Sichern Sie sich 40% Rabatt
🚨 Volatile Märkte? Keine Sorge! Wir haben die Perlen für Ihr Portfolio!Jetzt Aktien finden

JD.com gewinnt nach Gewinnsprung, aktive Kundenkonten steigen

Veröffentlicht am 23.08.2021, 14:46
Aktualisiert 23.08.2021, 14:09
© Reuters.

Von Dhirendra Tripathi

Investing.com - JD.com ADRs (NASDAQ:JD) handelten am Montag vorbörslich um 0,6 % höher, nachdem der chinesische E-Commerce-Riese für das zweite Quartal einen über den Erwartungen liegenden Umsatz und Gewinn ausweisen konnte.

Die Zahl der jährlich aktiven Kundenkonten stieg bis Ende Juni um 27 % auf 531,9 Millionen, verglichen mit 417,4 Millionen vor einem Jahr.

Das Wachstum wurde durch mehrere Kooperationen mit internationalen Marken begünstigt, darunter der Beginn einer Vertriebsvereinbarung mit der LVMH (PA:LVMH)-Marke BVLGARI. Letztere begann, ihren Schmuck und ihre Uhren über die Plattform zu verkaufen. Berluti, ein Luxus-Herrenmodeunternehmen, das ebenfalls zur LVMH-Gruppe gehört, eröffnete im Berichtszeitraum seinen ersten offiziellen globalen Flagship-Store auf JD.com.

JD Health startete außerdem Direktvertriebs-Flagship-Stores von AstraZeneca (NASDAQ:AZN) und Sanofi (NASDAQ:SNY).

Der Nettoumsatz des zweiten Quartals betrug RMB 253,8 Mrd. RMB (39,3 Mrd. Dollar), ein Anstieg von 26 % gegenüber dem Vorjahr und etwa 2 % über den von Analysten geschätzten 248,59 Mrd. RMB.

Sämtliche Ausgaben stiegen, während die Gewinne des Unternehmens aus dem Verkauf von Immobilien weniger als die Hälfte des Vorjahres ausmachten. All diese Faktoren führten im Vergleich zum Vorjahr zu einem Gewinnrückgang.

Der Nettogewinn betrug 4,6 Milliarden RMB, verglichen mit 5,9 Milliarden RMB im Vorjahr.

Der bereinigte Gewinn pro ADS betrug 2,90 RMB und lag damit über der Analystenschätzung von 2,69 RMB.

Aktuelle Kommentare

Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.