🔮 Besser als das Orakel? Unser Fair Value entdeckte diesen +42%-Kracher vor Buffett!Schau rein

Aktien Europa: Erholung geht weiter - AB Inbev gefragt

Veröffentlicht am 31.10.2023, 12:16
© Reuters.
UK100
-
STOXX50
-
F40
-
ABI
-
ABI
-

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Europas Börsen haben sich am Dienstag weiter erholt. Der EuroStoxx 50 gewann am Mittag 0,94 Prozent auf 4066,05 Punkte. Ähnlich sah es beim französischen Cac 40 aus, der um 0,99 Prozent auf 6892,64 Punkte anzog. Der britische FTSE 100 stieg um 0,51 Prozent auf 7364,97 Zähler.

Ob aus den Stabilisierungsansätzen eine stärkere Erholung wird, ist unterdessen noch offen. "Die Marktteilnehmer bleiben vor der US-Fed Sitzung und den Quartalszahlen von Apple (NASDAQ:AAPL) vorerst an den Seitenlinien", stellte Marktexperte Andreas Lipkow fest.

Die Ergebnisse der Sitzung der US-Notenbank am Mittwoch könnten wichtige Hinweise für den weiteren geldpolitischen Kurs geben. "Für die morgen anstehende Entscheidung rechnen die Akteure an den Geldmärkten mit einem unveränderten Zinsniveau", so die Volkswirte der Helaba. Im Gegensatz zu der Lage in Europa konnte die US-Wirtschaft im dritten Quartal ein kräftiges Wachstum vorweisen, sodass die Fed wachsam bleiben müsse.

Einziger Sektor im Minus waren der der Ölwerte (NYSE:XLE). Der britische Ölkonzern BP (LON:BP) hatte im dritten Quartal einen Gewinnrückgang erlitten. Die Aktien des Schwergewichts verloren vier Prozent. Auch die Reaktion auf die Zahlen von BBVA (BME:BBVA) war verhalten. Die Analysten von RBC sprachen von durchwachsenen Ergebnissen der spanischen Bank. Die Aktie sank um 1,2 Prozent.

Die Gewinne des Pharmasektors begrenzten unterdessen die Verluste von Roche (SIX:RO) . Ein Rückschlag in der Medikamentenentwicklung belastete. In einer zulassungsrelevanten Studie hatte die Gentherapie Elevidys nicht die gewünschte Wirksamkeit bei Patienten, die an der erblichen Muskelerkrankung Duchenne-Muskeldystrophie (DMD) leiden, gezeigt. Die Aktie fiel um 2,9 Prozent.

Stark waren dagegen die Nahrungs- und Genusswerte. Trotz anhaltender Schwäche auf dem US-Markt war die weltgrößte Brauerei AB Inbev (ETR:ABI) im dritten Quartal auf Wachstumskurs geblieben. Das kam gut an und die Aktie kletterte um 4,1 Prozent.

Aktuelle Kommentare

Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.