😎 Sommerzeit, Hammer-Deals! Bei InvestingPro winken jetzt bis zu 50% Rabatt auf KI-Aktien-TippsJETZT ZUGREIFEN

3 Aktien, die bei einer neuen Trump-Amtszeit durchstarten könnten

Veröffentlicht am 08.07.2024, 07:17
FSLR
-
COIN
-
DJT
-
  • Der US-Präsidentschaftswahlkampf steht im Mittelpunkt des Interesses der Marktteilnehmer.
  • Die Chancen auf einen Wahlsieg von Donald Trump sind nach seiner letzten Debatte mit Biden weiter gestiegen.
  • In diesem Artikel schauen wir uns an, welche Aktien von einem Wahlsieg Trumps am meisten profitieren würden.
  • KI-gestützte Aktienauswahl - für 7,40 Euro im Monat: Jetzt im Mega-Summer Sale!

Die jüngste Präsidentschaftsdebatte zwischen Donald Trump und Joe Biden hat Wellen geschlagen. Trump konnte seinen Vorsprung ausbauen, was die Wahrscheinlichkeit eines erneuten Wahlsiegs in weniger als vier Monaten erhöht hat. Dies wirft eine spannende Frage auf: Welche Aktien könnten von einer zweiten Amtszeit Trumps profitieren?

Ökonomen und Händler sind sich einig, dass eine Trump-Administration weiterhin Deregulierung, Steuersenkungen, eine verstärkte heimische Energieproduktion und eine härtere, protektionistischere Handelsstrategie verfolgen würde. Besonders profitieren könnten hierbei Ölunternehmen, Gesundheitsdienstleister und Automobilhersteller. Doch das ist längst nicht alles.

Ein Unternehmen, das im Rampenlicht stehen könnte, ist Trumps eigenes Medienunternehmen, Trump Media (NASDAQ:DJT). Die Muttergesellschaft seiner Plattform Truth Social könnte von einem Wahlsieg Trumps erheblich profitieren und die Spannung weiter anheizen.

Die Kryptowährungsbörse Coinbase (NASDAQ:COIN) könnte von Trumps pro-kryptowährungsfreundlicher Haltung enorm profitieren. Während Biden eher regulierend in den Markt eingreifen würde, könnte eine zweite Amtszeit Trumps den Sektor weiter beflügeln.

Ein etwas überraschender Kandidat ist First Solar (NASDAQ:FSLR). Obwohl Trump traditionell fossile Brennstoffe unterstützt, könnten seine protektionistischen Handelspolitiken, wie höhere Zölle auf ausländische Solarprodukte, dem heimischen Unternehmen First Solar zugutekommen.

1. Trump Media and Technology Group

Die Trump Media & Technology Group, das Unternehmen, das Trumps soziales Netzwerk Truth Social betreibt, könnte einer der größten Nutznießer eines erneuten Wahlsiegs des ehemaligen US-Präsidenten sein, unabhängig von wirtschaftlichen oder finanziellen Überlegungen.

Sicherlich werden viele Akteure in das Unternehmen investieren, um sich die Gunst Trumps zu sichern, sollte er erneut Präsident der Vereinigten Staaten werden.

Dennoch ist festzuhalten, dass es sich um eine Aktie handelt, die in die Kategorie der Themenaktien fällt, deren Wert eher durch Spekulation und FOMO (Angst, etwas zu verpassen) als durch finanzielle Logik bestimmt wird.

Obwohl sich der Wert von Trump Media seit dem Höchststand Ende März mehr als halbiert hat, wird die Aktie von den Bewertungsmodellen immer noch als stark überbewertet eingestuft. Laut InvestingPro liegt der faire Wert mehr als 40 % unter dem aktuellen Kurs.

Trump Media Fairer Wert

Quelle: InvestingPro

Weiterhin gilt zu beachten, dass derzeit kein professioneller Analyst die Aktie offiziell beobachtet und die finanzielle Gesundheit des Unternehmens nach den Kriterien von InvestingPro als schwach eingestuft wird.

2. Coinbase Global

Donald Trump hat sich während seiner Wahlkampagne mehrfach positiv zu Kryptowährungen geäußert und bei einer privaten Gala sogar erklärt, er wolle "Präsident der Kryptowährungen" werden.

Die Aktien von Coinbase könnten daher auch stark von einem Wahlsieg Trumps profitieren - natürlich in der Hoffnung auf eine für die Entwicklung der Branche günstigere Regulierung.

Im Moment scheint die Aktie jedoch im Verhältnis zu ihren Cashflows überbewertet zu sein, der faire Wert liegt laut InvestingPro bei 148,47 USD, also 34 % unter dem aktuellen Kurs.

Coinbase Fairer Wert

Quelle: InvestingPro

Demgegenüber stehen Analystenschätzungen, nach denen die Aktie um mindestens 14 % steigen könnte.

3. First Solar

Obwohl Trump eher für seine Unterstützung der Ölindustrie als der erneuerbaren Energien bekannt ist, könnte der Solarmodulhersteller First Solar, der unter der chinesischen Konkurrenz leidet, von einem zunehmenden Protektionismus profitieren, der die chinesischen Produkte weniger wettbewerbsfähig machen würde.

Die Aktie ist zwischen ihrem Höchststand von 306,77 USD am 12. Juni und ihrem Tiefststand am Dienstag um 30 % gefallen, bevor sie am Mittwoch wieder um 6,64 % anstieg.

Nach dem fairen Wert von InvestingPro könnte die Aktie ihre Erholung noch weiter fortsetzen und auf 285,48 USD steigen, d. h. 23,5 % über dem Schlusskurs vom Mittwoch.

First Solar Fairer Wert

Quelle: InvestingPro

Das Analystenziel liegt bei 283,56 USD, was einem Renditepotenzial von 22,7 % entspricht.

***

Profitieren Sie von unserem unschlagbaren Sommerangebot und sichern Sie sich unsere Abonnements, einschließlich Jahresabonnements - für nur 7,40 Euro im Monat. Und es kommt noch mehr! Freuen Sie sich auf zusätzliche innovative Services, die Ihr Erlebnis mit InvestingPro weiter verbessern werden.

Bist du es leid, nur zuzusehen, wie die großen Fische absahnen, während du noch grübelst? Mit InvestingPros KI-Tool ProPicks hast du die Geheimwaffe der Wall Street in der Hand. Greif zu, bevor das Angebot abläuft!

Abonnieren Sie InvestingPro noch heute und bringen Sie Ihre Investments auf die nächste Stufe!

Heute noch das Abo sichern!

Haftungsausschluss: Dieser Artikel dient ausschließlich zu Informationszwecken; er stellt keine Aufforderung, kein Angebot, keine Beratung und keine Empfehlung für eine Anlage dar und soll keiner Weise zum Kauf von Vermögenswerten anregen. Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass alle Arten von Anlagen unter verschiedenen Gesichtspunkten bewertet werden und mit einem hohen Risiko behaftet sind. Daher tragen allein Sie die Verantwortung für jede Anlageentscheidung und das damit verbundene Risiko.

Aktuelle Kommentare

Bitte warten, der nächste Artikel wird geladen ...
Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.