Eilmeldung
Investing Pro 0
Neujahr-SALE: Bis zu 40 % RABATT für InvestingPro+ JETZT SICHERN

DAX läuft ins Verfallstags-Kursziel – und nun?

Von Stockstreet GmbH (Sven Weisenhaus)Aktienmärkte21.01.2023 18:54
de.investing.com/analysis/dax-lauft-ins-verfallstagskursziel--und-nun-200479567
DAX läuft ins Verfallstags-Kursziel – und nun?
Von Stockstreet GmbH (Sven Weisenhaus)   |  21.01.2023 18:54
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
 
DJI
-0,04%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
DE40
-0,06%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Der Rücksetzer bei den Aktienindizes der USA (siehe vorgestrige Börse-Intern) hat auch beim DAX zumindest vorerst zu einem Bruch seines äußerst starken Aufwärtstrends geführt (siehe folgender Chart aus der börsentäglichen Analyse des Target-Trend-Spezial).

Bis vorgestern hatte die Kursrally den Eindruck gemacht, als würde sie kein Ende nehmen wollen. Doch dann setzte der DAX vom Hoch bei fast 15.270 Punkten immerhin zur psychologisch wichtigen Marke von runden 15.000 Punkten zurück (dicke blaue Linie). Und an dieser pendelten sich die Kurse im Verlauf des gestrigen Tages ein.

DAX arbeitet das Verfallstags-Kursziel ab

Wie Torsten Ewert am Montag schrieb, hat die nächste größere Call-Position bei 15.300 Punkten die DAX-Kurse also tatsächlich bis zum gestrigen Verfallstermin gedeckelt. Und genau wie von Torsten Ewert erwartet, ist der DAX nach einem Rücksetzer zur 15.000er Marke in eine Konsolidierung eingeschwenkt.

Jetzt wird es spannend, ob aus dieser Konsolidierung auch noch zumindest die am Montag ebenfalls angesprochene Korrektur wird, die „bis zum Novemberhoch bei knapp 14.600 Punkten gehen“ kann.

Wird aus dem Rücksetzer noch eine Korrektur?

Wie der folgende Chart zeigt, hatte ich am 21. Dezember eigentlich damit gerechnet, dass es ausgehend von diesem Novemberhoch auch im DAX zu einer klassischen ABC-Korrektur kommt, so wie sie sich aktuell auch erwartungsgemäß im Dow Jones abzeichnet (siehe „Dow Jones: Jetzt läuft die Welle C der ABC-Korrektur“). Doch der DAX zeigte sich deutlich stärker als die US-Indizes.

Und wie ich bereits vor genau einer Woche berichtete, ist der DAX dadurch sogar schon „auf das Niveau geklettert, auf dem er vor dem russischen Einmarsch in die Ukraine vom 24. Februar 2022 und dem dadurch ausgelösten Bärenmarkt ein Top ausgebildet hatte“ (siehe folgender Chart).

Im Target-Trend-Spezial schrieb ich dazu, dass der Rutsch in den Bärenmarkt damit vollständig aufgeholt ist und somit alle bearishen Signale dieses Bärenmarktes neutralisiert wurden.

Extreme Stärke des DAX macht sinnvolle Prognosen nahezu unmöglich

Angesichts der extremen und überraschend deutlichen Stärke des DAX fällt es aktuell sehr schwer, den weiteren Kursverlauf einzuschätzen.

Grundsätzlich gehe ich fest davon aus, dass es bald zu einem größeren Rücksetzer kommt. Fraglich ist allerdings, ob dieser mit dem vorgestrigen Rücksetzer bereits begonnen hat. Und genauso ungewiss ist, wie weit ein solcher Rücksetzer gehen kann. Hier muss man daher in sehr kleinen Schritten vorgehen.

Als erstes gilt es zu beobachten, wie lange die runde Marke von 15.000 Punkten den DAX anzieht. Hält sich der Index auf diesem Niveau, wird die überkaufte Lage nicht über eine Korrektur, sondern den Zeitablauf verdaut. Das wäre bullish zu werten und würde vorerst gegen eine stärkere Korrektur sprechen. Gleiches gilt, wenn sich der DAX sogar von der psychologischen Marke nach oben lösen und seinem jüngsten Hoch nähern kann.

Setzt sich stattdessen der vorgestrige Rücksetzer schnell fort und fällt der DAX unter das Novemberhoch, gilt es zu beobachten, wie dynamisch und weit die Korrekturbewegung läuft. Bei 14.000 Punkten hätte der DAX zum Beispiel die nächste runde Marke angelaufen. Und knapp darunter hätte er 38,20 % der gesamten Kurserholung korrigiert.

Wie es kommt, werde ich für Sie wie gewohnt kontinuierlich beobachten. Mehr dazu also in der kommenden Woche.

Ich wünsche Ihnen ein erholsames Wochenende
Ihr
Sven Weisenhaus

DAX läuft ins Verfallstags-Kursziel – und nun?
 

Verwandte Beiträge

DAX läuft ins Verfallstags-Kursziel – und nun?

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (5)
Mausi Maus
Mausi Maus 23.01.2023 16:14
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Denke wir sehen eine Korrektur zwischen 14.300-14.000…. Von mir aus dann in der nächsten Welle niedrigere Werte….Ich glaube noch nicht das alles Friede Freude Eierkuchen ist und denke das die Zinsen noch steigen… Ich glaube auch das die Zahlen inkl Q2 nicht gut ausfallen werden und wenn einige glauben das das alles schon eingepreist war …🤷🏼‍♂️ schaun wir mal🔮🔮🔮Ich halte mein Geld warte auf neue Tiefs im S&P und Nas und investiere da…
Peggy Wagner
Peggy Wagner 22.01.2023 14:18
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Tolle Analyse. Vielen Dank 🌹 Ich halte die Rallye für völlig realitätsfremd. Ich staune wie wenig das wirtschaftliche und politische Umfeld beachtet wird. Auch die künftige Zinsentscheidung der EZB scheint den Markt nicht zu interessieren. Der DAX hat gerade etwas von Roulette. Alle setzen auf die Zahl 15.300 und Farbe grün. Auf das das Spiel gut ausgeht...
Thomas Kahl
Thomas Kahl 22.01.2023 14:18
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Scheinbar wird aber auch vergessen, dass sich viele Ängste aufgelöst haben.
Mark PL
Mark PL 22.01.2023 9:54
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Danke für den informativen Artikel.
Blue Chip
Blue Chip 21.01.2023 20:37
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Ich schließe mich an - sehr gute Analyse, danke! Ich sehe es genauso - eine technische Korrektur zwischen 14.600-14.800 wäre nur gesund nach der Rally seit Oktober mit über +28%.
Tott Tott
Tott Tott 21.01.2023 20:37
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Sehr guter Beitrag und vollkommen richtig. Der DAX ist Überkauft und braucht eine Korrektur.
Thomas Niessen
Thomas Niessen 21.01.2023 20:03
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Danke Sven! Immer wieder eine gute Ergänzung zu meinem Trading der Indices.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung