Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Goldpreis etwas tiefer - US-Geldpolitik wird restriktiver

Rohstoffe & Futures 21.03.2022 07:28
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.

Von Gina Lee

Investing.com - Die Aussicht auf bald sehr viel höhere US-Leitzinsen machte dem Goldpreis am Montagmorgen in Asien zu schaffen. Unterstützung erhielt der sichere Hafen allerdings durch die anhaltenden Kriegshandlungen in der Ukraine, die keinerlei Anzeichen für ein Nachlassen zeigen.

Der Gold-Future sank bis 07.13 Uhr MEZ um 0,29 % auf 1.923,75 Dollar.

"Gold profitiert heute etwas von seinem Status als sicherer Hafen, nachdem die Ukraine offiziell die Frist von Russland zurückgewiesen hat", sagte City Index Senior Market Analyst Matt Simpson gegenüber Reuters.

Russland hatte der Ukraine eine Frist gesetzt, zu der ukrainische Soldaten die Stadt Mariupol verlassen sollen. Ein Ende des Konflikts, der mit der Invasion Russlands am 24. Februar begann, scheint nicht in Sicht.

Zwei Fed-Vertreter sagten am Freitag, die Zentralbank müsse aggressivere Maßnahmen zur Bekämpfung der Inflation ergreifen, was weitere Gewinne beim gelben Metall vereitelte. So will der Präsident der Minneapolis Fed, Neel Kashkari, die Zinsen im Jahr 2022 auf 1,75% bis 2% anheben.

Fed-Chef Jerome Powell und der Präsident der Atlanta Fed, Raphael Bostic, halten beide im Laufe des Tages eine Rede. Am Dienstag spricht dann die Präsidentin der Europäischen Zentralbank, Christine Lagarde, auf dem BIZ-Innovationsgipfel 2022. Tags darauf folgen Powell und der Gouverneur der Bank of England, Andrew Bailey.

Die Bestände im SPDR Gold Trust (P:GLD) stiegen am Freitag um 0,8% auf 1.082,44 Tonnen, den höchsten Stand seit März 2021.

Bei den anderen Edelmetallen kletterte Palladium um 2,8 % auf 2.561,25 Dollar je Unze. Am 7. März hatte es wegen der Befürchtung möglicher Lieferengpässe in Russland, einem der wichtigsten Produzenten, ein Rekordhoch von 3.440,76 Dollar erreicht.

Das Autokatalysatormetall profitiert von dem Konflikt in der Ukraine, "denn mit dem offiziellen Nein der Ukraine zu Russland hängen die Friedensgespräche in der Schwebe, und das bringt natürlich weitere Bedenken hinsichtlich der künftigen Lieferengpässe mit sich", so Simpson.

Silber legte um 0,4 % und Platin um 0,8 % zu.

Goldpreis etwas tiefer - US-Geldpolitik wird restriktiver
 

Verwandte Beiträge

Preise für Agrarprodukte gehen leicht zurück
Preise für Agrarprodukte gehen leicht zurück Von dpa-AFX - 15.08.2022

WIESBADEN (dpa-AFX) - Die Landwirte in Deutschland haben für ihre Produkte im Juni etwas geringere Preise erhalten. Laut Statistischem Bundesamt waren pflanzliche und tierische...

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung