📖 Dein Q2-Guide: ProPicks KI zeigt dir die Aktien, die nach den Earnings abheben!Sofort informieren

Vor Fed-Sitzung: Goldpreis bleibt in enger Range

Veröffentlicht am 20.09.2022, 02:24
© Reuters.
XAU/USD
-
XAG/USD
-
GC
-
HG
-
SI
-
PL
-
DXY
-

Von Ambar Warrick 

Investing.com-- Der Goldpreis hat am Dienstag leicht zugelegt. Jedoch bewegt sich das Edelmetall weiterhin in einer engen Handelsspanne vor der mit Spannung erwarteten Sitzung der US-Notenbank Fed, die den marktseitigen Erwartungen nach zu einer weiteren kräftigen Zinserhöhung führen wird.

Der Preis für Spot-Gold verteuerte sich um 0,2 % auf 1.679,14 Dollar je Feinunze, während der Gold-Future bis 09.37 Uhr MEZ um 0,18 % auf 1.681,10 Dollar je Feinunze zulegte. Der Goldpreis hat sich am Montag kaum von der Stelle bewegt, nachdem er in der vergangenen Woche starke Verluste verzeichnet hatte.

Dank einer Konsolidierung des US-Dollar hat der Druck auf Gold am Dienstag etwas nachgelassen. Gleichwohl bleibt die US-Währung in der Nähe ihres 20-Jahres-Hochs, während die Renditen für US-Staatsanleihen im Vorfeld der Leitzinsentscheidung der Fed weiter steigen.

Es wird allgemein erwartet, dass die Federal Reserve den Leitzins am Mittwoch um weitere 75 Basispunkte anheben wird, wobei einige Händler auch die Möglichkeit einer Erhöhung um 100 Basispunkte in Betracht ziehen. Die Erwartungen für eine große Zinserhöhung durch die Fed hatten sich erhärtet, nachdem Daten in der vergangenen Woche gezeigt hatten, dass die US-Inflation im August auf einem 40-Jahres-Hoch verharrte. Der Datensatz hatte dem Dollar Auftrieb gegeben und zu ausgedehnten Verlusten an den Metallmärkten geführt.

Eine ganze Reihe von Zinserhöhungen durch die US-Notenbank hat den Goldpreis von seinen während des Ausbruchs des Russland-Ukraine-Krieges erreichten Höchstständen weggeführt. Auf Jahressicht notiert das gelbe Metall nun tiefer. Der Goldpreis fiel kürzlich unter die Marke von 1.700 Dollar, die als einer der letzten Unterstützungspunkte vor einem stärkeren Rückgang angesehen wurde.

Andere Edelmetalle erholten sich am Dienstag ebenfalls. So ging es sowohl bei Platin als auch bei Silber nach den jüngsten Verlusten wieder aufwärts.

Bei den Industriemetallen stiegen die Kupferpreise um 0,2 % auf 3,5323 Dollar je Pfund. Aber auch das rote Metall leidet weiterhin unter der Stärke des US-Dollars.

Anzeichen für eine Abschwächung des Wirtschaftswachstums in der ganzen Welt haben die Aussichten für die Kupferpreise in diesem Jahr eingetrübt. Daran ändern auch die erwarteten Lieferstörungen infolge eines Streiks in der chilenischen Kupfermine Escondida nichts.

Aktuelle Kommentare

Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.