Eilmeldung
Investing Pro 0
Neujahr-SALE: Bis zu 40 % RABATT für InvestingPro+ JETZT SICHERN

Credit Suisse-Aktie gefragt: Saudischer Kronprinz soll an IB-Beteiligung interessiert sein

Aktien 05.12.2022 10:45
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.
 
CSGN
-1,06%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Von Scott Kanowsky 

Investing.com -- Ein Bericht des Wall Street Journal, wonach der saudi-arabische Kronprinz Mohammed bin Salman und US-amerikanische Private-Equity-Investoren Beteiligungen an der neuen Investmentbank des angeschlagenen Schweizer Kreditinstituts planen, ließ die Aktien der Credit Suisse (SIX:CSGN) am Montag steigen.

Wie mit der Sache vertraute Personen dem Wirtschaftsmagazin verrieten, erwägt Prinz Mohammed eine Investition von rund 500 Millionen Dollar in die als Credit Suisse First Boston bekannte Einheit. Die Abspaltung der in New York ansässigen Division ist die Folge einer Serie von Skandalen, aufsichtsrechtlichen Problemen und schlechten Finanzergebnissen, die von der Credit Suisse eine Umstrukturierung ihres Geschäfts und eine Kapitalaufnahme in Höhe von 4,2 Milliarden Dollar erforderten.

Unklar ist laut WSJ, ob Prinz Mohammed die Investition über die Saudi National Bank tätigt, die nach dem Aktienverkauf ohnehin zum größten Aktionär der Credit Suisse aufsteigt, oder über ein separates Vehikel. Prinz Mohammed ist auch der Vorsitzende des saudi-arabischen Staatsfonds Public Investment Fund.

Berichten des WSJ zufolge geht das Interesse Riads auf die Entscheidung der CS First Boston zurück, den bekannten Dealmaker Michael Klein zum designierten CEO zu machen. Klein unterhält enge Beziehungen zum Königreich, nachdem er an großen Initiativen wie dem Börsengang der Saudi Arabian Oil Co. im Jahr 2019 beteiligt war.

Allerdings wurde der Credit Suisse noch kein verbindliches Angebot von einem saudischen Unternehmen unterbreitet, berichtet das WSJ.

Personen, die den Gesprächen nahe stehen, sagten dem WSJ auch, dass weitere Unterstützung von verschiedenen US-Investoren kommen könnte, darunter auch von der Atlas Merchant Capital des prominenten Bankers Bob Diamond. Zuvor hatte die Private-Equity-Gesellschaft mitgeteilt, dass es sich eine Zusage über 500 Millionen Dollar von einem nicht näher genannten Investor gesichert hat.

Credit Suisse-Chef Axel Lehmann sagte letzte Woche, es werde rund zwei Jahre dauern, bis die CS First Boston vollständig unabhängig sei. Analysten gehen davon aus, dass der Prozess langwierig und komplex sein wird.

Credit Suisse-Aktie gefragt: Saudischer Kronprinz soll an IB-Beteiligung interessiert sein
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung