🚀 KI-Aktien waren im Mai die Überflieger! PRFT legte in nur 16 Tagen um +55 % zu!
Jetzt die Juni-Highflyer sichern!
Schalte jetzt die vollständige Liste frei!

US-Vorbörse: Apple, Roblox, JetBlue, Amazon, GM und UPS mit viel Bewegung

Veröffentlicht am 23.04.2024, 13:59
© Reuters.
GM
-
CDNS
-
JBLU
-
AAPL
-
AMZN
-
LMT
-
UPS
-
PEP
-
DHR
-
SPOT
-
AFRM
-
RBLX
-

Investing.com - Der US-amerikanische Aktienmarkt bewegt sich im Frühhandel am Dienstag, den 23. April 2024, deutlich. So schlagen sich die Einzelaktien in der US-Vorbörse:

Apple (NASDAQ:AAPL) (-0,2 %): Laut Counterpoint Research brachen die iPhone-Verkäufe in China im Märzquartal um 19 % ein. Es wäre das schlechteste Ergebnis für das beliebte Smartphone in der Region seit Beginn der Corona-Pandemie im Jahr 2020.

Amazon (NASDAQ:AMZN) (+0,5 %): Der E-Commerce-Riese hat in den USA einen neuen Lebensmittellieferdienst für Mitglieder seines Prime-Programms und Kunden, die staatliche Lebensmittelhilfe erhalten, eingeführt.

General Motors (NYSE:GM) (+5,1%): Der Autoriese erzielte im 1. Quartal 2024 mehr Gewinn und Umsatz als gedacht und hob seine Jahresprognose an.

PepsiCo (NASDAQ:PEP) (-0,2%): Der US-Getränke- und Snackkonzern Pepsico ist überraschend mit einem leichten Umsatzplus ins Jahr gestartet und hat auch beim Gewinn besser abgeschnitten als am Markt erwartet, obwohl eine Rückrufaktion für einige Produkte von Quaker Foods den Absatz in den USA belastete.

United Parcel Service (NYSE:UPS) (+1,1 %): Der Paketzusteller verdiente im ersten Quartal mehr als erwartet. Kostensenkungen konnten die gedämpfte Nachfrage im Paketgeschäft teilweise ausgleichen.

JetBlue (NASDAQ:JBLU) (-8,9 %): Der Billigflieger senkte seine Umsatzprognose für 2024 und erklärte, dass der Umsatz im zweiten Quartal voraussichtlich um bis zu 10,5 % sinken werde.

Spotify (NYSE:SPOT) (+8 %): Das Musik-Streaming-Unternehmen erzielte erstmals in einem Quartal einen Bruttogewinn von mehr als 1 Milliarde Euro, blieb aber bei der Zahl der monatlich aktiven Nutzer hinter den Erwartungen zurück.

Danaher (NYSE:DHR) (+8 %): Das Life-Science-Unternehmen ist besser als erwartet in das Jahr gestartet und hat sowohl beim Gewinn als auch beim Umsatz die Erwartungen der Analysten übertroffen.

Affirm (NASDAQ:AFRM) (-0,2%): Das Fintech-Unternehmen startet mit "buy now, pay later"-Krediten für elektive medizinische Eingriffe und macht damit einen wichtigen Schritt über seinen E-Commerce-Kernmarkt hinaus.

Lockheed Martin (NYSE:LMT) (+1,5 %): Der Rüstungskonzern hat sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn die Erwartungen geschlagen. Lockheed erzielte einen Gewinn von 6,39 Dollar pro Aktie bei einem Umsatz von 17,2 Milliarden Dollar. Analysten hatten mit 5,83 Dollar je Aktie bzw. 16,02 Milliarden Dollar Umsatz gerechnet. Das Unternehmen konnte in allen Segmenten Zuwächse verzeichnen.

Cadence Design (NASDAQ:CDNS) (-6,7%): Der EDA-Softwareanbieter rechnet für das zweite Quartal mit weniger Umsatz als erwartet.

Roblox (NYSE:RBLX) (+4,4 %): JPMorgan (NYSE:JPM) stufte die Aktie der Spieleplattform von "Neutral" auf "Overweight" hoch und verwies auf die großen Monetarisierungsmöglichkeiten.

Hinweis: Bereit für eine Revolution in Ihrer Aktienauswahl? Schluss mit mühsamer Recherche und unsicheren Entscheidungen! Tauchen Sie ein in die Welt von ProPicks - unserem KI-gestützten Tool, das für Sie über 80 Top-Aktien jeden Monat auswählt. Seit 2013 haben unsere Picks den S&P um über 1.000 % outperformt. Verpassen Sie also nicht Ihre Chance, ein Teil des exklusiven ProPicks-Nutzerkreises zu werden und den Markt zu schlagen. Nutzen Sie jetzt unseren exklusiven Rabatt: Geben Sie bei Ihrer Bestellung den Code "PROTRADER" ein und sichern Sie sich zusätzlich 10 % Rabatt auf Jahres- und Zweijahresabos von Pro und Pro+. Hier klicken und Rabattcode nicht vergessen!

Aktuelle Kommentare

Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.