Sichern Sie sich 40% Rabatt
🚨 Volatile Märkte? Keine Sorge! Wir haben die Perlen für Ihr Portfolio!Jetzt Aktien finden

Trading-Idee Euro Bund-Future: Durststrecke voraus?!

Veröffentlicht am 07.02.2024, 09:39
Aktualisiert 09.07.2023, 12:32

Der Euro Bund-Future (BuFu) bastelt seit nunmehr Oktober 2022 unter sehr hoher Volatilität an einer Stabilisierung und scheint zunehmend Erfolg damit zu haben. Bei 126,60 Euro wurde im Oktober vergangenen Jahres der Tiefpunkt gesetzt, seitdem gelang ein Anstieg zurück in den Bereich des 200-Wochen-Durchschnitts, seit dem Jahreswechsel allerdings konsolidiert das Barometer wieder talwärts und begab sich in den markanten Unterstützungsbereich um 133,52 Euro sowie das 38,2 % Fibonacci-Retracement talwärts. Aus technischer Sicht liegt hier eine erste mögliche Trendwendestelle vor, allerdings scheinen sich die Notenbanken mit einer Zinssenkung noch etwas Zeit zu lassen, was die Attraktivität des Bund-Futures derzeit nicht sehr hoch erscheinen lässt.

Long-Chance:

Trotzdem dürften in diesem Jahr reihenweise die Zinsen gesenkt werden, interessante Einstiegsniveaus finden sich beim Euro Bund-Future derzeit bei 133,52, im Zweifel bei 130,60 Euro. Letzteres Niveau würde sich mehr oder weniger mit einer erwarteten Zinssenkung in den USA im Frühjahr dieses Jahres decken, weshalb noch weitere Verluste durchaus anfallen könnten. Mittelfristig entscheidende Kaufsignale werden dagegen bei Kursnotierungen deutlich über dem EMA 200 von 138,89 Euro erwartet. Im Anschluss könnte dann der Widerstandsbereich um 144,99 Euro in Angriff genommen werden. Hierdurch bietet der Bund-Future sowohl für kurzfristig als auch für langfristig orientierte Anleger ein passendes Setup.

Tageschart:

BuFu_Tageschart

Euro Bund-Future; Täglich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs des Index zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse: 134,49 Euro; Handelsplatz: MarketsX; 08:00 Uhr

Aktuelle Kommentare

Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.