. Und wem das noch nicht reicht, der kann den Rabattcode „PROTRADER“ verwenden und bekommt auf das InvestingPro+ 2-Jahres-Abo weitere 10% (insgesamt bis zu 70%). Hier klicken und den Rabattcode nicht vergessen

Nio gliedert Batterie-Sparte aus
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung