Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Ethereum: Hacker erbeuten über 800 Millionen Dollar

Krypto27.10.2021 16:22
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
2/2 Ethereum Krypto-Scam 2/2

Investing.com – Grundsätzlich gilt die Blockchain-Technologie als eine sehr sichere Möglichkeit, um Zahlungen abzuwickeln und Informationen auszutauschen. Kriminelle finden aber immer wieder neue Möglichkeiten, um Netzwerke zu kompromittieren und größere Summen an digitalen Vermögenswerten zu stehlen.

Allein im dritten Quartal 2021 sind laut einem Bericht von Atlas VPN mehr als 1 Milliarde US-Dollar in die Hände von Kriminellen gefallen. In einer Zeit, in der Coins und Token wie Pilze aus dem Boden sprießen, nimmt auch die Anzahl von illegalen Aktivitäten kontinuierlich zu.

Ethereum im Visier der Betrüger

Das wichtigste Ziel der Angreifer ist die Ethereum-Blockchain und sämtlicher darauf basierender Projekte. Somit ist es auch nicht verwunderlich, dass hier mit über 800 Millionen Dollar der größte Schaden entstanden ist. Es gab insgesamt 20 erfolgreiche Attacken auf den Ether. Allein bei dem Überfall auf das Poly-Network konnten von einem Hacker 610 Millionen Dollar erbeutet werden.

Die japanische Kryptowährungsbörse Liquid hatte ebenfalls einen größeren Coup zu verschmerzen. Hier wurden Kryptowährungen im Wert von 90 Millionen Dollar entwendet.

In Anbetracht der hohen Summen, die als „Belohnung“ winken, ist es kein Wunder, dass die Fälle von Cyberkriminalität weiter zunehmen. Ganze Heerscharen von Hackern sind rund um die Uhr auf der Suche nach Schwachstellen, über die sie Kryptowährungen aus den Ökosystemen herausziehen können.

Während es 2020 noch 123 bekannt gewordene Vorfälle waren, sind es in diesem Jahr bisher bereits 165 illegale Aktivitäten. Laut Slowmist.io beträgt der Gesamtschaden, den Hacker in diesem Jahr anrichteten 6,5 Milliarden Dollar.

Daher ist jeder, der in Kryptowährungen investiert, gut beraten, sich über die Sicherheit umfangreiche Gedanken zu machen. Sie sollten niemals größere Summen bei einer Kryptobörse lagern, die Sie nicht direkt für den Handel benötigen. Diese sind in der Regel das Angriffsziel Nummer 1, wie die folgende Übersicht zeigt.

Quelle: Slowmist.io

Von Marco Oehrl

Ethereum: Hacker erbeuten über 800 Millionen Dollar
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (4)
Lord Zwiebel
Tulpenzwiebel 27.10.2021 19:11
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Da haben sich ein paar Kiddies ihr Taschengeld abgeholt:) Die Kryptogeschichte scheint ja sehr viel unsicherer zu sein, als uns allen erzählt wird.
Eggert Der Erste
Eggert Der Erste 27.10.2021 19:11
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Tulpenzwiebel = Guter Mann 👍
Astrid Dietz
Ässi 27.10.2021 19:11
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Jeder, der in Kryptowährungen investiert,sollte auch wissen, wie er sie sichert. Man lässt ja auch sein Bargeld nicht offen auf dem Restauranttisch rumliegen. Informieren heißt das Schlüsselwort
Astrid Dietz
Ässi 27.10.2021 19:11
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Der Daumen nach unten wird wohl von einer bestimmten Person kommen...
Eggert Der Erste
Eggert Der Erste 27.10.2021 18:41
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Wieso ist die Beute in Dollar angegeben?... krypto sind doch Null und Einsen 🤣🤣🤣
Vorherige Antworten anzeigen (3)
Eggert Der Erste
Eggert Der Erste 27.10.2021 18:41
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Ach so... danke dafür... ich lerne noch... bis vor kurzem dachte ich auch noch Wale schreddern Plankton... dem ist aber gar nicht so... die fressen krypto... jeden Tag ein neues Puzzlestück 👍
Mario Stamm
Mario Stamm 27.10.2021 18:41
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
das mit dem Wal der Shiba frisst war eine Metapher: ein Wal (jemand mit viel Kohle) frisst (kauft) ganz viel Shiba Inu und der Kurs explodiert. Kein Wunder das du Kryptos nicht verstehst
Eggert Der Erste
Eggert Der Erste 27.10.2021 18:41
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Ach das war als Methaper gemeint... danke fürs aufklären...ich konnte mir das auch gar nicht so recht vorstellen... wie soll denn ein Wal krypto fressen... so ein Quatsch auch 🤣🤣🤣
Patrick Kuhn
Patrick Kuhn 27.10.2021 18:41
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Naja, weil dir Dezimalzahlen als Kind beigebracht würde aus gutem Grund, 10 Finger. Aber Binär lässt sich mit bisschen Übung genauso im Kopf rechnen. Nicht nur als Elektrotechniker
Patrick Kuhn
Patrick Kuhn 27.10.2021 18:41
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Man kann sogar mit 10 Fingern bis 1024 Zählen, geht tatsächlich
Sofia Christoforidu
Sofia Christoforidu 27.10.2021 17:19
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Liest sich immer wieder so, wie die Überfälle auf Postkutschen und Züge Ende des 19. Jahrhundert ....oder als Lucky Luke den Doldens hinterher jagte.
Astrid Dietz
Ässi 27.10.2021 17:19
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Tja,so ähnlich. Aber wer Nassim Taleb gelesen hat, weiß,dass die Branche aus den Krisen gestärkt hervor gehen wird. Antifragilität!
Eggert Der Erste
Eggert Der Erste 27.10.2021 16:53
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
hodl 🐋 Diamanthände
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung