Eilmeldung
Sichern Sie sich 40% Rabatt 0
🔎 Jetzt alle NVDA ProTips zur Risiko- oder Renditeeinschätzung ansehen 40 % RABATT sichern

Der Preis für Orangensaft ist im Höhenflug

Veröffentlicht am 06.10.2023 12:32
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
 
OJ
+0,68%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
SB
-1,21%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
CC
+6,10%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Investing.com - Der Markt für Orangensaft durchlebt derzeit eine turbulente Phase, die selbst erfahrene Investoren in Erstaunen versetzt. Die Preise für das alltägliche Frühstücksgetränk erleben einen beispiellosen Höhenflug und stehen kurz vor einem Allzeithoch.

Der Terminpreis für das Frühstücksgetränk ist in den letzten Monaten kontinuierlich gestiegen und schloss am Donnerstag mit 3,75 Dollar pro Pfund nur knapp unter dem Anfang September erreichten Rekordhoch von 3,90 Dollar. Zur gleichen Zeit im vergangenen Jahr kostete das Pfund "nur" 1,85 Dollar. Seit Jahresbeginn haben sich die Preise für Orangensaft fast verdoppelt.

Orangensaft-Future

Damit reiht sich Orangensaft in die Liste wichtiger Lebensmittel ein, die trotz insgesamt rückläufiger Inflation mit erheblichen Preissteigerungen konfrontiert sind - wie unter anderem auch Rohzucker und Kakao. Der Trend rückläufiger Inflationsraten könnte durch die Verteuerung von Nahrungsmitteln und steigende Benzinpreise einen deutlichen Dämpfer erhalten.

Die Hauptursache für diesen Preisanstieg sind die verheerenden Auswirkungen von Wirbelstürmen und Unwettern, die im vergangenen Jahr Florida, den größten Orangensaftproduzenten der USA, heimgesucht haben. Die ohnehin schon durch die Zitruskrankheit Huanglongbing (HLB) geschwächte Ernte erreichte den niedrigsten Stand seit fast 80 Jahren.

In einem Kommentar der Rabobank heißt es: "Die Rekordpreise für Orangensaft im Jahr 2023 sind das Ergebnis eines sehr angespannten Marktes mit einer geringeren Produktion als erwartet und niedrigen Lagerbeständen. Sehr niedrige Lagerbestände aus zwei aufeinanderfolgenden kleinen Ernten in den Jahren 2020/21 und 2021/22 sowie sich verschlechternde Nachrichten für die laufende Saison 2022/23 haben das perfekte Umfeld für steigende Orangensaftpreise in diesem Jahr geschaffen."

Im Juli gab das US-Landwirtschaftsministerium bekannt, dass Florida in diesem Jahr voraussichtlich nur rund 15,9 Millionen Kisten Orangen produzieren wird. Das wären 70 % weniger als in der Saison 2020-21.

Auch andere Exporteure wie Brasilien und Mexiko haben ihre Ernteprognosen für dieses Jahr nach unten korrigiert und dies mit wetterbedingten Ernteproblemen begründet.

Der Preis für Orangensaft ist im Höhenflug
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (3)
Heide Witzka
Heide Witzka 06.10.2023 17:07
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Caipirinha schmeckt eh besser
Stefan Haase
Stefan Haase 06.10.2023 14:33
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Die sind ja total verrückt geworden, dass solche Preise für so ein einfaches Obst entstehen zu lassen.
Alex Schmid
Alex Schmid 06.10.2023 14:26
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Frag nicht was für Saft
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung