🚀 KI-Aktien waren im Mai die Überflieger! PRFT legte in nur 16 Tagen um +55 % zu!
Jetzt die Juni-Highflyer sichern!
Schalte jetzt die vollständige Liste frei!

ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Gewinne dank positiver Inflationsüberraschung

Veröffentlicht am 03.04.2024, 18:11
Aktualisiert 03.04.2024, 18:15
© Reuters.
EUR/USD
-
UK100
-
FCHI
-
DJI
-
DE40
-
STOXX50
-
BASFN
-
IFXGn
-
LXSG
-
WCHG
-
GFTG
-
EVKn
-
BFSA
-

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der deutsche Aktienmarkt hat nach dem kleineren Rücksetzer am Vortag wieder zugelegt. Inflationsdaten aus der Eurozone lieferten am Mittwoch ein wenig Rückenwind. Der Leitindex Dax stieg um 0,46 Prozent auf 18 367,72 Punkte. Der MDax der mittelgroßen Werte schloss 1,05 Prozent höher bei 27 057,48 Punkten.

Am ersten Handelstag nach dem langen Osterwochenende hatte der Dax zunächst mit 18 567 Zählern einen Rekord aufgestellt. Dann machten einige Anleger - im Sog einer etwas schwächeren Wall Street - aber erst einmal Kasse.

Weiterhin herrscht angesichts zuletzt starker Wirtschaftsdaten Unsicherheit, wann die US-Notenbank Fed den Leitzins senken wird. Auch die ADP-Arbeitsmarktdaten am Mittwoch deuten auf eine robuste Konjunktur in den USA hin: Die Privatwirtschaft schuf im März mehr Stellen als erwartet. Die Daten sind ein Indikator für den monatlichen Arbeitsmarktbericht der US-Regierung, der am Freitag ansteht.

Mit Blick auf die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) scheint die Klarheit hingegen zuzunehmen. Nachdem sich die Inflation in der Eurozone im März überraschend stark abgeschwächt hat, hält Andrew Kenningham, Chefvolkswirt Europa bei Capital Economics, eine erste Leitzinssenkung im Juni für sehr wahrscheinlich.

Unter den Einzelwerten legten die Aktien des Chipkonzerns Infineon (ETR:IFXGn) dank einer positiven Analystenstudie um 2,4 Prozent zu. Auf dem aktuellen Kursniveau sei schon reichlich Negatives eingepreist, schrieb die US-Bank Morgan Stanley (NYSE:MS).

Gefragt waren auch Chemieaktien: Im Dax gewannen BASF (ETR:BASFN) 1,3 Prozent; im MDax ging es für Evonik (ETR:EVKn) , Lanxess (ETR:LXSG) und Wacker Chemie (ETR:WCHG) um 3,8 bis 7,8 Prozent nach oben. Nach dem schwierigen Branchenjahr 2023 hält Analyst Samuel Perry von der Bank UBS (SIX:UBSG) die Markterwartungen für Wacker Chemie für 2024 für zu niedrig. Die Nachfragetrends verbesserten sich, schrieb der Experte in einer Studie.

Die Anteilscheine von Befesa (ETR:BFSA) setzten sich mit einem Plus von gut neun Prozent an die Spitze des MDax. Hier trieb ein Medienbericht über deutlich sinkende Zinkverhüttungsgebühren die Aktien des Industrie-Recyclers.

GFT Technologies (ETR:GFTG) stiegen an der Spitze des Nebenwerteindex SDax um mehr als acht Prozent. Der IT-Dienstleister und Softwareentwickler testet Plattformen zur Verarbeitung von Krypto-Geldflüssen. Eine entsprechende Lösung soll laut Aussagen der Vorstandschefin Marika Lulay in der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" in der zweiten Jahreshälfte den Regelbetrieb aufnehmen. Demzufolge geht es dabei um Plattformen, die den Austausch von digitalem Zentralbankgeld sowie von regulierten Stablecoins ermöglichen sollen.

Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 stieg um gut ein halbes Prozent. Der französische Cac 40 legte etwas weniger deutlich zu, während der britische FTSE 100 nahezu auf der Stelle trat. Der New Yorker Dow Jones Industrial gewann zum Europa-Schluss 0,2 Prozent.

Der Euro profitierte von schwachen US-Konjunkturdaten und notierte zuletzt bei 1,0826 US-Dollar. Die EZB hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,0783 (Dienstag: 1,0749) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,9273 (0,9303) Euro.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von 2,40 Prozent am Vortag auf 2,43 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,10 Prozent auf 125,05 Punkte. Der Bund-Future gab um 0,11 Prozent auf 132,24 Punkte nach.


In eigener Sache: Bereit für eine Revolution in Ihrer Aktienauswahl? Schluss mit mühsamer Recherche und unsicheren Entscheidungen! Tauchen Sie ein in die Welt von ProPicks - unserem KI-gestützten Tool, das für Sie über 80 Top-Aktien jeden Monat auswählt. Seit 2013 haben unsere Picks den S&P um über 1.000 % outperformt. Verpassen Sie also nicht Ihre Chance, ein Teil des exklusiven ProPicks-Nutzerkreises zu werden und den Markt zu schlagen. Nutzen Sie jetzt unseren exklusiven Rabatt: Geben Sie bei Ihrer Bestellung den Code "PROTRADER" ein und sichern Sie sich zusätzlich 10 % Rabatt auf Jahres- und Zweijahresabos von Pro und Pro+. Hier klicken und Rabattcode nicht vergessen!

Aktuelle Kommentare

Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.