⌛ Verpasst? Die 13% Rendite von ProPicks im Mai rockte! Schnapp dir jetzt die Top-Aktien für Juni!Aktien anzeigen

T-Mobile: Geht die Kursrallye weiter?

Veröffentlicht am 01.09.2022, 05:55
NDX
-
US500
-
T
-
CSGN
-
VZ
-
TMUS
-
  • Die T-Mobile-Aktie hat auch nach ihrer starken Rallye in diesem Jahr noch Aufwärtspotenzial
  • T-Mobile erobert in einer Zeit Marktanteile, in der die Konkurrenten AT&T und Verizon unter inflationärem Druck leiden
  • Laut Analysten könnte sich der Gewinn von T-Mobile im nächsten Jahr mehr als verdoppeln - vor allem dank der Synergien aus der Fusion mit Sprint und dem hohem Kundenwachstum
  • T-Mobile (NASDAQ:TMUS) hat sich als unerwarteter Gewinner der diesjährigen Talfahrt der Märkte entpuppt. Der Mobilfunkanbieter aus den USA ist der beste Technologietitel im NASDAQ 100 Index und hat andere Mega-Cap-Unternehmen weit hinter sich gelassen.

    TMUS erfreut sich an Kursgewinnen, während Technologie- und Kommunikationstitel angesichts steigender Zinsen und eines sich verlangsamenden Wirtschaftswachstums eine Talfahrt erleben. Mit einem Plus von 26 % hat die Aktie den Gesamtmarkt klar geschlagen. Der NASDAQ 100 ist in diesem Jahr bisher um 25 % gesunken, während der S&P 500 um 17 % gefallen ist. Derzeit notiert die Aktie bei 144,36 USD.

    TMUS: Kursentwicklung im Vergleich zum S&P 500

    Quelle: InvestingPro

    Aber selbst nach dieser beeindruckenden Performance gibt es noch gute Gründe, die für die Aktie sprechen. In seinem jüngsten Geschäftsbericht schraubte das in Washington State ansässige Unternehmen T-Mobile seine Prognose für das Kundenwachstum bereits zum zweiten Mal in Folge nach oben.

    Statt bisher 5,3 bis 5,8 Millionen erwartet T-Mobile in diesem Jahr nun 6 bis 6,3 Millionen neue Kunden.

    Wie die gute Prognose belegt, gewinnt T-Mobile in einer Zeit Marktanteile hinzu, in der die Konkurrenten AT&T Inc. (NYSE:T) und Verizon (NYSE:VZ) unter dem inflationären Druck leiden und zur Erhöhung ihrer Preise für ältere Tarife gezwungen sind. T-Mobile hingegen hat sich auf günstigere Tarife und attraktive Werbeaktionen konzentriert, was dem zweitgrößten US-Mobilfunkanbieter zu Wachstum verhalf, das seinen Cashflow nicht beeinträchtigte.

    Keine Belastung durch Dividenden

    Ein weiterer Faktor, der den Kauf von T-Mobile-Aktien attraktiv macht, ist die Tatsache, dass das Unternehmen keine Dividende ausschüttet und so mehr Barmittel für sein Wachstum und den Gewinn von Marktanteilen in einem schwierigen Geschäftsumfeld zur Verfügung stehen. Analysten gehen davon aus, dass T-Mobile seinen Gewinn im nächsten Jahr dank der Synergien aus dem Zusammenschluss mit Sprint und dem hohen Kundenwachstum auf 6,44 USD pro Aktie mehr als verdoppeln wird.

    In einer Umfrage auf Investing.com unter 29 Analysten stufen 25 die T-Mobile-Aktie mit "Buy" ein. Das 12-Monats-Konsensziel suggeriert ein Ertragspotenzial von 16 %.

    Konsensschätzungen der Analysten - Umfrage von Investing.com

    Quelle: Investing.com

    Im Bereich Technologie, Medien und Telekommunikation haben die Experten der Credit Suisse (SIX:CSGN) T-Mobile als ihren Top-Pick für das Jahr 2022 auserkoren. Sie glauben, dass der Netzbetreiber weitere Marktanteile in ländlichen Gebieten und im Unternehmenssegment hinzugewinnen wird. Aufgrund dieser positiven Dynamik und eines potenziellen Aktienrückkaufplans hält die Credit Suisse einen weiteren Anstieg der T-Mobile-Aktie um 30 % gegenüber dem Schlusskurs vom Dienstag auf 188 USD für denkbar.

    In ihrer Notiz hieß es:

    "Trotz des schwierigen Umfelds im Mobilfunk- und Makrobereich schätzen wir die Aussichten auf Aktiengewinne und Fusionssynergien bei T-Mobile vor dem Hintergrund der bald anlaufenden Strategie für fremdfinanzierte Aktienrückkäufe (Aktienrückkäufe in Höhe von 60 Mrd. USD bis 2025, mit deren Beginn wir bereits Ende 2022 rechnen) als äußerst attraktiv ein."

    MoffettNathanson stufte Verizon in einer kürzlich veröffentlichten Notiz herab, beurteilte T-Mobile jedoch positiv, da das Unternehmen von höheren Margen und der Dynamik bei der Reduzierung der Kundenabwanderung und der Gewinnung neuer Kunden profitieren dürfte. Das Researchunternehmen hat sein Kursziel für T-Mobile von 165 auf 174 USD angehoben.

    T-Mobile stärkt seine Position nach der Fusion mit Sprint im Jahr 2020, die es dem neuen Unternehmen ermöglichte, mehr Kunden mit mobilen Highspeed-Internetdiensten zu versorgen und AT&T und Verizon unter Druck zu setzen, mit dem schnelleren 5G-Standard gleichzuziehen.

    Neben diesem technischen Vorsprung konnte T-Mobile nach der Fusion auch noch sein Kreditrating verbessern. Das Unternehmen wurde in diesem Monat von S&P Global Ratings auf Investment Grade angehoben und bekam damit von allen drei großen Ratingagenturen eine Blue-Chip-Bonität bescheinigt.

    Die Ratingagentur "sieht das mit der Integration von Sprint einhergehende Kreditrisiko weiter sinken", da das Unternehmen die Erwartungen in Bezug auf die Sprint-Integration übertroffen hat und voraussichtlich weitere Einsparungen erzielen wird, was sein Kreditprofil stärkt.

    Fazit

    Während andere Netzbetreiber mit den Folgen einer sich abkühlenden Wirtschaft zu kämpfen haben, läuft T-Mobile auf Hochtouren und profitiert von der Fusion mit Sprint und einer besseren Cashflow-Position. Wenn dieser Wachstumszyklus anhält, könnte das Unternehmen bald ein Aktienrückkaufprogramm ankündigen, wodurch der Aktienkurs weiter steigen könnte.

    Disclaimer: Der Verfasser hält keine Aktien von T-Mobile.

Aktuelle Kommentare

Bitte warten, der nächste Artikel wird geladen ...
Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.