Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40% Jetzt upgraden

Schnäppchen aus dem Einzelhandel: diese 3 Aktien sollten Sie im Auge behalten

Von Investing.com (Jesse Cohen/Investing.com)Aktienmärkte18.12.2018 06:35
de.investing.com/analysis/3-gunstige-einzelhandelsaktien-fur-die-einkaufsliste-zu-weihnachten-200229793
Schnäppchen aus dem Einzelhandel: diese 3 Aktien sollten Sie im Auge behalten
Von Investing.com (Jesse Cohen/Investing.com)   |  18.12.2018 06:35
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
 
US500
-1,51%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
ANF
+0,78%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
TGT
-2,24%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
M
-1,07%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
SPXSRE
-1,42%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
XRT
-1,54%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Der US-Einzelhandel ist in den letzten Wochen unter die Räder gekommen. Der Branchenindex im S&P, der S&P Retail Select Industry Index, ist auf dem Weg in sein schlimmstes Quartal seit der Finanzkrise von 2008. Bislang hat der Sektor im vierten 21,2% an Wert verloren, während der S&P 500, der die gesamte Wirtschaft reflektiert, im gleichen Zeitraum 12,2% gefallen ist.

Chart: S&P 500 Retail Sector vs S&P 500
Chart: S&P 500 Retail Sector vs S&P 500

Der Chart für den SPDR S&P Retail ETF (NYSE:XRT), der den Einzelhandel abbildet, sieht genauso schlecht aus. Nachdem er im August ein Allzeithoch von 52,95 USD erreicht hatte, sind der ETF (börsengehandelter Fonds) und der ihm zugrundeliegende Sektor um etwa 22% gefallen, womit die technische Definition eines Bärenmarktes erfüllt ist.

S&P 500 Retail ETF
S&P 500 Retail ETF

Wenige Aktien des Sektors sind von der Talfahrt verschont geblieben, als die großen Warenhausketten, Filialhändler und sogar einige Online-Unternehmen in unterschiedlichem Maße gelitten haben. Obwohl mit einer gewaltigen Einkaufssaison zum Jahresende gerechnet wird, standen die Investoren bereit, sofort Unternehmen abzustrafen, die in einem ansonsten für den Einzelhandel positiven Umfeld ins Stolpern geraten waren.

Letztlich können gut geführte Einzelhändler von diesem Hintergrund profitieren, sagt Oliver Chen, Geschäftsführer und Aktienanalyst bei Cowen & Co:

“Diese Saison weist größere Vorhersehbarkeit im Hinblick auf das Käuferverhalten auf. Die Einzelhändler verstehen wie preissensibel die Kunden sind, sodass sie [strategisch] bei der Werbung sind und gute Wertangebote planen können.”

Unten sind drei Namen aus dem US-Einzelhandel, die ihre Anleger zu Weihnachten bescheren könnten.

1. Target

Target (NYSE:TGT) Aktien stehen unter Druck, seit der Vollsortimenter am 20. November mit seinem Ergebnis zum dritten Quartal enttäuschte.

Das Unternehmen aus Minneapolis verschreckte die Investoren, als es einen unter den Erwartungen liegenden Gewinn auswies, da die Investitionen in sein Online-Geschäft, höhere Löhne in einem engen Arbeitsmarkt und Preissenkungen den Margen schadeten. Auch bei den vergleichbaren Ladenumsätzen verfehlte Target die Erwartungen.

Target Chart
Target Chart

Target rechnet damit, dass das Weihnachtsgeschäft gut laufen wird, als es seine Spielabteilung auf mehr als 500 Läden ausgeweitet hat und kostenlose Lieferung in zwei Tagen ohne Mindestkaufsumme für tausende von Artikeln anbietet und bei der Renovierung seiner Niederlassungen das Tempo erhöht. Ein weiteres vielversprechendes Anzeichen, da Gutes für die Zukunft verheißen könnte ist: Die Umsätze online stiegen im dritten Quartal um 49%, womit sie sich gegenüber dem 41 prozentigen Anstieg des zweiten Quartals und dem 28 prozentigen Zuwachses im ersten beschleunigten.

Als die Aktie mit einem gestrigen Schlusskurs von 64,32 USD in der Nähe von Kursniveaus verharrt, die sie zuletzt im Januar 2018 innehatte, könnte jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen sein, um ein Schnäppchen zu machen. Die Anteile sind seit Anfang September um 26,5% gefallen und haben im Gesamtjahr 2018 fast 1,5% verloren.

2. Macy's

Trotz des guten Ergebnisses vom Q3 2018, das Macy's (NYSE:M) am 14. November veröffentlichte, sind die Anteile des Omnichannel-Händlers in den jüngsten Marktturbulenzen untergegangen, wobei vieles von der Schwäche von Befürchtungen über die Zölle der Trump-Administration gegen China herrührt.

Macy's Chart
Macy's Chart

Die größte US-Warenhauskette, die seit 2015 mehr als 100 Standorte dichtgemacht hat und dabei Tausende von Arbeitsplätzen strich, konnte für das jüngste Quartal bei Gewinn und Umsatz die Erwartungen weit übertreffen und wurde dabei auch von dem zweistelligen Wachstum ihres Onlinedienstes unterstützt. Macy's hob auch seine Prognose für den Jahresgewinn an, was signalisiert, dass der Konzern von einem starken Weihnachtsgeschäft ausgeht.

Wie viele andere große Namen im US-Einzelhandel hat Macy’s mit Einbrüchen bei den Besucherzahlen und Kundenabgängen zu neuen Online- und Fast-Fashion Läden zu kämpfen. Als Antwort darauf, hat das 160 Jahre alte Unternehmen stark in seinen Discounter Backstage, Treueprogramme, App und Webauftritt investiert, während es auch seine klassischen Läden auf Vordermann gebracht hat und diese mit mobilen Kassen versehen und ihnen einen neuen boutique-ähnlichem Zuschnitt verpasst hat.

Mit einem Kurs von derzeit 30,28 USD ist die Macy's-Aktie seit Beginn des vierten Quartals rund 17% gefallen. Auf das Jahr gesehen liegt sie damit allerdings immer noch rund 20% im Plus.

3. Abercrombie & Fitch

Anteile von Abercrombie & Fitch (NYSE:ANF) waren in jüngster Zeit im Vorwärtsgang, da die Investoren den Klamottenladen für Teenager für seine Neuausrichtung der Marke belohnen.

Abercrombie & Fitch Chart
Abercrombie & Fitch Chart

Abercrombie hat das Bild seiner gleichnamigen Bekleidungsmarke in den jüngsten Jahren abgewandelt und sich von schlüpfriger Werbung und mit großformatigen Logos versehenen Klamotten verabschiedet, die Ende der 2000er aus der Mode kamen. Stattdessen stützte es sich auf seine Marke Hollister, die mehr als die Hälfte des Umsatzes hereinbringt, da seine Jeans und Gilly Hicks Kollektion unter jüngeren Kunden ein populär sind.

Der in New Albany im US-Bundesstaat Ohio beheimatete Einzelhändler hat die Chefin von Hollister, Kristin Scott, auf die neugeschaffene Position einer globalen Markenpräsidentin befördert. Stacia Andersen, Markenpräsidentin von Abercrombie & Fitch, wird das Unternehmen verlassen.

Diese Anstrengungen scheinen sich auszuzahlen. In seinem Q3 2018 Ergebnisreport vom 29. November, sagte die Firma ein vergleichbares Wachstum der Ladenumsätze für das Quartal zum Jahresende voraus, das die Erwartungen der Analysten übertraf und von starken Umsätzen in den Hollister-Läden und den Flagship-Stores kommen soll. Damit gibt es wieder gute Chancen darauf, dass der Klamottenhändler wieder einmal lange Schlagen und volle Läden sehen wird.

ANF-Anteile gingen gestern zu 18,51 USD aus dem Handel, womit sie im vierten Quartal 14,5% verloren haben. Allerdings stehen sie im Gesamtjahr 2018 immer noch 6% höher.

PS: Mit unseren Apps sind Sie immer auf dem aktuellen Stand, dass Sie einfach überall das Marktgeschehen beobachten können.

Laden Sie noch heute die kostenfreie App von Investing.com herunter und überzeugen Sie sich selbst.

Schnäppchen aus dem Einzelhandel: diese 3 Aktien sollten Sie im Auge behalten
 

Verwandte Beiträge

Schnäppchen aus dem Einzelhandel: diese 3 Aktien sollten Sie im Auge behalten

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung