Eilmeldung
Sichern Sie sich 40% Rabatt 0
🔎 Jetzt alle NVDA ProTips zur Risiko- oder Renditeeinschätzung ansehen 40 % RABATT sichern

Aktien Europa: Leichte Verluste nach enttäuschenden Konjunkturdaten aus China

Veröffentlicht am 31.05.2023 12:13
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.
 
UK100
-0,02%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
FCHI
+0,23%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
STOXX50
+0,48%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
CBKG
+1,12%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
GOOGL
+0,17%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
GOOG
+0,25%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Schwache chinesische Wirtschaftsdaten haben Europas wichtigste Börsen am Mittwoch belastet. Die konjunkturelle Erholung in China hat sich verlangsamt.

Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone weitete seine jüngsten Verluste aus und fiel bis zum Mittag um 0,49 Prozent auf 4270,63 Punkte. Für den Monat Mai deutet sich damit ein Minus von rund 2 Prozent an.

Der französische Cac 40 verlor am Mittwoch 0,51 Prozent auf 7172,88 Punkte. Für den britischen FTSE 100 ("Footsie") ging es um 0,18 Prozent auf 7508,86 Punkte nach unten.

Im Mai fielen wichtige konjunkturelle Frühindikatoren für die chinesische Wirtschaft schlechter als erwartet aus. So ging der offizielle Einkaufsmanagerindex im herstellenden Gewerbe schon den zweiten Monat in Folge zurück und fiel von 49,2 auf 48,8 Punkte. Ein Wert unterhalb der 50-Punkte-Grenze deutet auf eine Kontraktion hin. Der Index für das Dienstleistungsgewerbe blieb zwar im expansiven Bereich, fiel aber auch.

Die schwache Konjunktur im Privatsektor belaste das Wachstum des verarbeitenden Gewerbes weiterhin, schrieb Analyst Tommy Wu von der Commerzbank (ETR:CBKG). Auch die anhaltende Schwäche der Auslandsnachfrage nach Waren spiele eine Rolle.

Im EuroStoxx blieben die Aktien von AB Inbev (ETR:ABI) unter Druck und fielen um 2,5 Prozent. Neue US-Branchendaten haben jüngst einen zunehmenden Rückgang der Marktanteile, des Absatzes und des Umsatzes des Bierportfolios des Unternehmens gezeigt. Das gilt insbesondere für die Marke Bud Light, bei der es eine Marketingkooperation mit einer Transgender-Influencerin gibt.

An der Spitze des Cac 40 zogen die Papiere von Capgemini um 4,9 Prozent an. Sie profitierten von dem aktuellen Hype rund um Künstliche Intelligenz (KI): Das IT-Unternehmen erweiterte eine strategische Partnerschaft mit Google (NASDAQ:GOOGL) Cloud im Bereich Datenanalyse und KI.

Im "Footsie" hatten die Anteilsscheine von B&M (LON:BMEB) European Value Retail nach der Bekanntgabe von Geschäftszahlen die Nase vorn mit einem Plus von 5,8 Prozent. Der Discount-Einzelhändler habe angesichts des aktuellen gesamtwirtschaftlichen Umfeldes ermutigende Resultate präsentiert, hieß es von den Experten des Analysehauses Shore Capital.

Aktien Europa: Leichte Verluste nach enttäuschenden Konjunkturdaten aus China
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung