Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Und tschüss! Tesla fliegt aus S&P 500 ESG-Index

Aktien 18.05.2022 19:32
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.

Investing.com - Der S&P 500 ESG-Index, der die Performance von Wertpapieren misst, die bestimmte Nachhaltigkeitsstandards erfüllen, wurde diesen Monat neu gewichtet - und Tesla (NASDAQ:TSLA), das angeblich so klimafreundliche Unternehmen, ist nicht mehr mit dabei.

Das Rebalancing resultierte in der Streichung einiger Komponenten bei gleichzeitiger Aufnahme neuer Unternehmen in den Index.

Zu den Unternehmen, die im Rahmen der Neugewichtung aus dem Klima-Index gestrichen wurden, gehörte auch Tesla, der weltgrößte Hersteller von Elektroautos.

Elon Musks Autokonzern flog aus dem Index, weil er "im Vergleich zu seinen globalen Branchenkollegen im Ranking weiter abrutschte", so Maggie Dorn, Senior Director und Leiterin der nordamerikanischen ESG-Indizes bei S&P Dow Jones Indices.

Zwar sei Teslas S&P DJI ESG-Score auf Jahresbasis relativ konstant geblieben, aber es habe mehrere Faktoren gegeben, die seinen Score im Index geändert hätten, darunter "ein Rückgang des Scores auf Kriterienebene im Zusammenhang mit Teslas (mangelnder) Niedrigemissionsstrategie und dem Verhalten im Geschäftsverkehr", so Dorn weiter.

Auch andere Faktoren wie Berichte über Rassendiskriminierung und ungenügende Arbeitsbedingungen im Tesla-Werk in Fremont sowie die Art und Weise, wie der Autobauer mit der NHTSA-Untersuchung umging, haben zum Rückgang von Teslas S&P DJI ESG-Score beigetragen.

Und tschüss! Tesla fliegt aus S&P 500 ESG-Index
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (9)
Oliver Schaffer
Swordfish 19.05.2022 18:19
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Was dieser Nachhaltigkeitsindex wert ist,zeigt sich bei Exxon Mobile,die dort unter den Top10 gelistet sind
sven Paradies
sven Paradies 19.05.2022 7:29
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Das sagen die die sich keinen leisten können oder gefahren sind, bin auch für Wasserstoff
Manni Malzbalz
Manni Malzbalz 18.05.2022 23:07
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Batterie karren brauch auch wirklich kein mensch ☝🏻
Manni Malzbalz
Manni Malzbalz 18.05.2022 23:06
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Und tschüss tesla 🤣🤣🤣
bustnen anena
bustnen anena 18.05.2022 21:13
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Wayne interessiert ESG?
Amjed Slim
Amjed Slim 18.05.2022 21:07
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Artikel Gefällt mir nicht. Unsachlich und nicht neutral geschrieben… einfach nur schlecht
AliL
AliL 18.05.2022 21:07
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
So ein Quatsch! Fanboys von Tesla vertragen leider keine Fakten. Schaut Euch an, wie sie in Brandenburg vorgehangen sind. Stichwort Stelen, die uns Grundwasser gebohrt wurden. Dazu sind die Arbeitsbedingungen im USA-Werk unterirdisch. Wenn so etwas in Deutschland passieren würde, wäre die Hölle los. Ich liebe das Tesla-Produkt, aber der Produzent handelt leider auf vetschiedenen Ebenen komplett falsch. Schade. Hätte von Musk mehr erwartet
Assel Kopp
Assel Kopp 18.05.2022 21:07
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
In china gibt es ein werk indem die arbeiter leben und arbeiten. Praktisch da es nun trotz corona lockdown weiter arbeiten kann. Aber die größte schweinerei ist die vergeudung von silicium für massenhaft unnötige batterien da e autos keine skallierbare lösung sind. Weder material noch strom wäre ausreichend vorhanden um benziner zu ersetzten. Nur geldmacherei und lobbyarbeit welche die entwicklung von wasserstoff und brennstoffzelle verhindert.
Thomas Dreher
Thomas Dreher 18.05.2022 21:07
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Assel Kopp es stellen ja nicht alle über Nacht auf Elektroantrieb um. Es ist vielmehr ein Prozess und die Stromerzeugung wird in gleichem Maße gesteigert. Es wird also genug Strom zur Verfügung stehen
Assel Kopp
Assel Kopp 18.05.2022 21:07
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
ja in 100 jahren vieleicht. Im moment könnte unser stromnetz nichtmal 10% der deutschen gleichzeitig ihr auto laden lassen. Es laden aber fast alle ihr auto immer über nacht. Das größere problem ist aber der batteriebedarf und die damit verbundene verschmutzung beim abbau und der herstellung. Es gibt genug dokus darüber. E autos sind nicht öko da die betterie ein verschleisteil ist.
Der NORBERT
Der NORBERT 18.05.2022 20:52
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
weg mit Tesla
Nyima Gurung
Nyima Gurung 18.05.2022 20:17
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Bin mit Tesla im Minus, die schweine...
Vorherige Antworten anzeigen (1)
marco ullrich
marco ullrich 18.05.2022 20:17
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Weise Worte
Ax Lx
Ax Lx 18.05.2022 20:17
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
🤣 Was ein bullshit, verteilst ja richtig Profi Tipps... Am besten sagst ihm noch "steck alles in bitcoin, der ist Ende des Jahres bei 100000".
Richard Schneider
Richard Schneider 18.05.2022 20:17
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Diese Meinung teilen eher die Tesla Fanboys.
Thomas Schrott
Thomas Schrott 18.05.2022 20:17
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Wenn Du jetzt schon im Minus bist dann gute Nacht ...
Assel Kopp
Assel Kopp 18.05.2022 20:17
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
ein asset welches in 10 jahren vom noname auf platz 9 der weltgrößten assets nach marktkapitalisierung geschossen ist und in diesen jahren etliche male das am besten performende asset der welt war nennst du bullshit? witzig.
Paul Radloff
Paul Radloff 18.05.2022 20:05
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
✝️
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung