Eilmeldung
Sichern Sie sich 40% Rabatt 0
🔎 Jetzt alle NVDA ProTips zur Risiko- oder Renditeeinschätzung ansehen 40 % RABATT sichern

2024 Gewinnprognosen: JPMorgan und Citi uneinig

Veröffentlicht am 20.11.2023 12:30
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.
 
US500
+0,41%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
C
+0,25%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
JPM
+0,49%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Investing.com – Es ist wenig überraschend, dass die Strategen von JPMorgan (NYSE:JPM) und Citigroup verschiedene Prognosen für die Gewinnaussichten der amerikanischen Unternehmen haben.

Kürzlich haben die Strategen von JPMorgan ihre Kunden dazu aufgefordert, Aktien und Anleihen zu verkaufen und verstärkt in Rohstoffe zu investieren. Die Experten der Citigroup hingegen beurteilen die Aussichten für Aktien wesentlich positiver.

JPMorgan's Standpunkt

Die Finanzexperten von JPMorgan warnen davor, dass das Wachstum der Unternehmensgewinne je Aktie die Konsenserwartungen nicht erfüllen und möglicherweise stagnieren oder zurückgehen könnte. Sie führen Abwärtsrisiken aufgrund negativer Erzeugerpreisindizes (PPI) an und prognostizieren für das kommende Jahr ein langsameres reales BIP-Wachstum in den USA, während auch in Europa keine Beschleunigung zu erwarten ist.

"Nächstes Jahr könnte das EPS-Wachstum der Unternehmen eher abflachen als ansteigen, und das ohne eine Rezession als Basisfall zu haben. Sollte es zu einer regelrechten Schrumpfung kommen, dann werden die Unternehmensgewinne wahrscheinlich sinken", so die Aktienstrategen der Bank.

Es wird auch befürchtet, dass die Revisionen der Gewinnschätzungen zu einem Rückgang des Kurs-Gewinn-Verhältnisses (KGV) führen könnten.

Während in den meisten US-Sektoren ein Wachstum der EBIT-Marge gegenüber dem Vorjahr erwartet wird, sind die Strategen vorsichtig und weisen auf potenziellen Gegenwind durch gestiegene Herstellungskosten, verzögerte Lohnerhöhungen, höhere Finanzierungskosten und eine potenzielle Verschlechterung von Umsatzmix und -volumen hin.

Darüber hinaus bestehen Abwärtsrisiken für die Erträge im Bankensektor, in der Automobilbranche, bei zyklischen Konsumgütern und in der Industrie (ohne Luft- und Raumfahrt und Verteidigung). Andererseits rechnet JPMorgan mit robusten Erträgen bei den Versorgern und potenzieller Unterstützung für Energie und Bergbau durch bessere Spotpreise für Rohstoffe.

Citi's Einschätzung

Im Gegensatz dazu hielten die Strategen der Citigroup an ihrem positiven Ausblick fest und sagten für das vierte Quartal aufgrund des Wachstums der vierteljährlichen US-Gewinne weitere Steigerungen voraus.

Citi geht zwar davon aus, dass die Prognosen der Analysten für das Jahr 2024 im kommenden Quartal zurückgehen werden, doch das Unternehmen rechnet weiterhin mit Wachstumsraten im mittleren bis hohen einstelligen Bereich.

Daher behielten die Experten ihre Schätzung für den Gewinn je Aktie von 245 US-Dollar bei und gaben allgemein einen positiven Ausblick für das Jahr 2024.

Bereits im Juli hatten die Strategen ihr Ziel für Ende 2023 für den S&P 500 auf 4.600 angehoben.

2024 Gewinnprognosen: JPMorgan und Citi uneinig
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung