🔮 Besser als das Orakel? Unser Fair Value entdeckte diesen +42%-Kracher vor Buffett!Schau rein

ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Moderate Verluste

Veröffentlicht am 16.05.2024, 18:27
© Reuters.
UK100
-
FCHI
-
STOXX50
-
ZURN
-
SRENH
-
XLE
-
RO
-

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - An Europas wichtigsten Aktienmärkten ist es nach den Vortagesgewinnen am Donnerstag nach unten gegangen. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone verlor 0,56 Prozent auf 5072,45 Punkte. Der französische Cac 40 gab um 0,63 Prozent auf 8188,49 Zähler nach und der britische FTSE 100 büßte 0,08 Prozent auf 8438,65 Punkte ein.

Analyst Christian Henke vom Broker IG Markets warnte angesichts des gebremsten US-Verbraucherpreisanstiegs vom Vortag vor allzu großer Euphorie. Zwar seien die Hoffnungen auf eine Zinswende in den Vereinigten Staaten gestiegen. Die Verbraucherpreise bewegten sich aber immer noch deutlich über dem Ziel der US-Notenbank von zwei Prozent. Daher komme es auf die Entwicklung in den kommenden Monaten an.

Stärkster Sektor war die Versicherungsbranche. Hier gab es gleich doppelt positive Nachrichten aus der Schweiz. Der Rückversicherer Swiss Re (SIX:SRENH) hatte mit seinem Quartalsergebnis die Analystenerwartungen deutlich übertroffen. Swiss Re gewannen 3,8 Prozent.

Außerdem hatte die Versicherungsgruppe Zurich (SIX:ZURN) Zahlen zur Geschäftsentwicklung vorgelegt. Vor allem das anhaltende Wachstum im Schadengeschäft fiel Analysten zufolge überzeugend aus. Die Aktie zog um 3,5 Prozent an.

Auch ein weiterer schweizerischer Wert fand Aufmerksamkeit: Positive Studiendaten trieben Roche (SIX:RO) um 3,2 Prozent an. Hintergrund waren erste Studiendaten zu einem Wirkstoff gegen Fettleibigkeit. Demnach habe eine Behandlung mit CT-388 nach sechs Wochen zu einem durchschnittlichen Gewichtsverlust von 18,8 Prozent geführt.

Im unteren Bereich des Branchentableaus bewegten sich die Ölwerte (NYSE:XLE). Die Internationale Energieagentur (IEA) hatte am Vorabend ihre Prognose für das Wachstum der Ölnachfrage im laufenden Jahr angesichts von Rückgängen in Europa und den OECD-Ländern nach unten korrigiert.

Aktuelle Kommentare

Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.