Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40% Jetzt upgraden

EU Opening Bell: Ruhiger Handelsauftakt nach US-Arbeitsmarktzahlen erwartet

Von Investing.com (Robert Zach/Investing.com)Marktüberblick07.05.2018 09:41
de.investing.com/analysis/eu-opening-bell-ruhiger-handelsauftakt-nach-usarbeitsmarktzahlen-erwartet-200223206
EU Opening Bell: Ruhiger Handelsauftakt nach US-Arbeitsmarktzahlen erwartet
Von Investing.com (Robert Zach/Investing.com)   |  07.05.2018 09:41
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
 
Gold
-1,10%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
US10Y...
+1,66%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
DE10Y...
-0,14%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
DE2YT...
-0,46%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
S92G
-4,87%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
COP1n
-4,56%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

von Robert Zach

Was heute wichtig wird

  • Die Lage am US-Arbeitsmarkt bleibt gut. Zwar hat das Stellenwachstum im April erneut die Konsensschätzungen verfehlt. Dank der Aufwärtsrevision im März entsprach das Stellenplus aber den Markterwartungen. Zudem sank die Arbeitslosenquote auf den tiefsten Stand seit 2000. Auch die aussagekräftigere U6-Arbeitslosenquote sank um 0,2 Prozentpunkte.
  • Die US-Währungshüter rechnen mit einer Fortsetzung der graduellen Normalisierung der Geldpolitik. Den neutralen Zinssatz sehen sie in einer Spanne zwischen 2,5 bis 2,75 Prozent.
  • Die britische Premierministerin Theresa May besteht darauf, die Zollunion und den Binnenmarkt der EU nach dem Ausscheiden Großbritanniens aus der Europäischen Union zu verlassen.
  • An den internationalen Devisenmärkten sollte es zum Wochenauftakt ruhig zugehen. Schließlich bleiben die Märkte in Großbritannien geschlossen und wichtige Konjunkturdaten stehen ebenfalls nicht zur Veröffentlichung an.

Die wichtigsten Wirtschaftsereignisse am Montag im Überblick

  • Die deutsche Industrie erleidet den dritten Auftragsrückgang in Folge. Per Berichtsmonat März sanken die Bestellungen um 0,9 Prozent. Volkswirte hatten ein Wachstum von 0,5 Prozent erwartet.
  • Die Schweizer Verbraucherpreise sind weniger stark gestiegen als erwartet. Die Teuerungsrate lag im März bei plus 0,2 Prozent. Auf das Jahr hochgerechnet ergab sich ein Preisanstieg von 0,9 Prozent.
  • Der Sentix-Index für Investorenvertrauen in der Eurozone dürfte im Mai auf 21,2 Punkte klettern.
  • Der Fed-Chef der Regionalverwaltung Richmond, Tom Barkin, spricht um 20:00 Uhr deutscher Zeit.
  • Der stellvertretende Chef der kanadischen Notenbank, Timothy Lane, spricht um 21 Uhr deutscher Zeit in Portugal.
  • Der Fed-Chef der Regionalverwaltung Dallas, Robert Kaplan, spricht um 21:30 Uhr in Florida.
  • Der Fed-Chef der Regionalverwaltung Chicago, Charles Evans, spricht um 21:30 Uhr in Florida.

FX-Universum

  • Der EUR/USD sank im europäischen Geschäft um gut 0,30 Prozent auf 1,1927 Dollar.
  • Der schwankungsintensivere USD/JPY legte am Morgen knapp 0,15 Prozent auf 109,25 Dollar zu.
  • Der GBP/USD stieg und notierte zuletzt 0,03 Prozent im Plus auf 1,3535 Dollar.

Aktienindizes

  • Der DAX notiert gegen 09:45 Uhr bei rund 12.836 Zählern und damit 17 Punkte im Plus.
  • Der amerikanische Leitindex Dow Jones Industrial Average schloss am Freitag mit einem Plus von 1,39 Prozent auf 24.262 Punkte.
  • Die Technologiebörse NASDAQ Composite stieg um 1,71 Prozent auf 7.209 Punkte, der marktbreitere S&P-500-Index kletterte um 1,28 Prozent auf 2.663 Zähler.

Einzelaktien

  • Zu den großen Gewinnern gehört die Aktie von SMA Solar Technology AG (DE:S92G), die 3,04 Prozent zulegt.
  • Ebenfalls gefragt sind die Titel von Hannover Rueck SE (DE:HNRGn) die sich um knapp 2,70 Prozent verteuerten.
  • Aber auch die Papiere von Symrise AG (DE:SY1G) sind gefragt. Sie steigen um 2,26 Prozent auf 68,41 Euro
  • Zu den größten Verlieren zählen dagegen die Papiere von CompuGroup (DE:COPMa). Die Wertpapiere sinken um 2,08 Prozent auf 42,30 Euro.
  • Zu den Verlieren zählen auch Aktien von BASF (DE:BASFN). Sie büßen gut 1,92 Prozent ein.
  • Auch die Aktie von Stroeer (DE:SAXG) liegt deutlich in der Verlustzone und verlor gut 1,33 Prozent an Wert.

Anleihen

Rohstoffe

  • Ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg am Montagmorgen um 0,85 Prozent auf 70,31 Dollar.
  • Ein Fass der Nordseesorte Brent legte um knapp 0,71 Prozent auf bis zu 75,40 Dollar zu.
  • Der Goldpreis fiel am Montagmorgen um 0,19 Prozent auf 1.312 Dollar je Unze.
  • Der Silberpreis kostete zuletzt 16,470 Dollar je Unze und damit 0,36 Prozent weniger als am Vortag.

Rückblick auf Freitag

EU Opening Bell: Ruhiger Handelsauftakt nach US-Arbeitsmarktzahlen erwartet
 

Verwandte Beiträge

EU Opening Bell: Ruhiger Handelsauftakt nach US-Arbeitsmarktzahlen erwartet

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (1)
Abdul Abdu
Abdul Abdu 19.05.2020 14:18
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Du bist schwul
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung