Eilmeldung
Investing Pro 0
🚨 Unsere Pro-Daten zeigen die größten Gewinner der Bilanzsaison Datenzugriff

Rohstoffe: Kaffee bewegt sich nach Rallye kaum

Rohstoffe 26.11.2019 11:58
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.
 
SB
+1,02%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
TRCCR...
+0,00%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
CRB
+1,74%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
NYF
-0,15%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
US Corn
+0,02%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
ZW
+0,10%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Investing.com - Der internationale Kaffeepreis hat sich nach der Vortagesrallye kaum bewegt.

Der Preis für Kaffee (Coffee C) zur Lieferung im März 2020 stieg auf 118,70 US-Cents je Pfund und kostete damit 0,04 Prozent mehr als am Vortag. Gestern war Kaffee so teuer wie zuletzt im November 2018.

Am Montag hatte Somar Meteorologia nur eine Niederschlagsmenge von 38,3 l/m² in Minas Gerais vorhergesagt und damit 59 Prozent des historischen Durchschnitts. In der Regel geht das Potenzial für die Erträge aus der Kaffeeernte bei geringer Niederschlagsmenge zurück, was das Angebot an Kaffee auf dem Weltmarkt begrenzt.

Auch die Aussichten auf eine geringere Kaffee-Produktion und -exporte aus Brasilien unterstützen die Preise für Kaffee. Das Landwirtschaftsministerium der Vereinigten Staaten (USDA) teilte letzten Donnerstag mit, dass Brasiliens Produktion im Erntejahr 2019/2020 voraussichtlich um jährlich 10,5 Prozent auf 58 Millionen Sack zurückgehen werde, nach 64,8 Millionen Sack im Erntejahr 2018/2019. Zudem dürften die brasilianischen Exporte um jährlich 14,7 Prozent auf 35,32 Millionen Sack zurückgehen.

Den Anstieg ausbremsen könnte indes der brasilianische Real, der am Montag zum US-Dollar mit 4,2312 auf den tiefsten Stand seit September 2015 gefallen war.

Ein schwacher brasilianischer Real kurbelt in der Regel das Exportwachstum an. Sobald mehr Angebot auf den Markt gelangt, sinken die Preise für Kaffee.

Übergeordnet bewegten sich die Rohstoffpreise am Dienstag gemischt: Kakao, Orangensaft, Zucker, Gold, Silber, Heizöl und WTI legten zu, während Weizen, Mais, Sojabohnen, Erdgas und Brent ein Minus aufwiesen.

Der ETF Lyxor Commodities Thomson Reuters/CoreCommodity CRB TR UCITS ETF (DE:LYTR) der den Referenzindex Thomson Reuters/CoreCommodity CRB Total Return Index abbildet, steigt am Dienstag um 0,30 Prozent.

Rohstoffe: Kaffee bewegt sich nach Rallye kaum
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung