Insider-Daten freischalten: Bis zu 50% Rabatt auf InvestingProJETZT ZUGREIFEN

Aktienmärkte: DAX und CAC 40 schwächer - Fokus geht wieder auf die wirtschaftlichen Schäden durch Corona

Veröffentlicht am 20.05.2020, 10:04
© Reuters.
UK100
-
US500
-
FCHI
-
DJI
-
DE40
-
MKS
-
RR
-
OCDO
-
IXIC
-
MRNA
-

Von Peter Nurse

Investing.com - Nach den Verlusten an der Wall Street gestern zeigten sich auch die europäischen Aktienmärkte von ihrer schwächeren Seite. Grund dafür waren Zweifel an einem Corona-Impfstoff.

Um 10 Uhr wurde der DAX um 0,04% niedriger gehandelt, Frankreichs CAC 40 fiel um 0,43%, während der britische FTSE Index um 0,6% nachgab.

Kurz vor Handelsschluss an der Wall Street am Dienstag fiel der Dow Jones Industrial Average um 1,6% oder 390 Punkte, der S&P 500 um 1,1% und der Nasdaq Composite um 0,5%. Es gab eine Meldung, die den Optimismus in Bezug auf den potenziellen Covid-19 Impfstoff von Moderna (NASDAQ:MRNA) dämpfte.

"Mehrere von STAT befragte Impfstoffexperten kamen zu dem Schluss, dass auf der Grundlage der von dem in Cambridge, Massachusetts, ansässigen Unternehmen zur Verfügung gestellten Informationen keine Möglichkeit bestehe, die Erfolge der Phase-1-Studie zu verifizieren.“

Angesichts dessen richtete sich die Aufmerksamkeit wieder auf die jüngsten Wirtschaftsdaten. Die Arbeitslosigkeit stieg im April in den Niederlanden so stark wie noch nie zuvor. Vor allem junge Arbeitnehmer verloren ihre Jobs. Großbritanniens Inflationsrate sank im April auf den niedrigsten Stand seit August 2016, da die Coronavirus-Pandemie die weltweiten Ölpreise genauso belastet wie die Preise der Einzelhändler für Bekleidung.

Unternehmensseitig stand Rolls-Royce (LON:RR) im Fokus. Die Aktie verlor 2,5%, nachdem der Triebwerkshersteller wegen der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise für die Luftfahrt-Industrie den Abbau von mindestens 9000 seiner rund 52.000 Stellen angekündigte.

Marks & Spencer-Aktien (LON:MKS) stiegen um 1%, nachdem das Unternehmen sein kürzlich angekündigtes Sanierungsprogramm wegen der Folgen der Coronavirus-Krise beschleunigt und einen Rückgang des Jahresgewinns um 21% gemeldet hatte. Die Investoren begrüßten die starke Performance des Joint Ventures im Nahrungsmittelgeschäft mit Ocado (LON:OCDO).

Hinweis: Hier geht es zur Seite mit den Futures-Kursen, hier zum DAX-Chart, hier zur technischen DAX-Übersichtsseite und hier zu den DAX-Einzelwerten. Die wichtigsten Wirtschaftsereignisse des Tages finden Sie in unserem Wirtschaftskalender.

Aktuelle Kommentare

Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.