Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Squeeze am physischen Markt treibt Goldpreis hoch

Rohstoffe & Futures06.04.2020 18:37
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.

Von Geoffrey Smith

Investing.com - Der Goldpreis macht am Montag einen kräftigen Satz und baut seine Gewinne dank der Rückkehr des Anlegervertrauens in die Funktionsfähigkeit der Kapitalmärkte den dritten Tag in Folge aus. Zusätzlich wird das Edelmetall vom Squeeze am physischen Goldmarkt unterstützt.

Die an der COMEX gehandelten Gold-Futures zur Lieferung im Juni verteuerten sich um 2,61 Prozent oder 42,90 US-Dollar auf 1.688,70 US-Dollar. Das Tageshoch liegt bislang bei 1.695,90 US-Dollar.

Das ist der höchste Stand seit fast zwei Wochen. Hintergrund der Rallye ist die Aussicht auf eine schwerwiegende Rezession und eine lange Periode niedriger Zinsen sowie eine starke Zunahme der Staatsverschuldung.

Für den Spot-Goldpreis, der die Kursentwicklung des Edelmetalls in Realtime misst, ging es um 2 Prozent auf 1.650,40 US-Dollar nach oben.

Die Prämie der Futurepreise gegenüber dem physischen Erzeugnis erhöhte sich unter der Wucht der massiven Zuflüsse in Gold-ETFs und anderen mit Gold besicherten Produkten auf den höchsten Stand seit mehr als einer Woche.

Die Gold-Bestände sind letzte Woche um 1,5 Millionen Unzen gestiegen und haben sich nach Angaben der Analysten von BMO seit Anfang des Jahres um 10 Prozent in Bezug auf die Forderungen nach physischem Gold erhöht.

Ein Großteil dieses Anstiegs floss in US-besicherte ETFs, die den Comex-Preis und nicht den Londoner Preis nachbilden.

E.B. Tucker, Direktor bei Metalla Royalty & Streaming, sagte gegenüber Kitco, dass "für jede Unze Echtgold, die sich in den Tresoren von New York befindet, vielleicht etwa 100 Dollar Papiergold gehandelt werden".

Die extreme Arbitrage der letzten Zeit deutet darauf hin, dass "die Leute, die sich seit Jahren über Manipulationen auf dem Goldmarkt auslassen und darüber sprechen, nicht so wahnwitzig sind, wie wir früher angenommen haben", fügte Tucker hinzu.

Sorgen bereitet dagegen weiterhin das Auftreten der wichtigsten Akteure auf dem Goldmarkt. Die russische Zentralbank hat die Bekanntgabe ihrer wöchentlichen Reservedaten weiter hinausgezögert. Die Zentralbank will damit anscheinend den wachsenden Druck auf ihre Devisenreserven verbergen, denn sie versucht, den Rubel angesichts des anhaltenden Öl-Preiskriegs zu stabilisieren.

Trotz der heutigen Rallye sei der Chartausblick für Gold weiter neutral, so die ING in einer Notiz. Erst ein nachhaltiger Spurt über den horizontalen Widerstand aus 1.666 bis 1.694 US-Dollar würde weiteres Aufwärtspotenzial entfesseln. Auf lange Sicht zeige der Trend nach dem erfolgreichen Pullback an die EMA-40 bei 1.502 US-Dollar je Feinunze aber klar nach oben.

Peter Grant, VP und Marktanalyst bei Zaner Metals LLC, hält kurzfristig einen Re-Test der psychologisch bedeutenden Marke 1.700 Dollar für möglich, mit einer soliden gefächerten Unterstützung bis zur 1.624 Dollar-Marke.

Die Silber-Futures erhöhten sich um 3,7% auf 15,03 Dollar je Unze, gestützt auf ähnliche Zuflüsse bei den börsengehandelten Silber-ETFs, wo das verwaltete Vermögen in der letzten Woche um 4,35 Millionen Unzen stieg.

Die Platin-Futures stiegen um 2,2% auf 733,60 Dollar je Unze.

Die hohe Risikobereitschaft an den globalen Märkten spiegelte sich auch in anderen sicheren Häfen wider: Der japanische Yen schwächte sich gegenüber dem Dollar ab, und die Renditen der US-Treasuries legten entlang der Renditekurve um vier bis sieben Basispunkte zu.

Hinweis: Hier geht es zur Seite mit den Rohstoff-Future-Kursen, hier zum Gold-Chart, hier zur technischen Gold-Übersichtsseite und hier zu den Gold-Einzelkontrakten. Die wichtigsten Wirtschaftsereignisse des Tages finden Sie in unserem Wirtschaftskalender.

Squeeze am physischen Markt treibt Goldpreis hoch
 

Verwandte Beiträge

Gold leidet unter Dollar-Stärke und Renditeanstieg
Gold leidet unter Dollar-Stärke und Renditeanstieg Von Investing.com - 17.09.2021 1

Von Barani Krishnan  Investing.com - Ein steigender Dollar und höhere US-Treasury-Renditen gaben dem Goldpreis am Freitag nicht den Hauch einer Chance auf eine Erholung nach dem...

Ölpreise rücken von Sieben-Wochen-Hochs ab
Ölpreise rücken von Sieben-Wochen-Hochs ab Von Investing.com - 17.09.2021

Von Peter Nurse  Investing.com -- Die Ölpreise gaben am Freitag leicht ab, steuern aber auf das vierte Wochenplus in Folge zu. Für steigende Preisnotierungen sorgt vor allem das...

Ölpreise nach Rallye etwas schwächer
Ölpreise nach Rallye etwas schwächer Von Investing.com - 17.09.2021

Von Gina Lee  Investing.com – Der Ölpreis verlor am Freitagmorgen auf den asiatischen Märkten leicht, auch nachdem die Versorgung rund um den Golf von Mexiko nach zwei Hurrikans...

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung