Insider-Daten freischalten: Bis zu 50% Rabatt auf InvestingProJETZT ZUGREIFEN

US-Vorbörse: Levis Strauss, Blackberry, Wayfair und Block mit viel Bewegung

Veröffentlicht am 04.04.2024, 15:01
© Reuters
DIS
-
BB
-
PARA
-
TSLA
-
W
-
SQ
-
BB
-
LEVI
-
RDDT
-

Investing.com - Der US-amerikanische Aktienmarkt bewegt sich im Frühhandel am Donnerstag, den 4. April, deutlich. So schlagen sich die Einzelaktien in der US-Vorbörse:

Levi Strauss (NYSE:LEVI) (+12 %): Der Einzelhändler schraubte seine Gewinnprognose nach oben und begründete dies mit Kosteneinsparungen durch Stellenabbau und weniger aggressiven Rabatten auf seine Kultkleidung.

Blackberry (TSX:BB) (+5,7%): Das kanadische Unternehmen erzielte im vierten Quartal einen überraschenden Gewinn. Dabei profitierte es von der gestiegenen Nachfrage nach seinen Cybersicherheitsdiensten angesichts zunehmender Online-Kriminalität und schwerwiegender Hackerangriffe.

Tesla (NASDAQ:TSLA) (+0,8 %): Wie die Financial Times berichtet, prüft der US-Elektroautohersteller Standorte in Indien für ein geplantes Elektroautowerk im Wert von 2 bis 3 Milliarden Dollar.

Paramount Global (NASDAQ:PARAA) (NASDAQ:PARA) (-0,6 %): Das WSJ berichtete, dass der Unterhaltungskonzern exklusive Fusionsgespräche mit Skydance Media aufgenommen hat und das unabhängige Studio einem 26 Milliarden Dollar Angebot von Apollo Global Management (NYSE:APO) vorgezogen hat.

Walt Disney (NYSE:DIS) (-0,2%): Die Aktionäre von Walt Disney stellten sich hinter CEO Bob Iger und die anderen Direktoren des Unternehmens und beendeten damit den von den aktivistischen Investoren Trian Fund Management und Blackwells Capital entfachten Kampf um Sitze im Aufsichtsrat.

Reddit (NYSE:RDDT) (+0,4 %): Bernstein bezeichnete die Social Media-Plattform als "institutionelle Meme-Aktie" und stufte die Aktie mit "underperform" ein.

Wayfair (NYSE:W) (+4,4 %): Evercore ISI stufte die Aktie des Online-Einrichtungshauses von 'in line' auf 'outperform' hoch. Das Chance-Risiko-Profil des Unternehmens sei attraktiv. Es habe Maßnahmen zur Kostensenkung ergriffen, die das Abwärtsrisiko reduzierten und das Aufwärtspotenzial im Zuge der wieder wachsenden Umsätze erhöhten.

Block (NYSE:SQ) (-3,4 %): Morgan Stanley (NYSE:MS) stufte den Finanzdienstleister von 'Equal Weight' auf 'Underweight' herab. Hintergrund sind Bedenken hinsichtlich der Nachhaltigkeit des Ebitda-Wachstums und der Auswirkungen auf die künftige Umsatzentwicklung.

Hinweis: Bereit für eine Revolution in Ihrer Aktienauswahl? Schluss mit mühsamer Recherche und unsicheren Entscheidungen! Tauchen Sie ein in die Welt von ProPicks - unserem KI-gestützten Tool, das für Sie über 80 Top-Aktien jeden Monat auswählt. Seit 2013 haben unsere Picks den S&P um über 1.000 % outperformt. Verpassen Sie also nicht Ihre Chance, ein Teil des exklusiven ProPicks-Nutzerkreises zu werden und den Markt zu schlagen. Nutzen Sie jetzt unseren exklusiven Rabatt: Geben Sie bei Ihrer Bestellung den Code "PROTRADER" ein und sichern Sie sich zusätzlich 10 % Rabatt auf Jahres- und Zweijahresabos von Pro und Pro+. Hier klicken und Rabattcode nicht vergessen!

Aktuelle Kommentare

Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.