Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Bitcoin: Test des Allzeithochs kann Jahre dauern

Krypto 24.06.2022 10:19
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.

Investing.com – Es sind mittlerweile einige Monate ins Land gegangen, seitdem der Bitcoin das neue Allzeithoch im Bereich von 69.000 Dollar erreicht hatte. Als der Handel auf diesem Niveau stattfand, gingen die meisten der Investoren davon aus, dass der historisch wichtige Meilenstein von 100.000 Dollar in Kürze fallen wird.

Zu diesem Zeitpunkt konnte jedoch noch keiner ahnen, dass die Inflation, die über viele Jahre hinweg hartnäckig unter dem angestrebten Ziel von zwei Prozent blieb, durch die Decke schießt. Nun sind die Zentralbanken gezwungen, eine geldpolitische Trendwende zu vollziehen, was für Anlageklassen jeder Art erhebliche Folgen hat.

Der Bitcoin verlor ausgehend von seinem Hoch 70 Prozent an Wert und es ist zu befürchten, dass die Talfahrt noch lange nicht vorbei ist. Während die Zentralbanken gerade erst damit begonnen haben, ihre Zinsen zu erhöhen und Liquidität vom Markt zu nehmen, droht eine globale Rezession. Damit dürfte den risikoreicheren Anlagen auf längere Sicht das nötige Pulver fehlen, um neue Rekordhochs zu erreichen.

Der Binance CEO Chengpeng Zhao erklärte, dass sich die Erwartungshaltung der Menschen erheblich geändert hat. Während sie 2018 mit einem BTC/USD Kurs von 20.000 Dollar hochzufrieden gewesen wären, als der Kurs zwischen 6000 Dollar und 13.000 Dollar schwankte, ist dieses Kursniveau heute für viele sehr ernüchternd.

Wann die Erholung der Kryptowährung einsetzt und das Allzeithoch getestet wird, kann niemand mit Gewissheit vorhersagen. Zhao sagte dem Guardian:

„Es wird wahrscheinlich ein paar Monate oder ein paar Jahre dauern“.

Bitcoin technische Kursmarken

Der Bitcoin wird auf Tagesschlusskursbasis noch immer durch den Widerstand des 23,6 Prozent Fibo-Retracements von 21.110 Dollar begrenzt.

Für einen Ausbau der Erholung vom Zyklustief bei 17.630 Dollar ist jedoch ein nachhaltiger Anstieg über den genannten Widerstand nötig. Nur dann öffnet sich die Tür für weitere Gewinne in Richtung des 38,2 Prozent Fibo-Retracements von 23.263 Dollar.

Bitcoin Tageschart

Bleiben die Bullen hingegen in der Defensive, muss mit einem Ausbau der Seitwärtsbewegung und einem möglichen Test des Zyklustiefs gerechnet werden.

Von Marco Oehrl

Lesen Sie auch:

Bitcoin: Test des Allzeithochs kann Jahre dauern
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (7)
Manni Malzbalz
Manni Malzbalz 25.06.2022 6:33
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Die ath im techsektor dauern länger…was ein schwachsinnsartikel
Frank Johanni
Frank Johanni 24.06.2022 17:37
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Schlechter Artikel. Die Behauptung, dass man zur Zeit des Allzeithochs noch nicht wissen konnte, dass die Inflation bald durch die Decke gehen würde, ist entweder eine Lüge oder zeigt die unfassbar schlechte Kenntnis des Autors
Andreas Erbe
AEHighC 24.06.2022 17:37
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Sehr gut - sehe ich auch so!
Andreas Erbe
AEHighC 24.06.2022 16:07
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Na und? Ist doch immer so.
Jakob MM
Jakob MM 24.06.2022 16:04
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
LOL ... wer BTC als KG interpretiert hat die Kontrolle über sein Leben verloren.... Instrumente sind aktuell bei Crypto reines Glaskugeln
Josef Brand
Josef Brand 24.06.2022 13:48
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
diese Ansage ist ein Scherz aber ein ganz schlechter da halte ich vorher mein Maul
Markus Onkel
Markus Onkel 24.06.2022 13:44
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Viele selbsternannte Propheten geben endlich Ruhe.
Timo EsP
Timo EsP 24.06.2022 10:47
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Börse.. Alles kann nichts muss 👍
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung