Eilmeldung
Investing Pro 0
🚨 Unsere Pro-Daten zeigen die größten Gewinner der Bilanzsaison Datenzugriff

5 Dinge die uns der FTX-Kollaps lehrt

de.investing.com/analysis/5-dinge-die-uns-der-ftxkollaps-lehrt-200478101
5 Dinge die uns der FTX-Kollaps lehrt
Von Mike Zaccardi, CFA, CMT   |  23.11.2022 12:58
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
 
VIX
+4,31%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
BTC/USD
+1,84%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
ETH/USD
+2,69%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
AMZN
+6,45%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Die FTX-Saga und die ungesetzlichen und extrem unethischen Machenschaften von Sam Bankman-Fried bestimmen derzeit die Schlagzeilen in der Finanzpresse. Aus gutem Grund. Die Vorgänge erinnern an Long-Term Capital Management, Enron, Tyco, Lehman Brothers und Bernie Madoff - alles in einem.

Im November 2022 erreichte die gesamte Krypto-Marktkapitalisierung 3 Billionen Dollar

Bitcoin Tageschart
Bitcoin Tageschart

Quelle: TradingView

Am 10. November 2021 erreichte der Bitcoin ein Allzeithoch von 69.000 USD. Seitdem mussten alle Beteiligten und Geschädigten so einiges ertragen, da alle digitalen Vermögenswerte- angefangen bei den Großen über Altcoins bis hin zu Stablecoins - unter Volatilität und großer Unsicherheit gelitten haben. Krypto-Kreditgeber und Börsen sind bankrott gegangen, und Anleger fragen sich, was sie mit ihrem Vermögen machen können (und wo sie es aufbewahren sollen).

Ich habe fünf Lehren daraus formuliert, die sich Händler angesichts der wilden Kursentwicklung des vergangenen Jahres und der pessimistischen Kommentare, die nun einen Schatten auf das einst so geliebte Krypto-Universum werfen, zu Herzen nehmen sollten.

1. Richtige Größe der Position

Generell gilt: Je höher die erwartete Volatilität einer Anlage ist, desto kleiner sollte ihr Anteil im Portfolio sein. Egal ob Kryptowährungen oder Aktien - wenn die implizite Volatilität (IV) beispielsweise 100 % beträgt, ist ein Anteil von 1 % vielleicht genau richtig. Wenn die IV relativ niedrig ist und bei 25 % liegt, könnte ein Anteil von 4 % angemessen sein. Diese allgemeine Regel kann Ihnen helfen, nachts besser zu schlafen und das Risiko vernünftig zu kontrollieren.

2. Der FOMO-Effekt oder die Angst, etwas zu verpassen

Die Angst, etwas zu verpassen (FOMO - Fear of missing out), war in den Jahren 2020 und 2021 in der Kryptowirtschaft ein heißes Thema. Die Menschen konnten ihr Geld nicht ausgeben, denn sie saßen gelangweilt zu Hause fest und konnten nicht umhin zu bemerken, dass scheinbar alle anderen mit Aktien und Kryptowährungen richtig Geld verdienten. Eine Umfrage ergab, dass 70 % der Kryptobesitzer im Jahr 2021 zu investieren begannen. Diese Leute machen jetzt leider ein trauriges Gesicht.

3. Trading vs. Investition

Wie oft haben Sie schon eine Aktie gekauft, um dann zu sehen, wie ihr Kurs sofort fiel? Das passiert uns allen. Der Unterschied zwischen guten Händlern und solchen, die sich schwer tun, besteht oft darin, Verluste zu begrenzen und nicht zuzulassen, dass sich ein kurzfristiger Trade zu einem langfristigen Verlustfaktor in Ihrem Portfolio entwickelt. Es ist wichtig, sein Timing zu kennen - und das gilt auch für Ausstiegsstrategien beim Trading.

4. Hebelwirkung durch Finanzierung überlegt einsetzen

Beantworten Sie sich selbst diese Frage: Wenn Sie Amazon (NASDAQ:AMZN) 1997 zum Preis des Börsengangs hätten kaufen können, wie viel Geld hätten Sie sich geliehen, um Ihre langfristige Rendite zu verbessern? Das Dreifache, Vierfache? Mehr? Dann wären Sie während der Dot-Com-Krise mit ihrer Anlage untergegangen. Das fremdfinanzierte Hebeln eines volatilen Vermögenswerts wie Bitcoin oder Ether kann selbst erfahrenen Händlern zum Verhängnis werden.

5. Planen der Liquidität

Letzteres gilt ganz besonders für mich. Ich gebe zu, dass ich über weite Strecken des Jahres 2021 einen hohen Cash-Puffer hatte, während Aktien und Kryptowährungen in die Höhe schnellten. Es war ein furchtbares Gefühl. Ich habe dann einige Konten für alternative Anlagen eröffnet, da die Renditen der Sparkonten um 0 % lagen. Diese haben sich gut geschlagen, aber die Komplexität, die zusätzliche Steuerlast und die Tatsache, dass man ein weiteres Konto regelmäßig überprüfen muss, machten es nicht wirklich lohnenswert. Viele Anleger hatten durch die COVID-Konjunkturprogramme überdurchschnittliche Guthaben auf ihren Konten und waren der Meinung, dass sie etwas damit machen müssten - Hallo Krypto! Es könnte sich also durchaus eher um eine aus der Langeweile heraus getätigte Investition handeln, als um eine wirklich durchdachte Entscheidung zur richtigen Verwendung des Vermögens.

Fazit

Der einjährige Jahrestag des Krypto-Allzeithochs und die unglückliche Realität der FTX-Pleite sind ein gutes Signal dafür, dass Sie sich mit der Planung ihrer Tradingaktivitäten näher beschäftigen sollten. Legen Sie Regeln für Ihre Investitionen fest und vermeiden Sie stets unbedachte Entscheidungen.

Haftungsausschluss: Mike Zaccardi hält aktuell keine Positionen an den in diesem Artikel genannten Anlagen.

5 Dinge die uns der FTX-Kollaps lehrt
 

Verwandte Beiträge

Robert Halver
„Kinder an die Macht“ Von Robert Halver - 02.02.2023 14

Corona, Ukraine-Krieg und Inflation haben der deutschen Wirtschaft schwer zugesetzt. Trotzdem kann die Politik ihre Hände nicht in Unschuld waschen. Denn auch ohne Krisen...

5 Dinge die uns der FTX-Kollaps lehrt

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (2)
Tulpen Fieber
Tulpenfieber 28.12.2022 22:57
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Genau, kaufe keine Kryptos!
G Kai
G Kai 29.11.2022 15:19
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Due diligence ist das Wichtigste bei intransparenten und unregulierten Investments.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung