Insider-Daten freischalten: Bis zu 50% Rabatt auf InvestingProJETZT ZUGREIFEN

Börsen-Ausblick: Nasdaq 100, S&P 500, Amazon, Moderna, GM und Roku im Fokus

Veröffentlicht am 16.08.2021, 07:37
NDX
-
US500
-
GM
-
CSCO
-
QQQ
-
AMZN
-
US10YT=X
-
ROKU
-
MRNA
-

Jay Powell äußert sich am Dienstag in einer Fragerunde, einen Tag später folgt das FOMC-Protokoll - zwei wichtige Fed-Termine, die in dieser Woche für mächtig Wirbel an den Märkten sorgen könnten. Könnte Jay Powell seinen Auftritt in dieser Woche als Testballon nutzen und sagen, dass erhebliche weitere Fortschritte erzielt wurden, was darauf hindeutet, dass ein Tapering unmittelbar bevorsteht? Absolut. Es wäre der perfekte Zeitpunkt für eine solche Äußerung, denn wenn der Markt ungünstig reagiert, kann er diese Bemerkungen in Jackson Hole problemlos zurücknehmen oder den Ton abschwächen. Darüber hinaus dürften einige Elemente in den Sitzungsprotokollen Hinweise auf das Ausmaß eines Taperings oder dessen Zeitpunkt geben. Während also viele erwarten, dass es in der darauffolgenden Woche in Jackson Hole heiß hergehen wird, bekommen wir vielleicht schon in dieser Woche eine Vorschau auf dieses marktrelevante Ereignis.

Renditen

Die Anleiherenditen gingen deutlich zurück, als die Verbraucherstimmung viel schwächer als erwartet ausfiel, was den rückläufigen Trend bei den Zinsen am Leben erhielt. Nach den höheren EPI-Daten kletterte die 10-jährige Rendite zunächst auf einen Widerstand in Form einer Trendlinie um 1,38 %, weshalb zu diesem Augenblick alle Augen auf den Zinsmarkt gerichtet waren. Doch der Breakout wurde abgeschmettert, und wie ich schon seit Monaten predige, bleibt der allgemeine Zinstrend nach unten gerichtet. Daher stellt sich nun die Frage, welche Botschaft der Anleihemarkt sendet, die der Aktienmarkt nicht versteht. Stand heute sieht es so aus, als ob die 10-jährige Anleiherendite weiter zurückgeht und wieder auf 1,18 % absackt.

Entwicklung der 10-jährigen US-Anleiherendite

Nasdaq 100 (QQQ)

Letzte Woche wies ich darauf hin, dass die Qs (NASDAQ:QQQ) sowohl aus Sicht der Elliott-Wellen-Theorie als auch der Fibonacci-Analyse bestens für einen Pullback positioniert sind. Auch nach Handelsschluss am Freitag besitzt diese Einschätzung noch immer ihre Gültigkeit, weshalb der ETF weiterhin in einer guten Position für einen größeren Rücksetzer ist.

QQQ Chart

S&P 500 (SPY)

Und seit dieser Woche gehört auch der S&P 500 ETF (SPY) zu dieser Liste. Auch hier ergeben die Fibs und Elliott-Wellenzählungen ein nahezu perfektes Topping-Muster. Bei einer möglichen A-B-C-Sequenz wären die Wellen A und C gleich groß, vorausgesetzt man setzt den Count am Tief vom 24. September als Ausgangspunkt an.

SPY Chart

Alternativ dazu gibt es eine fünfwellige Impulsbewegung, die vom Tiefpunkt am 30. Oktober aus startet, mit einer ausgedehnten fünften Welle, die das 1,618% Retracement der Welle 3 entspricht. Wie aus dem Chart hervorgeht, entspricht die Welle 3 in ihrem Umfang der Welle 1.

SPY

In Kombination mit einem ausgedehnten Count ab dem Tief vom März 2020 spricht vieles dafür, dass wir uns mit großen Schritten dem Ende der laufenden Rallye nähern.

SPY

Eine alternative Zählweise wäre den Count ab dem Tief vom März 2020 mit dem o.g. ABC-Muster ab den September-Tiefs zu kombinieren.

SPY

Wie bei den Qs ist es also möglich, dass der S&P 500 hier gut für einen Pullback positioniert ist, und sollten die Niveaus um 4.460 als Widerstand halten - was sehr wahrscheinlich ist -, dann hätten wir einen geeigneten Kandidaten für einen Pullback. Ob dies der Fall ist oder nicht, werden wir diese Woche herausfinden.

Amazon (NASDAQ:AMZN)

Amazon konnte sich in der abgelaufenen Woche oberhalb der Unterstützung bei 3.300 Dollar halten, hat aber immer noch eine Gap um die 3.200-Dollar-Marke zu füllen, und angesichts der Schwäche der Aktie glaube ich, dass diese Kurslücke auch tatsächlich geschlossen wird und die Aktie weiter nach unten geht. Der gleitende 200-Tage-Durchschnitt bietet Unterstützung, aber ich bezweifle, dass er dem Druck der Bären noch lange standhalten kann.

Amazon Chart

Moderna (NASDAQ:MRNA)

Der negative Gamma-Squeeze bei Moderna hat sich in der vergangenen Woche wie von uns erwartet entwickelt. Die Aktie nutzt im Moment den Aufwärtstrend als Unterstützung, aber die Momentum-Indikatoren haben in der abgelaufenen Woche schweren Schaden genommen, was darauf hindeutet, dass die Abwärtsbewegung noch nicht abgeschlossen ist. Der RSI-Aufwärtstrend ist gebrochen, und der MACD hat ins Negative gedreht - alles Anzeichen für ein nachlassendes Momentum. Ist die Abwärtsbewegung jetzt also beendet? Vermutlich nicht, wobei der Bereich um 350 Dollar als Sprungbrett für eine kurzfristige Gegenreaktion dienen könnte.

Moderna Chart

Roku (NASDAQ:ROKU)

Roku setzte seine Talfahrt in der vergangenen Woche fort und findet derzeit Unterstützung beim gleitenden 200-Tage-Durchschnitt. Diese Glättungslinie hat in der Vergangenheit bereits als Haltelinie gedient, aber es ist fraglich, wie lange sie noch Bestand haben kann. Die Aktie ist stark überbewertet, und das Unternehmen hat nicht die Wachstumsrate, um diese Bewertung aufrecht zu erhalten. Mit dem Unternehmen ist alles in Ordnung, aber die Aktie ist einfach viel zu hoch bewertet. Ein Rückgang unter 290 Dollar bestätigt ein Doppel-Top, und die Aktie dürfte an diesem Punkt einen langen und steilen Abstieg erleben.

Roku Chart

GM (GM)

Auch General Motors (NYSE:GM) ist noch nicht am Ende seiner Abwärtskorrektur angelangt. Der RSI und der MACD zeigen ein ausgeprägtes Abwärtsmomentum. Das Preisniveau um 49 Dollar, auf das ich vor Monaten hingewiesen habe, rückt näher - aber besser spät als nie.

General Motors Chart

Cisco (NASDAQ:CSCO)

Cisco legt diese Woche seinen Quartalsbericht vor. Ein Anstieg bis auf 57,25 Dollar erscheint möglich. Allerdings sollte das Papier den Zielbereich im Vorfeld der Bekanntgabe der Zahlen erreichen. Bei Gewinn und Umsatz dürfte Cisco überzeugen, beim Ausblick sieht die Sache schon etwas anders aus. Eine enttäuschende Prognose dürfte die Aktie nach unten schicken, statt sie auf den Zielpreis bei 57,25 Dollar zu heben.

Cisco Systems Chart

Disclosure: Mott Capital Management, LLC ist ein eingetragener Investmentberater. Die dargestellten Informationen dienen nur zu Schulungszwecken und haben nicht die Absicht, ein Angebot oder eine Aufforderung zum Verkauf oder Kauf bestimmter Wertpapiere, Investitionen oder Investitionsstrategien zu machen. Investitionen sind mit Risiken verbunden. Bitte konsultieren Sie auf jeden Fall zuerst einen qualifizierten Finanzberater und/oder Steuerberater, bevor Sie eine der hier besprochenen Strategien umsetzen. Auf Anfrage stellt der Berater eine Liste aller in den letzten zwölf Monaten abgegebenen Empfehlungen zur Verfügung. Die in der Vergangenheit erzielte Performance ist kein Hinweis auf zukünftige Ergebnisse.

Aktuelle Kommentare

Bitte warten, der nächste Artikel wird geladen ...
Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.