Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Schwache Immobiliendaten: Dow Jones lässt am Mittwoch nach

Aktien17.11.2021 15:47
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters

Von Geoffrey Smith 

Investing.com -- Nach gemischten Q3-Zahlen der großen US-Einzelhändler, wo Befürchtungen über steigende Kosten die insgesamt guten operativen Zahlen für das abgelaufene Quartal überschatteten, eröffneten die US-Börsen am Mittwoch etwas schwächer und gaben die moderaten Vortagesgewinne wieder ab.

Als Belastungsfaktor erwies sich auch der zweite Rückgang in Folge bei den monatlichen Baubeginnen. Analysten hatten mit einem Anstieg gerechnet. Die Zahl der Baugenhemigungen stiegen jedoch stärker als erwartet an.

Gegen 15.45 Uhr MEZ notierte der Dow Jones Industrial Average um 42 Punkte bzw. 0,1 % niedriger bei 36.100 Punkten. Der S&P 500 fiel um 0,2% und der Nasdaq Composite gab weniger als 0,1% ab.

Der Fokus der Marktteilnehmer richtete sich im US-Frühhandel zunächst auf den Einzelhandel. So hatte Walmart (NYSE:WMT) bereits am Dienstag eingeräumt, dass steigende Kosten seine Gewinne belasten, und auch der Konkurrent Target gab an, dass die Bruttomargen in den letzten drei Monaten aufgrund steigender Lohn- und Frachkosten gesunken seien. Die Aktien von Target (NYSE:TGT) fielen um 5,2%.

Erfreuliche News gab es dagegen aus dem Hause Lowe's (NYSE:LOW), das von den gleichen Faktoren gestützt wurde wie Home Depot (NYSE:HD) am Dienstag - vor allem von der lebhaften Nachfrage professioneller Kunden nach Werkzeugen und Baumaterialien, um den Boom im Heimwerkerbereich zu bedienen. Für die TJX-Aktien (NYSE:TJX) ging es ebenfalls kräftig nach oben. Sie stiegen um 8,2 %, nachdem der Modediscounter einen 14%-Anstieg der Umsätze in seinen Filialen im letzten Quartal vermeldet hatte und versicherte, dass seine Lagerbestände ausreichend seien, um die Nachfrage in der Weihnachtszeit zu befriedigen.

Die wohl wichtigste Meldung aus dem Einzelhandel war jedoch eher langfristiger Natur. Die Aktie von Visa (NYSE:V) fiel um 4,8 %, nachdem Amazon (NASDAQ:AMZN) angekündigt hatte, in Großbritannien ausgestellte Visa-Karten nicht mehr zu akzeptieren, und damit auf die Anfang Oktober in Kraft getretene Gebührenerhöhung des Unternehmens reagierte. Obwohl der Inselstaat nur einen relativ kleinen Teil des weltweiten Geschäfts von Visa ausmacht, ist diese News ein Signal, dass die Marktmacht der etablierten Kartenanbieter im Zuge der zunehmenden Präsenz alternativer Zahlungslösungen schwindet.

Schwache Immobiliendaten: Dow Jones lässt am Mittwoch nach
 

Verwandte Beiträge

Nio kommt Mitte Juni in den Hang Seng TECH
Nio kommt Mitte Juni in den Hang Seng TECH Von Investing.com - 23.05.2022

Investing.com - Der chinesische Elektroautobauer NIO (NYSE:NIO) ist ab 13. Juni 2022 ein Bestandteil des technologielastigen Hang Seng TECH Index. Das teilte das Unternehmen am...

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung