Sichern Sie sich 40% Rabatt
🚀 KI-Aktien waren im Mai die Überflieger! PRFT legte in nur 16 Tagen um +55 % zu!
Jetzt die Juni-Highflyer sichern!
Schalte jetzt die vollständige Liste frei!

Nvidia im Sturzflug – diese wichtigen Kursmarken gilt es zu beachten!

Veröffentlicht am 22.04.2024, 19:20
US500
-
NVDA
-
IXIC
-
TSM
-
ASML
-

Investing.com - Für die wichtigsten US-Börsenindizes endete die vergangene Woche mit Verlusten: Der Nasdaq Composite verbuchte am Freitag den sechsten Tagesverlust in Folge, die längste Verlustserie seit über einem Jahr. Der technologielastige Nasdaq büßte 2,05 % ein und schloss bei 15.282,01 Punkten, während der breitere S&P 500 0,88 % nachgab und bei 4.967,23 Punkten aus dem Handel ging.

Der Rückgang wurde zum Teil durch einen Rücksetzer bei Halbleiterunternehmen weltweit beeinflusst, darunter auch die Aktie von Nvidia (NASDAQ:NVDA), die von ihren jüngsten Höchstständen zurückfiel, als Anleger nach einer rasanten Rallye Gewinne mitnahmen.

Chiphersteller korrigieren

Inmitten des jüngsten Ausverkaufs brachen die Aktien von Nvidia am Freitag um 10 % ein und fielen auf den niedrigsten Stand seit Ende Februar.

In den USA sackte der Philadelphia Semiconductor Index (SOX) am Donnerstag auf ein Zweimonatstief und setzte seine Talfahrt am Freitag fort. Diese Stimmung spiegelte sich auch auf den asiatischen Märkten wider, wo die Aktien der Chiphersteller in Tokio und Seoul deutlich nachgaben.

Die allgemeine Marktstimmung wurde durch den Kursrückgang der TSMC-Aktie getrübt, obwohl das Unternehmen mit seinen am Donnerstag veröffentlichten Zahlen für Januar bis März die Markterwartungen übertroffen hatte. Doch dämpfte TSM-CEO Wei auf der Analystenkonferenz die hohen Erwartungen. Zwar sei die Nachfrage nach Chips für KI-Anwendungen weiterhin stark. Der Rest der Branche entwickelt sich hingegen sehr verhalten, sagte er. TSMC (NYSE:TSM) stampfte die Prognose für das Wachstum des weltweiten Halbleitermarktes ohne Speicherchips auf etwa 10 % zurück.

Darüber hinaus wurde die Marktstimmung auch durch die geopolitischen Unruhen im Nahen Osten sowie durch einen schlechter als erwarteten Ergebnisbericht des großen Chipausrüsters ASML Holding (NASDAQ:ASML)(AS:ASML) beeinflusst.

Geht es nach den Analysten der Citi, "dürften einige Halbleiteraktien angesichts der gemischten Ergebnisse und einer Pause bei den Prognosenerhöhungen für künstliche Intelligenz, die den Sektor von Januar bis letzten Monat angetrieben haben, zu kämpfen haben".

Sie rechnen damit, dass "Halbleiteraktien bis Juni/Juli weiterhin Gegenwind erfahren werden, bevor die Schätzungen wieder nach oben korrigiert werden. Per Saldo halten wir die aktuelle Schwäche für eine gute Kaufgelegenheit für die von uns mit "Buy" eingestuften Titel", fügte die Bank hinzu.

Nvidia-Aktie: Wichtige Kursmarken

Nvidia wird voraussichtlich im nächsten Monat seine neuesten Geschäftszahlen vorlegen, und nach mehreren Blockbuster-Zahlen warten die Anleger gespannt auf Updates zu den aktuellen Nachfragetrends für KI-Chips.

Nach aktuellen Konsensschätzungen wird der Chiphersteller einen Gewinn pro Aktie (EPS) von 5,19 Dollar bei einem Umsatz von 22,91 Milliarden Dollar ausweisen, verglichen mit 1,09 Dollar bzw. 7,19 Milliarden Dollar im Vorjahreszeitraum.

Infolge des jüngsten Kursrückgangs wurde der 50-Tage-Durchschnitt (MA) der Nvidia-Aktie unterschritten, "so dass die nächste Unterstützung beim Gap (NYSE:GPS) vom Februar und einem Fibonacci-Retracement-Level im Bereich von 742 bis 752 Dollar liegt", so die Fairlead-Analysten.

"Sollte diese Unterstützungszone geknackt werden, wäre es wahrscheinlich, dass die Lücke vom Februar geschlossen wird und ein sekundäres Fibonacci-Niveau bei 615 Dollar in den nächsten 2-3 Monaten ins Visier genommen wird", erklärten sie weiter.

"Kurzfristig sind die Bedingungen überverkauft, mittelfristig gibt es jedoch viel Spielraum bis in den überverkauften Bereich (und keine DeMARK-Signale), weshalb wir im Falle einer Erholung eine Reduzierung des NVDA-Engagements in Erwägung ziehen. Ein niedrigeres Hoch unter 974 Dollar ist nun wahrscheinlicher".

Hinweis: Bereit für eine Revolution in Ihrer Aktienauswahl? Schluss mit mühsamer Recherche und unsicheren Entscheidungen! Tauchen Sie ein in die Welt von ProPicks - unserem KI-gestützten Tool, das für Sie über 80 Top-Aktien jeden Monat auswählt. Seit 2013 haben unsere Picks den S&P um über 1.000 % outperformt. Verpassen Sie also nicht Ihre Chance, ein Teil des exklusiven ProPicks-Nutzerkreises zu werden und den Markt zu schlagen. Nutzen Sie jetzt unseren exklusiven Rabatt: Geben Sie bei Ihrer Bestellung den Code "PROTRADER" ein und sichern Sie sich zusätzlich 10 % Rabatt auf Jahres- und Zweijahresabos von Pro und Pro+. Hier klicken und Rabattcode nicht vergessen!

Aktuelle Kommentare

Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.