Sichern Sie sich 40% Rabatt
🚀 Q1 war krass! Sechs Aktien stiegen um +25%! Q2 wird noch besser - entdecke die Gewinner!Liste freischalten

US-Vorbörse: Walmart, Discover, Intel und Home Depot mit viel Bewegung

Veröffentlicht am 20.02.2024, 14:20
Aktualisiert 20.02.2024, 14:21
© Reuters.

Investing.com - Der US-amerikanische Aktienmarkt bewegt sich im Frühhandel am Dienstag, den 20. Februar 2024, deutlich. So schlagen sich die Einzelaktien in der US-Vorbörse:

Walmart (NYSE:WMT) (+2,9%): Umsatz und Gewinn des Einzelhandelsriesen übertrafen im vierten Quartal die Schätzungen der Börse. Zudem erhöhte Walmart seine Jahresdividende um 9 %.

Home Depot (NYSE:HD) (-2,4%): Der Baumarktbetreiber erlitt im vierten Quartal einen Rückgang der vergleichbaren Umsätze. Ursache hierfür waren die kostenbewussten Verbraucher, die ihre Ausgaben für größere Renovierungsarbeiten einschränkten und sich stattdessen auf kleinere und preisgünstigere Projekte konzentrierten.

Discover Financial Services (NYSE:DFS) (+13 %) und Capital One (NYSE:COF) (-3,3 %): Die beiden Unternehmen haben sich auf einen Zusammenschluss im Wert von 35,3 Milliarden Dollar geeinigt. Damit entsteht die sechstgrößte US-Bank nach Vermögenswerten und eine der größten US-Kreditkartengruppen.

Intel (NASDAQ:INTC) (+3 %): Bloomberg berichtete Ende letzter Woche, dass die Biden-Administration Gespräche über die Vergabe von mehr als 10 Milliarden Dollar an Subventionen für den Halbleiterhersteller führe.

Vizio (NYSE:VZIO) (+15 %): Der Einzelhandelsriese Walmart kündigte den Kauf des Smart-TV-Herstellers für 2,3 Milliarden Dollar an.

Allegion (NYSE:ALLE) (+0,6%): Der Anbieter von Sicherheitsprodukten übertraf die Gewinnschätzungen für das vierte Quartal dank Preiserhöhungen und einer starken Nachfrage nach seinen Sicherheitssystemen für gewerbliche Gebäude.

Truist Financial (NYSE:TFC) (+0,5 %): Die Bank stimmte dem Verkauf ihres Versicherungsvermittlungsgeschäfts an eine Investorengruppe unter der Führung der Private-Equity-Firmen Stone Point und CD&R zu. Die Transaktion hat einen Wert von 15,5 Milliarden Dollar.

GlobalFoundries (NASDAQ:GFS) (+3%): Die US-Regierung hat dem Chiphersteller am Montag 1,5 Milliarden Dollar zur Subventionierung der Halbleiterproduktion zugesprochen.

S&P Global (NYSE:SPGI) (+0,1%): Der Datenanbieter kauft den Finanztechnologie-Anbieter Visible Alpha für eine nicht genannte Summe.


Anzeige: Tauchen Sie ein in die Welt des erfolgreichen Investierens mit unserer Plattform InvestingPro! Für weniger als 8 Euro im Monat erwartet Sie ein ganzes Arsenal an leistungsstarken Instrumenten, die Ihre Investmentstrategie auf ein neues Niveau heben werden:

  • ProPicks: KI-gesteuerte Aktienstrategien mit nachgewiesener Performance
  • ProTips: Komplexe Finanzdaten werden in kurze, prägnante Informationen übersetzt, damit Sie immer den Überblick behalten
  • Profi-Screener: Finden Sie die besten Aktien nach Ihren Erwartungen
  • Finanzdaten für Tausende von Aktien: Graben Sie tiefer als je zuvor und verschaffen Sie sich einen unschlagbaren Vorteil durch detaillierte Finanzdaten.
  • Und das ist noch nicht alles! In Kürze erwarten Sie weitere innovative Dienste, die Ihre Erfahrungen mit InvestingPro weiter verbessern werden.

Klicken Sie auf den Link und sichern Sie sich mit dem Rabattcode "ProTrader“ zusätzliche 10% Rabatt für die 1- und 2-Jahrespakete. Jetzt zugreifen!

Aktuelle Kommentare

Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.