Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

3 renditestarke Aktien für mehr Geld im Ruhestand

de.investing.com/analysis/3-renditestarke-aktien-fur-mehr-geld-im-ruhestand-200462087
3 renditestarke Aktien für mehr Geld im Ruhestand
Von Haris Anwar/Investing.com   |  16.09.2021 11:13
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

Eine hohe Dividendenrendite zu erzielen und gleichzeitig sein Kapital zu erhalten, stellt eine schwierige Aufgabe dar. Aktien mit höherer Rendite kommen häufig aus riskanten Marktsegmenten, in denen es schwierig sein kann, das zukünftige Wachstum von Unternehmen vorherzusagen.

Dennoch gibt es immer noch einige überzeugende Investitionschancen für Anleger, deren Ziel es ist, angemessene Cashflows aus ihren Aktienportfolios zu erzielen. Vor diesem Hintergrund stellen wir Ihnen drei Aktien vor, die Sie für Ihr Rentenportfolio in Betracht ziehen können.

​1. BCE

  • Rendite: 5,3%

  • Quartalsdividende: 0,6975 USD

  • Börsenwert: 46,05 Milliarden US-Dollar

Kanadas größter Telekommunikationskonzern BCE (NYSE:BCE) bietet ein attraktives Einkommen für Rentner.

Telekommunikationsunternehmen hatten es während der Pandemie besonders schwer. Viele Mitarbeiter mussten von zu Hause aus arbeiten, konnten aber die Zahl der Abonnenten nicht wie erhofft steigern.

Diese Schwächephase im Zuge der Pandemie dürfte für die BCE-Aktie nun vorbei sein. Nachdem das Unternehmen solide Ergebnisse für das Q2 2021 vorgelegt hat, konnte die Aktie in diesem Jahr bereits um mehr als 20 % zulegen. Der bereinigte Reingewinn stieg auf 751 Millionen US-Dollar, was einer Steigerung von 31 % gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres entspricht.

BCE Chart
BCE Chart

Mit dem höheren Nettogewinn bleibt die Bilanz von BCE unverändert gesund: zum Ende des zweiten Quartals verfügte das Unternehmen über liquide Mittel in Höhe von 5,3 Milliarden US-Dollar, davon 1,75 Milliarden US-Dollar in Form von Barmitteln und ähnlichen Zahlungsmitteln.

BCE verfolgt seit langem eine Politik, die Dividende jährlich um 5% zu erhöhen, was die Inflation mehr als ausgleicht. Das Unternehmen schüttet zwischen 65% und 75% seines freien Cashflows in Form von Auszahlungen aus und hat seine jährliche Ausschüttung seit dem vierten Quartal 2008 mehr als verdoppelt.

​2. Chevron

  • Rendite: 5,47%

  • Quartalsdividende: 1,34 USD

  • Börsenwert: 189,4 Milliarden US-Dollar

Anleger, die auf der Suche nach höheren Dividendenrenditen sind, sollten auch den US-Ölriesen Chevron (NYSE:CVX) in Betracht ziehen. Der integrierte Energie-, Chemie- und Erdölkonzern aus Kalifornien profitiert von höheren Rohstoffpreisen und seiner Ausgabendisziplin.

Eine weitere Stärke, die Chevron von seinen Konkurrenten unterscheidet: Das Unternehmen ist in einer starken Finanzposition mit einer geringen Schuldenlast in die Pandemie eingetreten, was darauf hindeutet, dass es weniger Geld für seinen Schuldendienst zu Seite legen muss.

Mit 22,4% hat Chevron die niedrigste Schuldenquote unter den Ölmultis, zu denen Exxon Mobil (NYSE:XOM) und British Petroleum (NYSE:BP) gehören.

Unter den großen Ölproduzenten ist Chevron in einer starken Position, um nach einem Jahr der Sparanstrengungen und der Pandemie bedingten Verlangsamung mehr Geld an die Anleger zurückzugeben. Diese guten Aussichten machen die Aktie für Anleger attraktiv, die passives Einkommen durch Dividenden erzielen möchten.

Chevron
Chevron

In seinem letzten Update im Juli teilte Chevron den Investoren mit, dass es sein Aktienrückkaufprogramm ab diesem Quartal wieder aufnehmen wird. Ziel sei es, jährlich zwischen 2 und 3 Milliarden Dollar an die Aktionäre zurückzugeben, wie der Ölkonzern mitteilte.

Chevrons Aktienrückkaufprogramm folgt auf seine Dividendenerhöhung Anfang des Jahres, mit der das Unternehmen als einziger westlicher Öl-Supermajor seine Ausschüttung über das Niveau vor der Pandemie anhob.

​3. Simon Property Group

  • Rendite: 4,63%

  • Quartalsdividende: 1,50 USD

  • Börsenwert: 42,53 Milliarden US-Dollar

Unter den drei dividendenstarken Aktien stellt die Simon Property Group (NYSE:SPG) wohl die umstrittenste Wahl dar. Die Corona-Pandemie hat die Besucherzahlen in den Einkaufszentren drastisch reduziert und bedroht das langfristige Überleben der Unternehmen, die solche Einkaufszentren betreiben.

Aber es gibt neuerdings Belege für einen enormen Nachholbedarf beim Einkaufsbummel vor Ort. Im Juli übertraf der Fußgängerverkehr in Einkaufszentren zum ersten Mal seit Beginn der Pandemie das Niveau von 2019, wie Zahlen des Datenanalyseunternehmens Placer.ai aus einem Bericht des Wall Street Journal zeigen.

Simon Property Group
Simon Property Group

Firmenchef David Simon sagte in einer Erklärung im letzten Monat:

"Der Anstieg der Besuche, der Einzelhandelsumsätze und der Leasingaktivitäten ermutigt uns. Aufgrund unserer bisherigen Ergebnisse und der Erwartungen für den Rest des Jahres 2021 heben wir erneut unsere Prognose für das Gesamtjahr 2021 an und erhöhen noch einmal unsere Quartalsdividende."

Im Zuge der Erholung des größten Betreibers von Einkaufszentren in den USA von einem durch eine Pandemie ausgelösten Einbruch sind seine Aktien in diesem Jahr um mehr als 50 % gestiegen, was das Vertrauen der Anleger in die Zukunft des Unternehmens widerspiegelt.

3 renditestarke Aktien für mehr Geld im Ruhestand
 

Verwandte Beiträge

3 renditestarke Aktien für mehr Geld im Ruhestand

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung