🔥 Krall dir heiße Aktien mit unserer InvestingPro KI! Bis zu 50% sparen, los geht's!JETZT ZUGREIFEN

Fear&Greed Index untermauert die Erholung (Noch keine Wende bei DAX und Co!)

Veröffentlicht am 23.04.2024, 10:08
NDX
-
DE40
-

Der starke Kursrutsch, den Indizes wie DAX, Nasdaq oder auch der S&P 500 in der vergangenen Woche aufs Parkett gelegt hatten, wurde in einer Phase gestartet, in der die Euphorie am Markt noch recht hoch war. Das belegt ein Blick in den Fear&Greed Index recht gut. Auf Grund der aktuellen Verortung gibt es durchaus weitere Chancen für eine Ausdehnung der Erholungsphase. Statistisch gesehen, dürften die jüngsten Erholungen noch nicht das Ende der Abwärtsphase bedeuten. Weshalb das so ist und welche Risiken im Moment lauern, bespreche ich in der heutigen Ausgabe von „Tickmill’s täglichen Tradingideen“.

Der Fear&Greed Index im Detail

Tickmill-Analyse: Fear&Greed Index

Der Blick in den abgebildeten Fear&Greed Index zeigt den Rückgang von den aktuellen Jahreshochs um die 75-ger Marke in den Bereich der Angst. Vergleicht man die aktuelle korrektive Marktphase einmal mit der Abwärtsphase im Oktober 2023, besteht die Chance einer parallelen Entwicklung. Im Bereich der Angst entwickeln sich in der Regel die guten Umkehrmuster bei den Indizes. Am effektivsten funktionieren diese Richtungswechsel aus Phasen extremer Angst. Somit ist derzeit im Fear&Greed Index noch etwas Luft nach unten, was für die Indizes das Potential weiterer Kursrückgänge höher hält.

Live-Besprechung: Tickmill’s tägliche Tradingideen

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Behalten Sie börsentäglich die wichtigsten Fakten rund um starke Trends im Blick und verpassen Sie keine Gelegenheit. Folgen Sie hier den LIVE-Besprechungen der börsentäglichen Trading-Ideen um 8:30 Uhr und zu jeder Zeit als Stream.

Erfolgreiches Trading wünscht Ihnen

Ihr Mike Seidl

Haftungsausschluss: Das bereitgestellte Material dient nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung betrachtet werden. Die im Text geäußerten Ansichten, Informationen oder Meinungen gehören ausschließlich dem Autor und nicht dem Auftraggeber des Autors, der Organisation, dem Ausschuss oder einer anderen Gruppe oder Einzelperson oder Gesellschaft.

Risikowarnung: CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 71% (Tickmill UK Ltd) und 70% (Tickmill Europe Ltd.) der Privatanleger verlieren Geld, wenn sie CFDs handeln.

Aktuelle Kommentare

Bitte warten, der nächste Artikel wird geladen ...
Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.