Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Bitcoin, Ethereum und Cardano: Krypto-Space bekommt nächste Breitseite aus China

Krypto24.09.2021 12:22
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

Investing.com - Roch in den letzten Stunden noch alles nach Kursstabilisierung bei den Kryptowährungen, so kam es in den letzten Minuten zu einem deutlichen Rückschlag. Eiserner Wind bläst dem Krypto-Universum wieder einmal aus China entgegen. In der Folge rückten Bitcoin, Ethereum und Cardano von ihren Erholungshochs ab.

Bitcoin verliert im 24-Stunden-Handel gemäß Investing.com-Kursdaten 3,83 Prozent auf 42.321 Dollar. Gegen neun Uhr am Freitagmorgen hatte die nach Marktkapitalisierung wichtigste Kryptowährung der Welt noch bei 45.112 Dollar gehandelt.

Noch schlimmer erwischte es Ethereum, das in der Tabelle der wichtigsten Kryptowährungen an zweiter Stelle steht. Der Ether-Kurs rauschte um mehr als 8 Prozent in die Tiefe und notierte zuletzt bei 2.861 Dollar. Mit dem Scheitern an der 3.100-Dollar-Marke drohen dem Marktführer im Smart-Contract-Bereich nun größere Verluste. Schließlich muss das jüngste Retracement auf die Nackenlinie einer großen SKS-Formation somit nur als Retest interpretiert werden. Aus der Umkehrformation lässt sich ein rechnerisches Kursziel von 2.025 Dollar ableiten.

Die native Kryptowährung der Cardano-Blockchain, die Mitte September mit ihrem viel beachteten Alonzo-Upgrade und der damit einhergehenden Smart-Contract-Integration auf sich aufmerksam machte, gab im Vorfeld der am 25. September beginnenden Summit in Amsterdam weniger stark nach. ADA büßte bis 12.07 Uhr MEZ 4,57 Prozent an Wert ein auf 2,13 Dollar.

Für Kursverluste im Krypto-Space sorgte einmal mehr China. Die chinesische Zentralbank habe am Freitag ihre harte Haltung gegenüber Bitcoin bekräftig, wie CNBC berichtete. Alle Aktivitäten mit digitalen Währungen seien illegal, meinte die People’s Bank of China. Man werde hart gegen den Markt vorgehen, drohte die übermächtige Zentralbank aus dem Reich der Mitte den Krypto-Hodlern.

Auf ihrer Website schrieb die PBoC, dass Dienstleistungen, die Trading, Order Matching, Token-Emissionen und Derivate für virtuelle Währungen umfassen, streng verboten seien. Auch ausländische Kryptobörsen, die Dienstleistungen in Festlandchina anbieten, seien illegal, berichtete CNBC unter Berufung auf den Beitrag der chinesischen Zentralbank.

"Ausländische Kryptobörsen, die das Internet dazu nutzen, Inländern Dienstleistungen anzubieten, zählen ebenfalls zu den illegalen Finanzaktivitäten".

"Finanzinstitute und Zahlungsinstitute, die keine Banken sind, dürfen keine Dienstleistungen für Aktivitäten und Geschäfte im Zusammenhang mit virtuellen Währungen anbieten", fügte die Bank hinzu und wiederholte damit bereits in der Vergangenheit getroffene Aussagen.

Es ist nicht das erste Mal, dass China gegen Bitcoin & Co schießt. Der Regierung in Peking sind virtuelle Zahlungsmittel schon länger ein Dorn im Auge. Entsprechend harsch sind die Maßnahmen. Neben dem Verbot für Banken und Finanzdienstleister, Dienstleistungen anzubieten, die mit Krypto-Zahlungsmitteln zu tun haben, gilt seit 2017 auch ein Handelsverbot mit Krypto-Zahlungsmitteln. Zuletzt ging die Staatsführung dann noch gegen die Mining-Industrie in dem Land vor. Riesigen Server-Farmen wurde der Stecker gezogen, was zur Schließung der Bitcoin-Mining Pools im Reich der Mitte führte und schlussendlich zu einem Einbruch der Bitcoin-Mining-Aktivitäten.

Lesen Sie auch:

Bitcoin, Ethereum und Cardano: Krypto-Space bekommt nächste Breitseite aus China
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (12)
Kurt Donderer
Kurt Donderer 24.09.2021 15:29
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
China kontrolliert Menschen, ob sie bei Rot über die Strasse gehen und dann sollten sie die Finanzflüsse unbeaufsichtigt lassen ???
Kad sa
Kad sa 24.09.2021 14:08
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Die Chinesen nerven! Schei§ KP!
Eggert Der Erste
Eggert Der Erste 24.09.2021 14:08
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Warum nerven die?... Weil sie bei dir für Kursverluste sorgen?... Kryptoinvestoren sollten sich doch freuen... geht's nochmal billiger rein... oder schon All-in... und nicht wirklich überzeugt? 🤔
Kad sa
Kad sa 24.09.2021 14:08
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Es geht nicht um Kryptos, es geht um die jenigen die in Chinesische Aktien beteiligt sind, klar sind Kursverluste Kaufgelegenheiten aber nicht mit so einer Regierung.
Adi Zawi
Adi Zawi 24.09.2021 14:02
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Kryptowährungen sind totaler Schwachsinn, die unnötig viel Energie fressen, um dem kleinen Mann das Geld aus der Tasche zu ziehen. China macht wieder mal alles richtig.
Eggert Der Erste
Eggert Der Erste 24.09.2021 14:02
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Stimme dir zu 100% zu... nur hören das die Kryptojünger ungern wenn man ihren GOTT anprangert... total verblendet... von mir Daumen 👍
Money Ball
Money Ball 24.09.2021 14:02
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Eggert Der Erste Ja China ist ja so toll. Eure Investition in evergrande hat sich bestimmt auch ausgezahlt 👍
Philipp Gashi
Philipp Gashi 24.09.2021 14:02
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Das ist Ironie, richtig?
Erik Reinermann
Erik Reinermann 24.09.2021 14:02
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten. Die klassische Bankenindustrie verbraucht 100x mehr energie, aber das wusstest du natürlich oder? Mach lieber was, was mehr zu deinem IQ passt zB mit Buntstiften malen.
Kevin Gehringer
Kevin Gehringer 24.09.2021 14:02
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
ohja, pos verbraucht ja so viel Strom. Ihr habt keine Ahnung von Informatik. xrp, Ada usw. verbrauchen kaum Strom. ausserdem lösen sie sehr gerne Probleme. vermutlich verdreht ihr aber nicht das geringste von distributed ledger / Blockchain.
Marek Urbanski
Marek Urbanski 24.09.2021 13:56
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Wer vergisst, dass China von Kommunisten regiert wird und keine Ahnung hat, was Kommunismus ist, ist selbst schuld.
unbekannt verzogen
unbekannt verzogen 24.09.2021 13:56
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Na dann mal los, erkläre doch einfach was du darunter verstehst. Was ist denn deiner Meinung nach Kommunismus? Bitte verschone uns aber mit dem üblichen Mainstream Verschwörungs-Gebrabbel.
Thomas Dreher
Thomas Dreher 24.09.2021 13:56
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
naja, ist halt was, das sich für manche gut anhört aber nunmal nirgendwo auf dieser Welt funktioniert und deshalb von einigen wenigen mit eiserner Hand dem Volke aufgezwungen werden muss
Marcus Hackel
Marcus Hackel 24.09.2021 13:47
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Ja warum machen sie das? Bestimmt nur um ihre eigene Crypto Währung zu Puschen! 👎
Bruce will es
Bruce will es 24.09.2021 13:46
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Alter hat die chinesische Regierung ADHS. Deren Ziel ist es anscheinend allen auf den Sack zu gehen. Wie ein kleiner Strolch am Strassenrand der die Leute dumm anmacht bis er irgendwann eine schelle bekommt.
Gerhard Spritzendorfer
Gerhard Spritzendorfer 24.09.2021 13:40
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Ui ein Sack Reis ist umgefallen
Steffen Gamer
Steffen Gamer 24.09.2021 13:20
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Langsam fange ich an China nicht mehr zu mögen
Ziegler Stefan
Ziegler Stefan 24.09.2021 13:20
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
.…langsam ????
Max Grau
Max Grau 24.09.2021 13:18
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Warum schlagen die Meldungen aus China immer noch so große Wellen?Jeder weiß,dass das Land hart gehen Kryptowährungen vorgeht...
Samu Goetz
Samu Goetz 24.09.2021 13:18
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Ich kann mir vorstellen, dass es darin lingt das viele trader im kryptospsace unterwegs sind und auch anhand von news traden. Die Frage habe ich mir auch schon gestellt.
Max Grau
Max Grau 24.09.2021 13:18
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Das kann ich mir auch gut vorstellen.Hoffentlich wird es in Zukunft ruhiger werden,wenn es News aus China gibt.Positiv könnte sein,dass mit der Korrektur jetzt einige Marktteilnehmer ausgestoppt werden und dann der große Bullrun beginnt.
Max Grau
Max Grau 24.09.2021 13:18
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Samu Goetz Das kann ich mir auch gut vorstellen.Hoffentlich werden die jenigen aus dem Markt gespült und der Bullrun beginnt.
Peter Von Duckburg
Peter Von Duckburg 24.09.2021 13:18
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Meine lieben Kryptofreunde, es ist doch nichts neues mit China, jeder kennt die Abneigung gegenüber Krypto. Nachdem China nun aber alles rund um Krypto verboten hat, gibt es auch keinen Grund mehr, sich Sorgen um weitere Einschränkungen zu machen. Es gibt keinen besseren Zeitpunkt zum Nachkaufen 🚀
Moritz Schneider
Moritz Schneider 24.09.2021 12:55
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
warum muss mir china in sämtlichen bereichen auf den sack gehen…
Eggert Der Erste
Eggert Der Erste 24.09.2021 12:55
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Wo denn noch so überall?...
Money Ball
Money Ball 24.09.2021 12:55
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Eggert Der Erste Eggert ist wie China. Muss auch allen auf den Sack gehen
Eggert Der Erste
Eggert Der Erste 24.09.2021 12:55
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Solider Beitrag Geldball... ohne China könntet ihr euren Kryptoquatsch gar nicht veranstalten... oder wo kommt sämtliche Hardware her?... aber nachdenken und hinterfragen ist bei Sekten nicht an der Tagesordnung... hoch lebe Kryoto
Peter Von Duckburg
Peter Von Duckburg 24.09.2021 12:55
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Eggert Der Erste bleib du mal lieber in deiner Sekte der Verblendeten, die es nicht schaffen, die revolutionären Vorteile von Krypto zu erkennen und überlass Krypto den Menschen mit Gehirn
Money Ball
Money Ball 24.09.2021 12:55
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Eggert du bist hier unerwünscht und dein Hass gegen krypto interessiert niemanden. Tauche einfach ab und leb dein Rentnerdasein.
Dan Richtig
Dan Richtig 24.09.2021 12:44
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
China ist dumm!! Die Menschen dirt tun mir echt leid!!
Eggert Der Erste
Eggert Der Erste 24.09.2021 12:44
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
China ist klug... und ich freue mich für die Menschen dort... ich denke für tut nur dein Kursverlust Leid 🤔
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung