Eilmeldung
Sichern Sie sich 40% Rabatt 0
🔎 Jetzt alle NVDA ProTips zur Risiko- oder Renditeeinschätzung ansehen 40 % RABATT sichern

DAX nimmt die 16.000 in Angriff

Von Feingold Research (Nicolas Saurenz)Aktienmärkte15.09.2023 12:59
de.investing.com/analysis/dax-nimmt-die-16000-in-angriff-200485246
DAX nimmt die 16.000 in Angriff
Von Feingold Research (Nicolas Saurenz)   |  15.09.2023 12:59
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
 
DE40
+0,03%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
NVDA
+0,36%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
ARM
+3,74%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Der Aktienmarkt hasst Unsicherheit, und die ist geldpolitisch zumindest in der Eurozone jetzt raus. Auch wenn Christine Lagarde auf der Pressekonferenz verständlicherweise keine Garantie über den erreichten Zinsgipfel geben wollte, die Anleger sind erleichtert über die zehnte Zinserhöhung der Europäischen Zentralbank in Folge. Denn sie dürfte in der Tat die wohl letzte in diesem Zyklus gewesen sein und so ist auch vor den nächsten Sitzungen nicht mehr die Frage, wie viele Zinsschritte noch kommen werden.

Wir stellen den Marktkommentar von Jürgen Molnar, Kapitalmarktstratege bei Robomarkets, vor.  

Die letzten 0,25 Prozentpunkte machen den berühmten Kohl nicht fett und sind nicht verantwortlich dafür, dass die Eurozone und allen voran die deutsche Wirtschaft in die Rezession rutschen. Das waren die neun aggressiven Zinserhöhungen davor. Der Deutsche Aktienindex nimmt mit diesem geldpolitischen Rückenwind die 16.000 wieder in Angriff. Mit dem großen Verfall an den Terminmärkten könnte dieser auch noch vor dem Wochenende gelingen.

Der britische Chipentwickler Arm (NASDAQ:ARM) hat gestern an die guten alten Zeiten erinnert, als Börsengänge noch ein Garant für schnelle und hohe Renditen waren. Es war ein Börsenauftakt nach Maß. Mit satten 25 Prozent Plus am ersten Handelstag spiegelt die Aktie das nicht nachlassende Interesse der Investoren an Technologieaktien wider, im Hype um das Thema Künstliche Intelligenz insbesondere am Chipsektor.

Dennoch gibt es erste Zweifel an der sehr hohen Bewertung des Unternehmens. Sie liegt bei Arm nun bei 65 Milliarden Dollar. Nvidia (NASDAQ:NVDA) liegt bei 1,1 Billionen US Dollar, also zunächst deutlich mehr. Betrachtet man aber die Profitabilität, sieht das Ganze schon etwas anders aus. Nvidia wird zum 110-fachen des Gewinns gehandelt. Bei Arm liegt das KGV bei 120. Es bleibt also spannend, ob der Hype weiter beide Aktien trägt oder ob Arm bald auf dem Boden der wirtschaftlichen Realität landet.

DAX nimmt die 16.000 in Angriff
 

Verwandte Beiträge

DAX nimmt die 16.000 in Angriff

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (1)
Detlef Kork
Detlef Kork 15.09.2023 13:26
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Danke
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung