Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Energiesektor: Droht nun eine große Umkehr?

Aktien 25.05.2022 15:33
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters

Investing.com - Die Bären tanzen weiterhin auf dem US-Börsenparkett. Jede Gegenbewegung im S&P 500, Dow Jones oder Nasdaq stößt auf erheblichen Widerstand und wird prompt wieder abverkauft. Das ist auch der Grund, warum BTIG-Analyst Jonathan Krinsky weiterhin glaubt, dass die Bären die totale Kontrolle übernommen haben.

Im derzeitigen Marktumfeld sei es viel angenehmer, auf fallende Kurse zu setzen als auf eine große Gegenbewegung, schrieb er in einer Kundenmitteilung.

Dem Energiesektor, der sich in diesem Jahr mit Abstand am besten unter den 11 S&P 500-Sektoren entwickelt hat, steht nach seiner Einschätzung auf dem aktuellen Niveau eine Trendwende bevor.

"Wir denken weiterhin, dass der Energiebereich (XLE) auf diesem Niveau anfällig ist und ein sehr schlechtes Chance-Risiko-Verhältnis für Long-Positionen und ein gutes Chance-Risiko-Verhältnis für Short-Positionen aufweist", schrieb Krinsky.

Der XLE-ETF (NYSE:XLE), der in Unternehmen wie Exxon Mobil (NYSE:XOM), Chevron (NYSE:CVX), EOG Resources (NYSE:EOG) und ConocoPhillips (NYSE:COP) investiert, hat in diesem Jahr bislang um knapp 37 Prozent zugelegt. Zum Vergleich: der S&P 500 hat im gleichen Zeitraum 17,30 Prozent an Wert eingebüßt.

Outperformt der Energiesektor andere Marktbereiche wie Technologie (NYSE:XLK), Industrie (NYSE:XLI) oder Finanzen (NYSE:XLF), so gilt dies in der Regel als Zeichen dafür, dass wir uns in einer spätzyklischen Phase befinden, ehe es zu einer Rezession kommt, in der die Unternehmensgewinne sinken und sich die Konjunkturdaten eintrüben.

In spätzyklischen Phasen verlangsamt sich die Konjunktur und wirkt angesichts der hohen Inflation und der im Vergleich zu den Unternehmensgewinnen übermäßig hohen Aktienkurse überhitzt. In dieser Phase profitieren insbesondere Unternehmen aus dem Energie-, Versorgungs- (NYSE:XLU), Gesundheits- (NYSE:XLV) und Basiskonsumgütersektor (NYSE:XLP).

Für den S&P 500-Future nannte der Stratege Unterstützungen bei 3877, dann 3850 und dann das Tief vom Freitag um 3807.

Hinweis: Sie sind auf der Suche nach interessanten Aktien für Ihr Portfolio? Dann ist InvestingPro genau das Richtige für Sie. Neben exklusiven Daten zu einer Vielzahl nationaler und internationaler Aktien können Sie anhand zahlreicher quantitativer Modelle ganz einfach den Fair Value Ihrer Lieblings-Aktien berechnen. Jetzt sieben Tage kostenlos testen.

Energiesektor: Droht nun eine große Umkehr?
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (1)
Manni Malzbalz
Manni Malzbalz 25.05.2022 19:11
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Wohin denn? Umkehr zu was?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung