Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Goldpreis mit Verlusten - Powell extrem hawkish

Rohstoffe & Futures 18.05.2022 10:34
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters

Von Gina Lee 

Investing.com – Der Goldpreis zeigte sich am Mittwochmorgen in Europa schwächer. Druck kam von einem stärkeren Dollar, der seine Korrektur von einem 20-Jahres-Hoch vorerst stoppen konnte. Unterstützung erhielt der Greenback von den hawkishen Kommentaren des Fed-Chefs Jerome Powell. 

Der an der COMEX-Sparte der New Yorker Handelsbörse NYMEX gehandelte Gold-Future fiel bis 10:30 Uhr MEZ um 0,29 % auf 1.813 USD. Der Dollar, der sich normalerweise entgegengesetzt zum Goldpreis bewegt, legte am Mittwoch leicht zu. Gestern musste die US-Währung jedoch den vierten Verlusttag in Folge hinnehmen. Der gestiegene Appetit der Anleger auf riskantere Anlagen nahm dem Dollar als sicherer Hafen etwas den Wind aus den Segeln.

Die Benchmark-Renditen 10-jähriger US-Staatsanleihe konnten sich dagegen nach ihrem starken Anstieg während des letzten Treffens der Fed stabilisieren.

Powell versprach am Dienstag, dass die Fed die Zinssätze nach Bedarf erhöhen werde, um der hohen Inflation Herr zu werden, von der er sagte, dass sie das Fundament der Wirtschaft bedrohe. Die Fed hat ihren Leitzins 2022 bisher um dreiviertel Prozentpunkte angehoben und ist auf dem Weg, ihn bei ihren nächsten beiden Sitzungen im Juni und Juli 2022 in Schritten von einem halben Prozentpunkt erneut anzuheben.

Der Leiter der Fed in Philadelphia, Patrick Harker, wird heute auf dem Treffen der G-7-Finanzminister sprechen.

Im asiatisch-pazifischen Raum schrumpfte Japans BIP im 1. Quartal 2022 um 1 % im Jahresvergleich und um 0,2 % im Quartalsvergleich, während Australiens Lohn-Preis-Index im im Jahresvergleich um 2,4 % und im im Quartalsvergleich um 0,7 % anstieg.

Starke Einzelhandelsumsätze und Produktionsdaten für den Monat April sorgten für gute Laune bei den Anlegern. Die Verbraucher kauften Fahrzeuge, besuchten Restaurants und zeigten trotz der hohen Inflation keine Anzeichen einer nachlassenden Nachfrage.

Bei den anderen Edelmetallen stiegen Silber und Palladium jeweils um 0,2 %, während Platin um 0,1 % zulegte.

Goldpreis mit Verlusten - Powell extrem hawkish
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung