Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Apple-Aktie - Q3-Zahlen: Neues iPhone als Wachstumstreiber

de.investing.com/analysis/appleaktie--q3zahlen-neues-iphone-als-wachstumstreiber-200459003
Apple-Aktie - Q3-Zahlen: Neues iPhone als Wachstumstreiber
Von Haris Anwar/Investing.com   |  27.07.2021 10:01
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
  • Berichtet zum Q3 2021 am Dienstag, dem 27. Juli, nach Handelsende an der Wall Street
  • Umsatzprognose: 73,26 Milliarden US-Dollar

  • Gewinnprognose: 1,01 USD je Aktie

Wenn Apple (NASDAQ:AAPL) heute seine neuesten Ergebnisse vorlegt, sind die Anleger zuversichtlich, dass der iPhone-Hersteller die Erwartungen erneut übertreffen und ein weiteres Rekordquartal produzieren wird.

Im Vorgriff hat die Aktie nach einem schleppenden Start ins Jahr 2021 neue Höchststände erreicht und beendete den Handel gestern zu 148,99 US-Dollar, was einen Kursgewinn von 15% seit Jahresbeginn ergibt. Seit dem Einbruch im März im Jahr 2020 haben Apple-Aktien ihren Anlegern mehr als 150% Rendite eingebracht.

Apple Aktie
Apple Aktie

Was diese Rallye am Leben hält, sind Anzeichen dafür, dass die Nachfrage nach den Premium-Smartphones des kalifornischen Technologiegiganten weiterhin stark bleibt. Bloomberg berichtete Anfang dieses Monats, dass Apple seine Zulieferer aufgefordert hat, in diesem Jahr bis zu 90 Millionen iPhones der nächsten Generation zu bauen, was einen starken Anstieg gegenüber dem Absatz im Jahr 2020 darstellt.

Bis zum Ende des ersten Jahres hat das Unternehmen stets etwa 75 Millionen Einheiten neuer Modelle verkauft. Die aktualisierte Prognose für 2021, so der Bericht, würde darauf hindeuten, dass Apple für das erste neue iPhone seit Beginn der Impfkampagnen gegen Covid-19 zusätzliche Nachfrage erwartet. Bei der nächsten iPhone-Generation handelt es sich um die zweite von Apple mit 5G-Funktionen, was für viele Nutzer ein wichtiger Grund ist, ein neues Telefon zu kaufen.

Tritt dieses Szenario ein, so würde dies die bullische Sicht auf die Apple-Aktie weiter untermauern, die auf der Erwartung beruht, dass das Unternehmen mit seinen neuen iPhone-Modellen in einen weiteren "Superzyklus" übergeht, in dem Millionen bestehender Nutzer ihre alternden Smartphones ersetzen. Das neueste iPhone kann auf das 5G-Mobilfunknetz der nächsten Generation zugreifen, das höhere Internetgeschwindigkeiten verspricht.

​Apple, die Innovationsmaschine

Damit der Umsatz von Apple weiter wachsen kann, muss es seine Innovationsmaschine am Laufen zu halten, indem es immer neue Geräte und Upgrades für seine bestehenden Produkte einführt. Tatsächlich deuten die neuesten Informationen aus dem Unternehmen sowie Medienberichte darauf hin, dass Apple viele aufregende Upgrades in Arbeit hat.

Apple plant die Einführung neuer MacBook Pro-Laptops mit hauseigenen Apple-Chips, Apple Watches mit aktualisiertem Display, einen neu gestalteten iPad Mini und einen iPad der Einstiegsklasse.

Trotz dieses Optimismus bleiben einige Analysten in ihren Schätzungen für das dritte Geschäftsquartal konservativ, dessen Ergebnis Apple heute veröffentlichen wird. Die Wall Street sieht den Umsatz im Durchschnitt bei 73,26 Milliarden US-Dollar bei einem Gewinn je Aktie von 1,01 US-Dollar.

Morgan Stanley-Analystin Katy Huberty hat kürzlich in einer Mitteilung ihr Kursziel für Apple mit Blick auf das dritte Geschäftsquartal von Apple angehoben und geschrieben, auch der jüngste Kursanstieg der Aktie habe eine starke iPhone-Modelleinführung später im Jahr nicht vollständig eingepreist.

Huberty wörtlich:

"Auch wenn die Kursentwicklung nach der Bekanntgabe der Ergebnisse angesichts der jüngsten Outperformance der Apple-Aktie gedämpfter ausfallen könnte, sind wir im Vorfeld der Vorstellung des iPhone 13 auf der Käuferseite."

Ihr neues Kursziel für die Apple-Aktie beträgt 166 US-Dollar pro Aktie, was einem Plus von 11% gegenüber dem aktuellen Niveau entspricht.

Fazit zur Apple-Aktie

Die Erträge von Apple könnten weiter von der starken Nachfrage nach seinen neuen iPhone-Modellen und anderen Upgrades profitieren, die das Unternehmen für seine beliebten Produkte plant. Die Apple-Aktie dürfte weiter zulegen, wenn das Unternehmen die Erwartungen schlägt, zumal die Schätzungen im Durchschnitt recht konservativ gehalten wurden.

Apple-Aktie - Q3-Zahlen: Neues iPhone als Wachstumstreiber
 

Verwandte Beiträge

Apple-Aktie - Q3-Zahlen: Neues iPhone als Wachstumstreiber

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung