Eilmeldung
Sichern Sie sich 40% Rabatt 0
🔎 Investieren wie Warren Buffett: Aktien, die +174,3% besser performen als der S&P 500! 40% sparen!

US-Vorbörse: Alphabet, Coca-Cola, AT&T, Microsoft, Amazon und Snap mit viel Bewegung

Veröffentlicht am 26.07.2023 14:23
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters
 
T
+0,77%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
MSFT
-0,18%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
KO
-0,03%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
STLAM
+0,47%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
DBKGn
-0,03%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
GOOGL
-1,70%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Investing.com - Der US-amerikanische Aktienmarkt bewegt sich im Frühhandel am Mittwoch, den 26. Juli 2023, deutlich. So schlagen sich die Einzelaktien in der US-Vorbörse:

Alphabet (NASDAQ:GOOGL) (+6,2 %): Der Google-Mutterkonzern überzeugte die Investoren mit seinen Gewinnzahlen für das zweite Quartal, die auf einer stabilen Nachfrage nach seinen Cloud-Diensten und einer Erholung des Werbegeschäfts fußten.

Microsoft (NASDAQ:MSFT) (-3,6 %): Das Wachstum der wichtigen Cloud-Computing-Sparte Azure verlangsamte sich zwischen April und Juni auf 27 %. Ein Grund dafür war, dass die Kunden angesichts der wirtschaftlichen Unsicherheit ihre Ausgaben einschränkten.

Coca-Cola (NYSE:KO) (+1,7 %): Der Softdrinkriese hob seine Umsatzprognose für das Gesamtjahr an und setzt dabei auf höhere Preise und eine robuste Nachfrage nach seinen Produkten.

Snap (NYSE:SNAP) (-17,5 %): Der Betreiber der beliebten Foto-App Snapshot gab für das dritte Quartal einen schwächer als erwarteten Ausblick und leidet unter dem Wettbewerb mit größeren Tech-Unternehmen um Werbeeinnahmen.

AT&T (NYSE:T) (+2 %): Der Telekommunikationsriese hat die Schätzungen für den freien Cashflow im zweiten Quartal dank seiner Bemühungen, die Kosten zu senken und Mobilfunkkunden mit günstigeren Tarifen zu gewinnen, übertroffen.

Wells Fargo (NYSE:WFC) (+2,5 %): Der Verwaltungsrat der Bank genehmigte ein neues Aktienrückkaufprogramm in Höhe von bis zu 30 Milliarden Dollar.

Amazon (NASDAQ:AMZN) (-1,6 %): Politico berichtete, dass die US Federal Trade Commission (FTC) ihre seit langem erwartete Kartellrechtsklage gegen den Online-Einzelhandelsriesen finalisiert hat, die letztendlich zur Zerschlagung von Teilen des Unternehmens führen könnte.

Stellantis (NYSE:STLA) (NYSE:941888|STLA}}) (+2,1 %): Der drittgrößte Autohersteller der Welt (gemessen am Umsatz) übertraf im ersten Halbjahr die Umsatz- und Gewinnerwartungen. Carlos Tavares, CEO von Stellantis, sagte, dass Kostensenkungen beschleunigt werden müssen, um die Rentabilität in einem schwierigeren Preisumfeld aufrechtzuerhalten.

Deutsche Bank (ETR:DBKGn) (NYSE:DB) (+1,7 %): Der Gewinn des deutschen Kreditinstituts brach im zweiten Quartal aufgrund rückläufiger Erträge im Investmentbanking um 27 % ein, fiel aber immer noch besser aus als erwartet.

In eigener Sache: Bereit, die Berichtssaison wie ein Profi zu meistern? Mit unserem Bilanzkalender liefern wir Ihnen alle Firmenergebnisse in Realtime! Kein langes Warten mehr auf Updates – seien Sie stets einen Schritt voraus. Und das ist noch nicht alles: Tauchen Sie mit unserem innovativen Aktien-Tool InvestingPro noch tiefer in die Börsenwelt ein und seien Sie optimal für die Berichtssaison vorbereitet. Trauen Sie sich, das volle Potenzial Ihrer Investments auszuschöpfen. Jetzt durchstarten und gemeinsam den Erfolg feiern!

US-Vorbörse: Alphabet, Coca-Cola, AT&T, Microsoft, Amazon und Snap mit viel Bewegung
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (1)
Mike Prousa
Mike Prousa 26.07.2023 15:45
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Die Amis hedgen unseren Dax wieder nach oben
Boersen Piefke
Boersen Piefke 26.07.2023 15:45
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Sie werden ihn bis morgen um 200 - 500 Punkte nach unten drücken
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung