Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Chinas erste Anleihe mit negativer Rendite im Umfang von 4 Mrd. Euro findet starke Nachfrage

Von Investing.com (Darrell Delamaide/Investing.com)Anleihen24.11.2020 16:14
de.investing.com/analysis/chinas-first-negativeyield-bond-finds-strong-demand-for-4-billion-euro-issue-200445166
Chinas erste Anleihe mit negativer Rendite im Umfang von 4 Mrd. Euro findet starke Nachfrage
Von Investing.com (Darrell Delamaide/Investing.com)   |  24.11.2020 16:14
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

Chinas auf Euro lautende Anleiheemission am vergangenen Mittwoch stieß auf starke Nachfrage und erhielt Orders in Höhe von 18 Mrd. EUR bei einem Verkaufsvolumen von 4 Mrd. EUR, was sie zur ersten 5-Jahresanleihe aus China mit einer negativen Rendite machte.

Als einzige große Volkswirtschaft, für die in diesem Jahr der Covid-19-Pandemie Wachstum vorhergesagt wird, hat China die internationalen Märkte häufiger angezapft, um der Nachfrage der Anleger nach einem Engagement in seiner Wirtschaft gerecht zu werden. Prognosen gehen davon aus, dass Chinas Wachstum in diesem Jahr zwischen 1,9 bis 2% liegen wird.

Diversifikation weg vom USD

Peking hat im vergangenen Jahr seine erste auf Euro lautende Anleihe herausgebracht und 4 Mrd. EUR aufgenommen. Im vergangenen Monat wurden Anleihen im Wert von 6 Milliarden US-Dollar verkauft, womit sich die gesamte Dollarkreditaufnahme in den letzten vier Jahren auf 27 Milliarden US-Dollar belief. Die Euro-Emissionen spielen jedoch eine entscheidende Rolle, da China versucht, seine Kreditaufnahme weg vom US-Dollar zu diversifizieren.

Beim Verkauf in der letzten Woche wurden die fünfjährigen Schuldverschreibungen im Nominalwert von 750 Mio. Euro mit einer Rendite von minus 0,15% bewertet, was zwar niedrig erscheinen mag, aber eine bessere Rendite als die minus 0,75% für fünfjährige deutsche Bundesanleihen darstellt.

China ist wegen der Negativrenditen nervös, aber die Banker sagten, sie hätten hart gearbeitet, um die Sorgen der Beamten zu entkräften. Europäische Investoren sind ihrerseits mit dem Phänomen nur allzu vertraut.

Die 10-jährige Anleihe in Höhe von 2 Mrd. EUR aus der vergangenen Woche sowie die 15-Jahresanleihe in Höhe von 1,25 Mrd. EUR hatten positive Renditen von 0,318% bzw. 0,664%.

Die Tranchen der fünf- und zehnjährigen Anleihen gingen Berichten zufolge hauptsächlich an Zentralbanken und Staatsfonds. Die 15-jährigen Anleihen wurden größtenteils von Vermögensverwaltern, Pensionsfonds und Versicherern gekauft.

Ausländer haben auch Chinas auf Yuan lautende Schuldverschreibungen aufgekauft, insbesondere als wichtige Indizes begonnen haben, die Anleihen einzubeziehen. Ausländer halten chinesische Anleihen im Wert von etwa 3 Billionen Yuan, was fast 460 Milliarden US-Dollar entspricht.

Chinas Finanzministerium war sicherlich nicht abgeneigt, die niedrigen Euro-Zinssätze auszunutzen.

Rendite 10-jähriger chinesischer Staatsanleihen
Rendite 10-jähriger chinesischer Staatsanleihen


Die aktuelle Rendite der 10-jährigen Yuan-Anleihen beträgt etwa 3,3%, ein Vielfaches der 0,318% für die 10-jährige Euroanleihe der letzten Woche.

Das chinesische Angebot fand vor dem Hintergrund nervöser Anleihemärkte statt. Positive Nachrichten über Covid-19-Impfstoffe glichen negative Nachrichten über das Auslaufen der Kreditfazilitäten der Federal Reserve in den USA und weitere Verzögerungen beim EU-Wiederaufbaufonds aufgrund von Vetos durch Ungarn und Polen aus.

US-Staatsanleihen sind zwar höher als nach dem scharfen Rückgang infolge der Wahlen vom 3. November, aber kaum in der Stratosphäre. Das Unvermögen der Republikaner und Demokraten im Kongress, einen Kompromiss über ein Konjunkturpaket zu erzielen, setzt die Fed stärker unter Druck, ihre eigenen Anleihekäufe zu erhöhen. Die Aussicht auf vermehrte Ankäufe von Vermögenswerten durch die Europäische Zentralbank im Dezember, die jetzt mit ziemlicher Sicherheit genehmigt werden dürften, übt weiterhin Druck auf die Renditen von Staatsanleihen der Eurozone aus.

China vs Deutschland 10Y Notes
China vs Deutschland 10Y Notes


Die als Benchmark dienende 10-Jahresanleihe des deutschen Bundes flirtet erneut mit Renditen nahe minus 0,60%.

Während erfolgreiche Impfstoffversuche Licht am Ende des Tunnels zeigen, sehen die geldpolitischen Entscheidungsträger der Fed die nächsten Monate mit Sorge. Die anhaltenden Auseinandersetzungen über die Wahlergebnisse in den USA - und insbesondere die beiden Senats-Stichwahlen in Georgia, die die Kontrolle über das Oberhaus und die Fähigkeit der Republikaner entscheiden, Initiativen der Demokraten zu vereiteln - machen ein Konjunkturpaket im Kongress noch weniger wahrscheinlich.

Die Nachricht von einer dritten erfolgreichen Impfstoffstudie von AstraZeneca (LON:AZN) hat am Montag die Renditen von US-Staatsanleihen erhöht. Die der 10-Jahresanleihe erhöhte sich leicht auf etwa 0,85%, da Zuversicht herrscht, dass Impfstoffe bereits im Dezember verfügbar sein könnten.

Der Risikoappetit des Marktes wurde weiter gestärkt durch die gestrige Ankündigung von Joseph Biden, dem gewählten US-Präsidenten, dass er die ehemalige Fed-Vorsitzende Janet Yellen zur Finanzministerin nominiert hat.

Die Veröffentlichung des Protokolls der Sitzung des Fed-Offenmarktausschusses Anfang November könnte in dieser Woche Aufschlüsse über die Absichten der Fed in Bezug auf den Kauf von Vermögenswerten geben.

Chinas erste Anleihe mit negativer Rendite im Umfang von 4 Mrd. Euro findet starke Nachfrage
 

Verwandte Beiträge

André Stagge
Trendwende am Rentenmarkt   Von André Stagge - 21.10.2021

Anleihen sind sehr wichtig für die Wirtschaft. Durch steigende Zinsen kann es Probleme geben und im Video beschreibe ich, wie sich eine aktuelle Trendwende am Rentenmarkt...

Chinas erste Anleihe mit negativer Rendite im Umfang von 4 Mrd. Euro findet starke Nachfrage

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung