Eilmeldung
0

2019: Comeback der Stablecoins?

Von Investing.com (Tanzeel Akhtar/Investing.com)Kryptowährungen09.01.2019 09:44
de.investing.com/analysis/wird-2019-das-jahr-in-dem-stablecoins-wieder-in-mode-kommen-200230185
2019: Comeback der Stablecoins?
Von Investing.com (Tanzeel Akhtar/Investing.com)   |  09.01.2019 09:44
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

Anders als bei der Mehrzahl der Kryptowährungen—wie Bitcoin und Ethereum—deren Wert durch eine Kombination von Faktoren aus Angebot und Nachfrage, Wettbewerb, Regulierung und Investorenvertrauen in die interne Leitung von alternativen Münzen abhängt, bieten Stablecoins etwas Anderes. Sie werden als stabil (stable) bezeichnet, da diese digitalen Währungen an weniger volatile, häufig stärker etablierte Anlagen, wie unter anderem klassische Währungen, zum Beispiel der US-Dollar, in einem festen Verhältnis gebunden sind.

Tether/USD 2018
Tether/USD 2018

Der am besten bekannte Stablecoin ist zur Zeit Tether, das 1:1 an den USD gekoppelt ist und mit einem Marktwert von 1,92 Mrd USD unter den populärsten Kryptowährungen an achter Stelle rangiert. Diese Position könnte sich in 2019 allerdings ändern, als neue Stablecoins auf den Markt kommen, was Wettbewerb für Tether bedeuten könnte, dass von Transparenzproblemen geplagt ist, was zu zeitweise erheblichen Kursschwankungen führte, etwas, dass bei Stablecoins gerade nicht passieren soll.

Wie CryptoPotato im Oktober 2018 berichtete, dominierte Tether damals den Markt für Stablecoins mit einem Marktanteil von 96%. Im Dezember waren es nur noch 73%. Alternative Stablecoins wie TrueUSD (TUSD) und Paxos (PAX) gingen in 2018 an den Start und es soll auch in 2019 weitere Neuemissionen in dem Bereich geben.

Zu den jüngsten Entwicklungen von Tragweite gehören eine Ankündigung der japanischen Mizuho Bank aus dieser Woche, die im März ihren eigenen Stablecoin auflegen will, der an den japanischen Yen gekoppelt sein wird. PricewaterhouseCoopers (PwC), einer der großen vier globalen Rechnungsprüfer, hat sich mit der dezentralen Kreditplattform Cred zusammengetan, um ihre neue Währung an den US-Dollar zu koppeln.

Die Kryptobörse Binance aus Japan, die ihren Nutzern den Handel mit Kryptowährungspaaren ermöglicht, kündigte an, dass sie drei Wechselkurse wie auch PAX/TUSD ins Programm nehmen wird. Link - https://news.bitcoin.com/the-daily-binance-adds-stablecoin-pairs-tzero-patents-integration-platform/ Eine weitere interessante Entwicklung in den USA kam am 2. Januar von der texanischen Bankenaufsicht, dass jeder von einer Nation kontrollierte Stablecoin Geld oder ein geldgleicher Wert im Sinne des Gelddienstleistungsgesetzes Money Services Act sein könnte. Link - https://www.dob.texas.gov/public/uploads/files/Laws-Regulations/New-Actions/sm1037.pdf

Nick Cowan, geschäftsführender Vorstand und Gründer der Gibraltar Stock Exchange erklärt, dass Stablecoins das Potential haben, das Jahr 2019 für die Kryptogemeinde zu definieren, insbesondere, da ihre Verbreitung klares Wachstum zeigt.

Cowan sagte: “Die Folge der Verbindung von realwirtschaftlicher Werte wie Dollar oder Euro mit der Blockchain ist, dass am Markt Liquidität für Händler in aller Welt geschaffen wird. Als solches vereinfachen Stablecoins es für Neulinge, sich zurechtzufinden und Kryptowährungen zu erwerben, da sie in bekannten Kategorien wie Dollar oder Euro denken können, statt die launische Bitcoin-Kurse im Auge behalten zu müssen. Es handelt sich um einen weiteren positiven Schritt in Richtung einer Institutionalisierung der Branche, um die Lücke zwischen der traditionellen Finanzwirtschaft und dem neuen Kryptobereich zu überbrücken.”

Guy Hirsch, Geschäftsführer von eToro USA, erklärt Stablecoins zu “Experimenten”. Er sagt, dass es eine Vielzahl von Anwendungsfällen für Stablecoins gibt; klassische Währungen, Rohstoffe, Aktien und verschiedene Kopplungsmechanismen werden immer noch getestet und wir sollten in 2019 mehr dieser Tests und in größerem Umfang zu sehen bekommen.

Stablcoins helfen die Volatilität in den Griff zu bekommen

Hirsch sagt: "Stablecoins sind beliebt, da sie die Volatilität entschärfen können, während sie die Blockchain nutzen, um Transaktionen zu ermöglichen. Ohne die Blockchain würden diese Transaktionen viel mehr Zeit und Geld brauchen, weniger flexibel sein, wenn es um die Portabilität geht und auch nicht programmierbar sein, um sie smarter zu machen.”

Er identifiziert zwei Hauptprobleme für eine massive Verbreitung: einer ist die Einfachheit des Zugangs für alle Beteiligten einer Transaktion, der andere ist das Ökosystem. ”In der Welt des Zahlungsverkehrs haben Bargeld und Kreditkarten ein fast universelle Ökosystem zur Bereitstellung von Transaktionen, aber Stablecoins sind noch weit von einer ähnlichen Durchdringung entfernt. Wir glauben, dass es theoretische Wege gibt, einen Stablecoin zu dezentralisieren, aber eine zentrale Rückendeckung hat mehr Chancen einen Stablecoin für eine massive Verbreitung in einem Zeithorizont von 3 bis 5 Jahren ausreifen zu lassen,” erklärt Hirsch.

100 weiter Stablecoins kommen auf den Markt

Rich Rosenblum, Mitgründer und Marktvorstand bei GSR, stimmt überein, dass der Stablecoin-Sektor sicherlich expandiert. Wie er es sagt: “Es gibt zur Zeit fünf aktiv gehandelte Stablecoins im Markt, aber über 100 weitere sollen in diesem Jahr in den Markt kommen. Ich bin nicht sicher, ob ich das ein Comeback nennen würde: Dank der stabilen Natur ihres Preisverlaufs, haben sie klar ihren Marktwert besser behaupten können, als jede andere Teilklasse unter den digitalen Anlageformen.”

Er erklärt, dass es eine Vielzahl von Gründen gibt, die die Beliebtheit von Stablecoins fördern und der offensichtlichste ist, dass Kryptowährungen extrem volatil waren, sodass es hilfreich ist, eine Option zur Absicherung in einer weniger volatilen digitalen Anlage zu haben, ohne gleich direkt bis zum klassischen Geld zurückzukehren.

Viele würden sagen, dass Stablecoins in mancherlei Hinsicht die Antithese der Dezentralisierungsidee sind, da sie sehr zentralisierte Rückendeckung haben. Rosenblum weiter, “Bislang, werden die aktivsten Stablecoins zentral ausgegeben, genau wie Landeswährungen. Allerdings können sie immerhin auf dezentralisierten Plattformen gehandelt werden und sich als nützlich bei der Verbreitung einer Industrie zeigen, die Dezentralisierung unterstützt. Hinzu kommt, dass es einige dezentralisierte Stablecoins gibt.”

Er komm zu dem Schluss, wenn erst einmal das Stablecoin-Äquivalent zu Bitcoin geschaffen ist, hat dieses gute Chancen die derzeitigen Marktführer zu entthronen.

PS: Mit unseren Apps sind Sie immer auf dem aktuellen Stand, dass Sie einfach überall das Marktgeschehen beobachten können.

Laden Sie noch heute die kostenfreie App von Investing.com herunter und überzeugen Sie sich selbst.

2019: Comeback der Stablecoins?
 

Verwandte Beiträge

2019: Comeback der Stablecoins?

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung