Eilmeldung
Sichern Sie sich 40% Rabatt 0
🔎 Jetzt alle NVDA ProTips zur Risiko- oder Renditeeinschätzung ansehen 40 % RABATT sichern

Täglicher Kommentar der apano-Fondsberater - 25. Oktober 2023

Von apano GmbH (Martin Garske)Marktüberblick25.10.2023 12:49
de.investing.com/analysis/taglicher-kommentar-der-apanofondsberater--25-oktober-2023-200486162
Täglicher Kommentar der apano-Fondsberater - 25. Oktober 2023
Von apano GmbH (Martin Garske)   |  25.10.2023 12:49
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
 
DE40
+0,29%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
MSFT
-0,15%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
KO
+0,89%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
DBKGn
+0,33%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
PRTP
+0,35%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
GOOGL
+1,01%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Die bislang ausgebliebene weitere Eskalation in Nahost lässt die Ölpreise weiter zurückfallen. Inzwischen ist die Hälfte des Aufschlags seit dem Angriff der Hamas wieder abgebaut. Neben den sinkenden Energiepreisen kam gestern ein zusätzlicher Impuls von den US-Einkaufsmanagerindizes, die im Gegensatz zum Rest der Welt positiv überraschten: S&P Global konstatierte, dass sich die Aktivität in der US-Wirtschaft im Oktober erholt hat. Der Sammelindex stieg von 51,0 auf 52,0. Hilfreich war zudem, dass die US-Zinsen nicht erneut anstiegen. Unternehmensseitig legte u.a. Coca-Cola (NYSE:KO) hervorragende Zahlen vor. Nachbörslich stimulierte Microsoft (NASDAQ:MSFT) (aktuell +3,5%), während bei Alphabet (NASDAQ:GOOGL) sowohl das Cloud- als auch das KI-Geschäft die hochgesteckten Erwartungen verfehlte: die Aktie verliert zur Stunde 6,5%. Wegen der annähernd gleich hohen Gewichtung der beiden Titanen gibt deshalb heute früh der Nasdaq-Future nach. Ebenfalls belastend wirkt sich auch das wiederholte Scheitern der Republikaner aus, einen Sprecher für das Repräsentantenhaus zu küren. Aktuell wird der vierte Bewerber ins Rennen geschickt, während die Uhr zum Schulden-Countdown unerbittlich weiter tickt. Dies drückt heute früh auch auf den breiten S&P Future.

In Fernost setzte sich die gestrige Erholung heute abgebremst fort. Japans Börsen legten um 0,6% zu, Chinas CSI 300 um 0,5%. Das war jedoch überwiegend ein positiver Überhang des gestrigen Offshore-Geschäft in Europa und den USA. Der Beleg: momentan verliert der MSCI China ETF 1% im Xetra-Handel. Zwar hat China weitere Stimulierungsmaßnahmen angekündigt, indem die Regierung ankündigte, sie würde ihr Staatsdefizit von 3,0 auf 3,8% erhöhen, um die Wirtschaft anzukurbeln. Dies soll über Ausgabe neuer Staatsanleihen in Höhe von umgerechnet 137 Mrd USD im Laufe des vierten Quartals erfolgen. Die anfängliche Euphorie darüber verpuffte jedoch schnell, wozu sicher auch beigetragen hat, dass der Immobilienentwickler Country Garden (HK:2007) nun zum allerersten Mal konkret den Ausfall einer seiner USD-Anleihen verkündet hat.

Geopolitisch ist die Lage weiterhin fragil. US Außenminister Anthony Blinken hat den Iran offiziell davor gewarnt, weiterhin über seine Verbündeten US-amerikanische Einrichtungen zu attackieren. Zudem hat er China und Russland aufgefordert, ihren Einfluss auf den Iran geltend zu machen, um unbedingt das Land davon abzuhalten, eine neue Front gegen Israel aufzumachen und damit einen Flächenbrand auszulösen.   

Europas Börsen starten mit leichten Abgaben in den Handelstag. Die Angst vor einer weiter straffenden EZB ist verflogen, dazu sind mittlerweile die Konjunkturdaten zu schwach und auch die Inflationsdaten deuten auf eine - wenn auch zögerliche – Beruhigung der Preise hin. Deshalb sind die Investoren nicht verunsichert wegen der morgen anstehenden Sitzung. Die weiter schrumpfende Geldmenge M3 (Sep -1,2% gg. Vorjahr) zeugt von schleppender Kreditnachfrage und ist damit ein Vorläufer für fallende Inflation. Zum Thema Bilanzabbau werden keine Neuigkeiten erwartet: im APP-Programm werden auslaufende Anleihen weiterhin nicht mehr reinvestiert, für die im Rahmen des Pandemie-Programms PEPP aufgelegten Anleihen hingegen ist weiterhin mit Reinvestitionen bis Ende 2024 zu rechnen. Unter den ESX 50 Schwergewichten enttäuscht heute der Luxusgüterersteller Kering (EPA:PRTP) (u.a. Gucci). Erst gestern hatte hingegen Hermes (EPA:HRMS) aus der gleichen Sparte positiv überrascht. Schlusslicht bildet der Zahlungsabwickler Adyen (AS:ADYEN), der unter dem enttäuschenden Report des Wettbewerbers Worldline leidet. Der DAX zeigt sich stabil. Hier stützen gute Zahlen der Deutsche Bank (ETR:DBKGn) sowie der ifo-Geschäftsklimaindex, der statt erwarteter 85,9 mit 86,9 positiv überrascht. Sowohl Lage als auch Erwartungen werden besser als prognostiziert beurteilt, zudem liegt der Wert höher als im September.  

Die Beruhigung der S&P-Vola bringt dem APX einen Pluspunkt. Der S&P gewinnt +6, diese „wackeln“ jedoch vorbörslich.

Täglicher Kommentar der apano-Fondsberater - 25. Oktober 2023
 

Verwandte Beiträge

Täglicher Kommentar der apano-Fondsberater - 25. Oktober 2023

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung