Eilmeldung
Investing Pro 0
Cyber Monday Extended SALE: Bis zu 60 % RABATT für InvestingPro+ JETZT SICHERN

30 % Kurseinbruch - ist Amazon jetzt ein Schnäppchen?

Von Investing.com (Haris Anwar/Investing.com)Aktienmärkte28.09.2022 06:31
de.investing.com/analysis/30--kurseinbruch--ist-amazon-jetzt-ein-schnappchen-200476641
30 % Kurseinbruch - ist Amazon jetzt ein Schnäppchen?
Von Investing.com (Haris Anwar/Investing.com)   |  28.09.2022 06:31
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
 
NDX
-1,73%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
MSFT
-1,89%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
GOOGL
-0,96%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
AAPL
-0,80%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
AMZN
-3,31%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
IRBT
+0,08%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
  • Die Amazon-Aktie hat fast den gesamten Gewinn aus den Zeiten von Covid-19 wieder abgegeben
  • Vor dem Hintergrund des unsicheren gesamtwirtschaftlichen Umfelds lässt sich nur ein Niveau ausmachen, wo die Aktie einen Boden finden kann
  • Amazon bemüht sich weiterhin um strategische Übernahmen und diversifiziert seine Marktpräsenz

Im bisherigen Jahresverlauf ist Amazon.com (NASDAQ:AMZN) die Aktie mit der schlechtesten Performance im Billionen-Dollar-Club, zu dem auch Apple Inc (NASDAQ:AAPL), Microsoft (NASDAQ:MSFT) und Alphabet (NASDAQ:GOOG) gehören. Die Aktien des in Seattle ansässigen Unternehmens haben in den letzten 12 Monaten rund 30 % ihres Wertes eingebüßt.

AMZN Wochenchart
AMZN Wochenchart

Aufgrund dieser steilen Talfahrt haben die Anleger des E-Commerce-Giganten fast ihre gesamten während der Pandemie angehäuften Gewinne verloren. Einen Boden für die Aktie auszumachen, bleibt allerdings nach wie vor schwierig, zumal Zinserhöhungen Aktien wie Amazon immer wieder belasten, indem sie den Wert künftiger Gewinne erodieren. Darüber hinaus treibt die Inflation die Kosten in die Höhe, während der stärkere US-Dollar die Gewinne in Übersee beeinträchtigt.

Mit einer Marktkapitalisierung von 1,18 Bio. USD bleibt Amazon hinter Apple, Microsoft und Alphabet das viertwertvollste Unternehmen der USA. Trotz der Nervosität der Anleger und der Volatilität des Marktes schätze ich die Wachstumsaussichten von AMZN weiterhin optimistisch ein und erwarte, dass sich die Aktie in den kommenden Monaten erholen wird.

Während der E-Commerce, das Kerngeschäft von Amazon, mit hohen Kosten und einer nachlassenden Verbrauchernachfrage zu kämpfen hat, verzeichnen andere Geschäftsbereiche des Unternehmens weiterhin ein starkes Wachstum.

Der Umsatz von Amazon Web Services stieg im 2. Quartal um 33 % auf 19,7 Mrd. USD. Das Werbegeschäft von Amazon, dessen Finanzdaten das Unternehmen seit kurzem ausweist, wuchs im Quartal um 18 % auf 8,8 Mrd. USD.

Amazon: Umsatzentwicklung über 10 Jahre
Amazon: Umsatzentwicklung über 10 Jahre

Quelle: InvestingPro

Sparkurs nach massiver Expansion

In Anbetracht der gesunden Bilanz, des hohen freien Cashflows und des stark diversifizierten Geschäftsmodells ist es nicht schwer zu erkennen, dass Amazon weiterhin in einer soliden Position ist, um dem derzeitigen unfreundlichen Konjunkturumfeld standzuhalten.

Darüber hinaus hat das Unternehmen Maßnahmen zur Kostendämpfung ergriffen. Die Gesamtbelegschaft von Amazon schrumpfte im 2. Quartal um etwa 100.000 Mitarbeiter, und das Unternehmen baut Lagerflächen ab, da CEO Andy Jassy vor dem Hintergrund des sich verlangsamenden Wachstums die Expansion aus der Pandemiezeit rückgängig macht. Die Aufwendungen für die Auftragsabwicklung stiegen im letzten Quartal weniger stark als von Analysten erwartet.

Trotz dieser Zeit des Sparkurses lässt Amazon Wachstumschancen nicht ungenutzt. Das Unternehmen ist weiterhin auf der Suche nach Akquisitionen, die seine Marktposition weiter stärken und seine Einnahmen über sein Kerngeschäft E-Commerce hinaus diversifizieren.

Im vergangenen Quartal kündigte Amazon die Übernahme des virtuellen Gesundheitsunternehmens One Medical für 3,49 Mrd. USD und von iRobot (NASDAQ:IRBT) Corp, dem Hersteller des Staubsaugers Roomba, für 1,65 Mrd. USD an und erntete dafür den Beifall von Analysten, die in diesen Geschäften einen langfristigen Wert sehen.

Amazons führende Position in vielen Bereichen, in denen das Unternehmen tätig ist, ist der Hauptgrund dafür, dass die meisten Wall-Street-Analysten die Aktie weiterhin zum Kauf empfehlen. In einer Umfrage auf Investing.com unter 54 Analysten stufen 49 die Aktie als "Buy" mit einem Konsenziel ein, das einem Renditepotenzial von 51,68 % entspricht.

AMZN Konsensschätzungen
AMZN Konsensschätzungen

Quelle: Investing.com

Natürlich hat es immer noch seinen Preis, wenn man Amazon ins Portfolio aufnehmen will, auch wenn die Aktie in diesem Jahr billiger geworden ist. Die Aktie notiert zum 47-fachen des für die nächsten 12 Monate prognostizierten Gewinns. Zum Vergleich: der durchschnittliche Multiplikator des Nasdaq 100 beträgt etwa die Hälfte.

Dennoch hat sich die Wette auf diese Mega-Unternehmen für langfristig orientierte Anleger als äußerst profitabel erwiesen, denn die Aktien sind in den letzten zehn Jahren um rund 900 % gestiegen.

Fazit

Unter den Mega-Caps ist die Amazon-Aktie das Technologieunternehmen mit der schwächsten Performance. Die langfristige Attraktivität des Unternehmens ist angesichts seiner Dominanz im E-Commerce und des explosiven Wachstums in den Bereichen Cloud und Werbung dennoch weiterhin intakt.

Offenlegung: Der Autor ist derzeit Aktionär von AMZN, AAPL und MSFT. Die in diesem Artikel geäußerten Ansichten sind ausschließlich die des Autors und sollten nicht als Anlageberatung ausgelegt werden.

30 % Kurseinbruch - ist Amazon jetzt ein Schnäppchen?
 

Verwandte Beiträge

30 % Kurseinbruch - ist Amazon jetzt ein Schnäppchen?

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (1)
Heiko Lesser
Heiko Lesser 28.09.2022 6:54
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Amazon hat ein KGV von 105…. Dieses ist aufgrund der globalen Risiken, des starken Dollars und der 2 letzten sehr kritisch beurteilten Zukäufe alleine schon ein Mega-Risiko…. Wenn man zusätzlich bedenkt, dass man bereits eine 10 jährigen US-Bond ein KGV von 25 hat, dann hat man eine ungefähre Vorstellung wieviel Sinn es gerade macht, eine Amzon zu kaufen….. Eine Korrektur des KGV unter 70 erscheint mir als Mindestziel vor Einstieg ….. und das kann eine Korrektur bis auf 70 USD bedeuten
Horst Alberti
Horst Alberti 28.09.2022 6:54
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Alles kann, nichts muss.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung