Eilmeldung
Sichern Sie sich 40% Rabatt 0
🔎 Jetzt alle NVDA ProTips zur Risiko- oder Renditeeinschätzung ansehen 40 % RABATT sichern

US-Arbeitsmarktbericht: Powells Nerven liegen blank

Veröffentlicht am 03.11.2023 10:56
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.
 
FCHI
+0,34%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
DE40
-0,14%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
ES35
+0,94%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Investing.com - Die europäischen Märkte verhalten sich am Freitag ruhig - DAX, Ibex 35, CAC 40 ... - und warten auf das wichtigste Ereignis des Tages: den US-Arbeitsmarktbericht, der um 13:30 Uhr veröffentlicht wird.

Es wird erwartet, dass der Zuwachs der Beschäftigten außerhalb der Landwirtschaft mit 180.000 nur noch knapp halb so hoch sein wird wie im Vormonat, während die Arbeitslosenquote mit 3,8 % auf dem gleichen Niveau wie im September liegt.

"Man darf nicht vergessen, dass die Zahlen vom September positiv überraschten und einen starken Ausverkauf an den Märkten auslösten, da die Anleger davon ausgehen, dass das Letzte, was die Fed sehen will, ein angespannter und damit inflationärer Arbeitsmarkt ist", erklärt Link Securities.

"Wir sind auch nicht der Meinung, dass Daten, die deutlich unter den Erwartungen der Analysten liegen, gut aufgenommen werden, zumindest nicht von den Aktienmärkten, da dies die Debatte über eine mögliche Rezession in der US-Wirtschaft wieder in den Mittelpunkt rücken würde", fügen die Analysten hinzu.

Die erwartete Abschwächung bei den Beschäftigtenzahlen außerhalb der Landwirtschaft und die Stabilität der Arbeitslosenquote in der Nähe der Tiefstwerte folgt auf die zur Wochenmitte veröffentlichten gemischten ADP-Daten und der JOLTS-Umfrage. Sie zeigen, wie wichtig es ist, dass sich der Arbeitsmarkt verlangsamt, um das gewünschte Soft-Landing zu gewährleisten, die Inflation unter Kontrolle zu halten und es der Fed zu ermöglichen, einen dovisheren Kurs einzuschlagen", betonte Renta 4 (BME: RTA4).

"Das Beste wäre es für die Märkte, wenn die heute vom US-Arbeitsministerium veröffentlichten Zahlen im Einklang mit der Konsensschätzung der Analysten oder leicht darunter liegen würden. In diesem Fall wird der Wochenschlusskurs unseres Erachtens nach oben tendieren. Umgekehrt werden deutlich besser als erwartete Zahlen zu Abschlägen sowohl an den Anleihe- als auch an den Aktienmärkten führen und die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass die Fed gezwungen sein wird, die Leitzinsen erneut anzuheben", so Link Securities abschließend.

US-Arbeitsmarktbericht: Powells Nerven liegen blank
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (1)
Josef Brand
Josef Brand 03.11.2023 12:15
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
diese Zahlen werden in irgendeiner Besenkammer der FED einfach festgelegt und haben mit der Realität absolut nichts zu tun
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung