Eilmeldung
Investing Pro 0
Cyber Monday Extended SALE: Bis zu 60 % RABATT für InvestingPro+ JETZT SICHERN

Starbucks: Ist der Kaffeegigant jetzt einen Kauf wert?

Von Investing.com (Haris Anwar/Investing.com)Aktienmärkte15.04.2022 06:11
de.investing.com/analysis/starbucks-ist-der-kaffeegigant-jetzt-einen-kauf-wert-200472562
Starbucks: Ist der Kaffeegigant jetzt einen Kauf wert?
Von Investing.com (Haris Anwar/Investing.com)   |  15.04.2022 06:11
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
 
US500
-0,09%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
SBUX
+1,14%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
KC
-2,74%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Das Wichtigste in Kürze

  • Die weltweit agierende Kaffeekette steht im In- und Ausland vor wachsenden Herausforderungen und riskiert kurzfristiges Wachstum
  • Managementwechsel, Inflationsdruck, Unsicherheiten über eine neue Ausrichtung veranlassten einige Analysten, die SBUX-Aktie herabzustufen
  • Dieser Gegenwind dürfte kurzfristig anhalten und SBUX weiter unter Druck setzen

Ein Ende des aktuellen Kursrückgangs der Starbucks-Aktie (NASDAQ:SBUX) ist noch nicht in Sicht. Die globale Kaffeekette gehört in diesem Jahr zu den am schlechtesten performenden multinationalen Restaurantbetreibern an der Wall Street, was die vielen kurz- und langfristigen Herausforderungen unterstreicht, denen sich der Konzern gegenübersieht.

Die Aktien des in Seattle ansässigen Kaffee-Riesen schlossen am Mittwoch bei 80,92 USD und setzten damit die scharfe Trendwende vom Sommerhoch der Aktie fort, als die Papiere ein Rekordhoch von 126,32 USD erreicht hatten. Seit Jahresbeginn hat das Unternehmen 30 % seines Marktwerts verloren.

SBUX Weekly Chart
SBUX Weekly Chart

Der neuste Ausverkauf fand statt, nachdem Firmengründer Howard Schultz Anfang dieses Monats einen Aktienrückkaufplan ausgesetzt hatte, mit dem Argument, dass er das Geld brauche, um es für Geschäfte und Mitarbeiter auszugeben.

Schultz, der letzten Monat seine Rückkehr zum Kaffeegiganten ankündigte, sieht sich mit wachsenden Gewerkschaftsaktivitäten in seinen Filialen in den USA und einem Combeback des Corona-Virus in China, dem zweitgrößten Markt des Unternehmens, konfrontiert.

Diese Herausforderungen tragen zu der bereits feindseligen Makroumgebung bei. Mit der höchsten Inflationrate seit vier Jahrzehnten auf dem heimischen Markt und dem Krieg in der Ukraine eskalieren die Lebensmittel- und Kaffeepreise weiter, was die Gewinnmargen von Starbucks schmälert.

Darüber hinaus verzeichnete die Kette im Februar einen Anstieg der Kosten für Quarantänezahlungen und Mitarbeiterschulungen sowie Probleme in der Lieferkette im Zusammenhang mit der Pandemie.

Dieser Gegenwind tauchte im neuesten Unternehmensbericht ebenfalls auf, da Starbucks die Prognosen der Analysten deutlich verfehlte.

Zu viele Unsicherheiten

Das Unternehmen geht nun davon aus, dass der Gewinn pro Aktie im laufenden Geschäftsjahr um 4 % bis 6 % sinken wird. Zuvor wurde angenommen, dass er um 4 % oder weniger zurückgehen würde. Von Bloomberg zusammengetragene Schätzungen deuten auf eine Verringerung der operativen Marge von 16,8 % im letzten Jahr auf 16,3 % in diesem Geschäftsjahr hin.

In China beeinträchtigen auch staatliche Einschränkungen und das Wiederaufleben des Corona-Virus das Wachstum. Im 1. Quartal des Geschäftsjahres gingen die vergleichbaren Umsätze in dieser Region um 14 % zurück, verglichen mit einem erwarteten Rückgang von 9,3 %.

Der Managementwechsel, Inflationsdruck und Unsicherheiten über die neue Ausrichtung des Unternehmens sind einige der Faktoren, die einige Analysten dazu veranlasst haben, die SBUX-Aktie in den letzten Tagen herabzustufen. In einer Umfrage von Investing.com unter 35 Analysten raten 17 derzeit vom Kauf der Aktie ab.

SBUX Konsensschätzungen
SBUX Konsensschätzungen

In einer Mitteilung von gestern stufte Citi SBUX auf neutral herab und sagte, dass es zu viel Unsicherheiten rund um das Unternehmen gebe, um eine große Wette auf die Aktie einzugehen.

„Neben dem allgemeinen Inflationsdruck bzw. -risiko könnten Managementveränderungen/Gewerkschaftsgründungen mit zusätzlichen Partnerinvestitionen einhergehen. Neue ESG-Initiativen, die sich am Horizont abzeichnen, stellen zusätzliche Unbekannte für die Prognosen dar. Omikron und China Lockdowns dürften positive Überraschungen begrenzen. Es erscheint daher angemessen, dass die Aktien im Vergleich zum S&P 500 in der Nähe von Tiefstständen gehandelt werden.“

Wedbush stufte kürzlich in einer Mitteilung die Aktien von Starbucks ebenfalls herab und verwies auf einen Mangel an neuen Impulsen, die die Aktie nach oben treiben könnten.

„Obwohl wir der Meinung sind, dass die Risiken in der Bewertung bereits hinreichend berücksichtigt wurden, sehen wir für die absehbare Zukunft kaum einen Katalysator, bis Howard Schultz eine neue Richtung für SBUX vorgibt und diesen neuen Kurs auch gegenüber den Aktionären kommuniziert.“

Fazit

Starbucks ist weiterhin mit erheblichen Unsicherheiten konfrontiert, da die Kosten explodieren und die Margen unter Druck geraten. Dieser Druck dürfte in diesem Geschäftsjahr anhalten und der Aktie kurzfristig jegliches nennenswerte Aufwärtspotenzial nehmen.

Starbucks: Ist der Kaffeegigant jetzt einen Kauf wert?
 

Verwandte Beiträge

Starbucks: Ist der Kaffeegigant jetzt einen Kauf wert?

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (1)
Timm Oliver Hornbostel
Timm Oliver Hornbostel 15.04.2022 6:56
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Also Zeit um nach und nach kleinere Positionen zu kaufen ;)
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung